Gnade Highlights

Dein Glück wird niemals verschluckt – VC548

Veröffentlicht am 20.07.2019, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani
Play

Sukadev spricht über Viveka Chudamani, Vers 548 als Inspiration des Tages zum Thema: Dein Glück wird niemals verschluckt. Den vollständigen Vers mit Sanskrit, Devanagari und Wort-für-Wort-Übersetzung findest du im Schriften-Portal, klicke auf VC548.


Durch die Gnade des Meisters erfährt der Schüler die Befreiung – VC489

Veröffentlicht am 19.05.2019, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev spricht über Viveka Chudamani, Vers 489 als Inspiration des Tages zum Thema: Durch die Gnade des Meisters erfährt der Schüler die Befreiung. Den vollständigen Vers mit Sanskrit, Devanagari und Wort-für-Wort-Übersetzung findest du im Schriften-Portal, klicke auf VC489


Yogastunde Mittelstufe zum Thema Positives Denken

Veröffentlicht am 12.09.2016, 15:00 Uhr von
Play

Yogastunde Mittelstufe – mit besonderer Betonung der geistigen Wirkungen. Anfangsentspannung, Kapalabhati, Wechselatmung mit Konzentration auf die 7 Chakras und entsprechenden Affirmationen: Verwurzelung im Muladhara Chakra, Quelle der Kreativität im Swadhisthana, Feuer der Begeisterung im Manipura, Freude und Liebe im Anahata Chakra, Verbundenheit im Vishuddha Chakra, Intuition und Erkenntnis im Ajna Chakra, Gnade und Segen im Sahasrara. Kavacham – Schützendes Energiefeld. Surya Namaskar Sonnengruß mit Surya Mantras und Gayatri Mantra. Asanas, insbesondere Grundstellungen mit Affirmationen und Chakra-Konzentration.


Yogastunde Geborgenheit und Spirituelle Öffnung – Fordernde Mittelstufe

Veröffentlicht am 15.08.2016, 15:00 Uhr von
Play

Yogastunde „Spiritueller Weg“ – fortgeschrittene Mittelstufe: Betonung auf den spirituellen Aspekten von Asana, Pranayama und Tiefenentspannung. Anfangsentspannung mit Bewusstheit der Verbundenheit mit Mutter Erde, mit allen Geschöpfen und Öffnung für die Inspirationskraft des Himmels. Kapalabhati mit Öffnung für Lichtenergie von Oben, Aktivierung der Energie von Unten, Ausdehnung nach oben. Sonnengruß (Surya Namaskar) mit Rezitation der Surya Mantras und des Gayatri Mantras. Kopfstand (Shirshasana) bzw. Hund (Shvanasana) mit Konzentration auf Ajna Chakra. Stellung des Kindes (Garbhasana


01 Kosmische Gnade gibt es immer – Swami Chidananda

Veröffentlicht am 10.05.2016, 10:00 Uhr von
Play

Mit diesem Podcast beginnt eine neue Reihe im Yoga Vidya Satsang Podcast: Sukadev übersetzt Vorträge von Swami Chidananda. Swami Chidananda lebte 1916-2008. Er war einer der ganz großen YogaMeister der Moderne. Swami Chidananda war Schüler von Swami Sivananda und wurde sein Nachfolger im Sivananda Ashram Rishikesh, als Leiter der Divine Life Society. Seine Vorträge sind durchdrungen von spiritueller Kraft. Diese Vorträge stammen aus den Jahren 2000-2006. Sie wurden aufgenommen und transkribiert von seinen Schülern. Im Rahmen der 100-Jahr-Feiern von Swami


Fabel: Die beiden Frösche

Veröffentlicht am 14.08.2015, 17:35 Uhr von

„Die eigene Anstrengung von heute wird zum Schicksal von morgen. Eigenes Bemühen und Schicksal sind ein und dasselbe“, schreibt Swami Sivananda in seinem Buch „Göttliche Erkenntnis“.

Dazu fällt mir eine Fabel von Äsop (600 v. Chr.) ein, dem berühmten griechischen Dichter. Diese Fabel hat mir meine Mutter erzählt, als ich ein Kind war, ich hörte die Geschichte außerdem in der Grundschule.

Die Sinnhaftigkeit der „Eigenbemühung“ taucht in meinem Leben immer wieder auf.

Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 06.02.2015, 17:00 Uhr von

Impressionen von Sukadevs Geburtstagsfeier 2015

Diesen Dientag hatte Sukadev Geburtstag. Neben dem leckeren Kuchen und Torte gab es auch ein buntes Programm. Viele Geburtstagsgäste waren gekommen. Dieser kurze Film soll versuchen die Stimmung etwas wiederzugeben. Viel Freude damit 🙂 Weiterlesen …


11 Gehorsam ist besser als Ehrerbietung

Veröffentlicht am 15.08.2014, 15:00 Uhr von
Play

Ehrerbietung zu Gott, Guru, die Schriften und die spirituelle Tradition sind wichtig – aber nicht ausreichend. Ehrerbietung mag ein gutes Gefühl erzeugen. Ehrerbietung kann Vergnügen und Befriedigung erzeugen. Ehrerbietung gibt ein Gefühl des Schutzes und des Empfangens von Gnade. Aber auf dem spirituellen Weg geht es nicht hauptsächlich darum, sich gut zu fühlen, sondern darum sein Ego zu überwinden. Der Schüler muss das erkennen und zustimmen – dann kann der spirituelle Weg wirklich beginnen. Nicht nur auf dem spirituellen Weg ist das so:


Seminare mit Darshanie Sukhu

Veröffentlicht am 01.07.2014, 08:30 Uhr von

Wie schön, dass Darshanie Sukhu ab August 2014 wieder für einige Monate bei uns bei Yoga Vidya Bad Meinberg leben und lehren wird.
Als Tochter von Leela Mata und Yogi Hari wuchs sie im Sivananda-Ashram von Swami Vishnu-devananda auf. Ihre spirituelle Entwicklung wurde ihr in die Wiege gelegt. Yoga und Meditation begleiteten sie von Kindheit an und schon mit 14 Jahren schloss sie ihre Yogalehrer Ausbildung ab.
Selbst beschenkt mit der Gabe des Hellsehens freut sie sich diese Fähigkeit in den liebevollen Dienst anderer stellen zu können. So bietet sie vom 31. August bis 5. September eine Hellseh Ausbildung an. Weiterlesen …


Frohe Pfingsten

Veröffentlicht am 18.05.2013, 11:50 Uhr von

Morgen feiern wir Pfingsten . Pfingsten ist ein christlicher Feiertag jüdischen Ursprungs. Und Pfingsten hat auch für Nichtchristen eine wichtige Bedeutung. Der Ursprung des Pfingstfestes ist ein Festtag der Juden, Schawuot . Schawuot feiert die Offenbarung der Tora, also der Heiligen Schrift der Juden, welche die Grundlage des Alten Testamentes der Christen ist. Shawuot war und ist in Israel auch ein Erntedankfest – in Israel beginnt/begann die Ernte früher als in Mitteleuropa. Auch als Nichtjude kannst du Shawuot feiern:

  • Mache dir bewusst, dass es so etwas wie göttliche Inspiration gibt. Mache dir bewusst, dass die Heiligen Schriften der verschiedenen

Wann Gnade in dein Leben kommt – Geschichten mit Sukadev

Veröffentlicht am 27.09.2009, 14:00 Uhr von

Gnade – Geschichten mit Yoga Meister Sukadev Bretz from Yoga Vidya on Vimeo.

Sukadev hat im Anschluss an die Meditaion sehr humorvoll 3 Geschichten über das Thema “Gnade” erzählt. Gnade kommt, wenn etwas außergewöhnliches passiert, was man nicht erwarten würde. Gnade kommt, wenn wir uns wirklich bemühen und mit Enthusiasmus Dinge angehen. Gnade kommt, wenn wir dankbar sind für alles und nicht starrköpfig an eigenen Ideen festhalten, sondern Gottes Weisen annehmen uns seine Gnade/Hilfe zuteil werden zu lassen. Gnade kommt, wenn wir erkennen, dass scheinbares Glück und scheinbares Unglück uns nicht wirklich glücklich oder unglücklich machen.
Viel Freude beim


Samstagabend Satsang mit Sukadev und Leela Mata

Veröffentlicht am 05.04.2009, 12:30 Uhr von

 

Gestern hatten wir einen sehr enthusiastischen, humorvollen Satsang mit Sukadev, Leela Mata, einigen Sängern und einer ekstatischen 4 Woche-Yogalehrerausbildung, die alle die Prüfung bestanden haben. Weiterlesen …