Fotoshow: Devi-Puja mit Swami Nivedanananda

Swami Nivedanandnda

Im vergangenen Samstagabend-Satsang bei Yoga Vidya Bad Meinberg hat der indische Mönch, Yogameister und Priester Swami Nivedanananda eine Devi-Puja geleitet, ein tantrisches Verehrungsritual für Devi, die Göttin und schöpferische Kraft hinter dem materiellen Universum.

Mit verschiedenen Verehrungszeremonien, mit einem wunderschönen Yantra und mit der Rezitation machtvoller Mantras hatte Swami Nivedanananda vielen der Anwesenden eine besonders kraftvolle Energie spüren lassen, die zu tiefer spiritueller Öffnung und Erfahrung zu führen vermochte.

Eine Puja ist eine Zeremonie bei der das Göttliche verehrt wird. Dabei kommt der Geist zur Ruhe, es entsteht eine tiefe Verbindung mit dem Herzen und die Einheit mit dem Göttlichen wird spürbar.

Bei Yoga Vidya Bad Meinberg werden täglich Pujas zelebriert. Die Ausführung der Devi-Puja am Samstagabend war dennoch ein ganz besonderes Ereignis. Das Geschehen wurde auf einer Groß-Leinwand zeitgleich übertragen, sodass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Satsangs, auch in den hinteren Reihen, die rituellen Handlungen von Swamiji gut mitverfolgen konnten. Nebenbei wurden von Sitaram Erläuterungen zu den einzelnen zeremoniellen Handlungen und weitere Hintergrundinformationen zur Puja gegeben.

In der Satsang-Aufzeichnung kannst du dir die Zeremonie nochmal ansehen, auch wenn die besondere Atmosphäre und die spirituelle Schwingung nur ansatzweise durch eine Video-Aufzeichnung vermittelt werden kann.

Wenn du Swami Nivedanananda einmal direkt und live erleben möchtest, so bieten sich dir jedes Jahr in den vier Yoga Vidya Ashrams mehrere Gelegenheiten dazu: 

Fotos von der Devi-Puja: 

Lichtzeremonie / Arati

Live-Aufzeichnung vom Satsang mit Devi-Puja (Swami Nivedananda): 

 

3 Kommentare zu “Fotoshow: Devi-Puja mit Swami Nivedanananda

  1. Om liebe Mona,

    Danke für deine Anmerkung.

    Ich saß relativ weit vorne, und auch dort vermischten sich die beiden Rezitationsimpulse [von Swamiji und vom ‚Publikum‘] miteinander, so dass es eher ein Klangteppich war. Von der Wirkung her vielleicht auch eine ganz interessante Konstellation. Vielleicht ein bisschen so, als ob man sich in einem Bienenstock befände. 🙂

    Ja, es ist wirklich schön, dass dieses Ereignis über Leinwand und auch Videoaufzeichnung so gut zugänglich war/ist.

    Om Shanti
    Dirk

  2. Hier ist die Rezitaion von Swami Nivedananda sehr schön und deutlich zu hören, im Saal (ich saß weiter hinten) war leider das Singen der Teilnehmer zu laut, so dass es nur ein unverständiches Durcheinander war. Ich würde es noch viel authentischer finden, wenn NUR der Swami zu hören wäre. Es war ein farbenprächtiges Ritual, wunderbar, dass es für die Teilnehmer im Saal über die Leinwand zu sehen war!

  3. Premajyoti

    vermiss……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.