Ayurveda: “Kleidung macht den Typ” Teil 3 – Kapha

Im Rahmen von Dynacharya, der “Meisterschaft des Tages” spielen Farben eine sehr wichtige Rolle. Nach ayurvedischen Auffassung beeinflussen Farben unsere Stimmungen und haben darüber hinaus Einfluss auf unsere Bioenergien (Doshas).

Teil 3:

Harmonisierende Farbtöne für die Kapha-Konstitution

Das Kapha-Dosha ist auf die Eigenschaften der Elemente Erde und Wasser zurückzuführen. Kapha zeigt sich vor allem in Schwere, Festigkeit und stetiger Kühle. Menschen mit viel Kapha leiden häufig unter Antriebslosigkeit, Lostlosigkeit, Schweregefühl in den Beinen, übermäßige Gewebeansammlungen (z.B. zu viel Fettpölsterchen od. Wassereinlagerungen). Farben, die diese Bioenergie besänftigen sind vor allem warme Farbtöne wie Gelb, Rot, Orange, Apricot. Sie geben innere Wärme und freudevollen Antrieb. Ebenso ausgleichend wirken leichtmachende Farbtöne wie Blau, Violett und Türkis. Sie fördern Offenheit und Kreativität. Die Farben Braun, Grün, Weiß sowie die entsprechenden Mischtöne wie Beige fördern das Erdelement. Bei einem ausgeglichenen Kapha-Typen kommt mit diesem Farben die Persönlichkeit stark zur Geltung. Kapha und somit Stabilität und Gelassenheit werden so weiter gestärkt. Meistens bedarf es aber den Ausgleich in die Richtung von Vata und Pitta mit den oben beschriebenden Farben. Karierte Muster, Farbspiele sowie alle leichten Bemusterungen fördern die Beweglichkeit und das Spielerisch-Kreative, welches den Kapha-Typen aus seiner Festgefahrenheit rausholen kann.

Weitere, sehr wertvolle Tipps aus der Ayurveda-Schatzkiste findest Du auf unserer Ayurveda-Homepage.

Weitere Farbempfehlungen für die Konstitutionen findest Du im  Teil 1 (Vata) od. Teil 2 (Pitta). Empfehlungen für die Mischkonstitutionen folgen.

0 Kommentare zu “Ayurveda: “Kleidung macht den Typ” Teil 3 – Kapha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.