Ostern bei Yoga Vidya – Yoga im Frühlingserwachen

Ein Yoga-Ashram hat mit Ostern mehr zu tun, als man es auf den ersten Blick vielleicht glauben möchte. Leid, Tod, Auferstehung sind universelle Motive und haben auch ihren Platz in der spirituellen Lehre des Yoga.

Deswegen hier ein paar Ratschläge, wie du die Osterzeit als willkommenen Anlass für Yoga, Meditation und Mantra-Singen nutzen kannst. Mit tollen Oster-Spezial Seminaren und familienfreundlichen Angeboten!

Wann war nochmal Ostern?

Wie lange war nochmal Ostern? Auf jeden Fall länger als gedacht! Zu der Osterzeit kann man gemäß der Liturgie folgende Daten zählen:

  • Gründonnerstagabend, 14. April
  • Karfreitag, 15. April
  • Karsamstag, 16. April
  • Ostersonntag, 17. April
  • Ostermontag, 18. April

Dabei stehen Donnerstag, Freitag und Samstag symbolisch für das Leiden und den Tod Jesu. Um dagegen einen Schwerpunkt auf die Wiederauferstehung Jesu am Ostersonntag zu setzen, hat man die zwei darauffolgenden Tage früher nicht gearbeitet. Sonntag, Montag und Dienstag waren das “Auferstehungstridiuum”. Geblieben ist uns davon leider nur noch der Ostermontag!

Zu Ostern im Ashram

Die Yoga Vidya Ashrams bieten auch zu Ostern eine Menge Platz, wünderschöne Natur und gesundes vegetarisch-veganes Essen an. Die einzelnen Ostertage bieten dabei wunderbaren Anlass für die eigene spirituelle Praxis.

Einfach essen und fasten

An Ostern zur Fastenzeit viel Tee trinken!

Am Gründonnerstag, dem Tag vor Jesus Kreuzigung, nahm er gemäß der Liturgie das letzte Abendmahl zu sich. Und die 40 Tage vor Ostern gelten als Fastenzeit in der christlichen Tradition, eine Zeit in der man sich auf das Wesentliche besinnt und reduziert. In einer Nulldiät zu fasten und überhaupt nichts zu sich zu nehmen möchte sorgfältig geplant sein, um den Körper sanft durch diese Herausforderung und eventuelle Fastenkrisen zu helfen.

Nach unserer Erfahrung ist es dabei von unschätzbaren Wert, zur Fastenzeit über sich frei zu nehmen und in einem geschützten Rahmen, fernab vom Alltag und seine Verpflichtungen zu verweilen. Gerade die Yoga Vidya Ashrams bieten durch ihre abgeschiedene und naturnahe Lage die optimale Möglichkeit abzuschalten und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Für alle, die darüber hinaus essen möchten, über bieten wir die ganze Osterzeit über unser wunderbar vegetarisch-vegane Vollwertkost an. Statt Osterzopf und Braten gibt es schön frisches Gemüse, würzige Curry und Reispfannen und herrliche selbstgemachte Aufstriche aus der Yoga Vidya Küche. Ein Einblick in die Yoga Vidya Küche bietet dazu unsere aktuelle Bad Meinberger Speisekarte.

Rückzug in der Abgeschiedenheit eines Ashrams

Zu Ostern stehen die Osterglocken im Bad Meinberger Ashram in voller Pracht!

Ein weiteres wichtiges Motiv zu Ostern sind dem Tod, der Vergänglichkeit und dem Loslassen zu gedenken. Am Karfreitag gedenken die Christen dem Tod Jesu am Kreuz, der Karsamstag ist der Tag der Grabesruhe. Zu Anlass dieses Festes also eine natürliche Zeit, sich aus dem Alltag zurückzuziehen und sich spirituellen Praktiken zu widmen.

Oft hält uns die Aktivität, die Spannung des Lebens davon ab in die Entspannung zum kommen, intuitiv zu leben und in der Gegenwärtigkeit zu leben. In den Yoga Vidya Ashrams hast du hingegen die Möglichkeit gleich in der Morgenfrische Pranayama zu üben, Yoga zu machen, oder im Satsang Mantras zu lauschen.

Besonders wertvoll ist es dabei auch, mal eine Zeitlang zu schweigen – sprich uns gerne dazu an der Rezeption an und wir geben dir dein Schweigeschild. In bestimmten Teilen der Ashrams gilt außerdem Schweigepflicht, sodass du ganz in der angereicherten Stille dieser Orte verweilen kannst. In Bad Meinberg gibt es beispielsweise nicht nur einen Schweigespeisesaal und einen Schweigegarten, sondern auch das Shivalaya Kloster.

Neustart an Ostern

Jesus Auferstehung am Ostersonntag

Schließlich ist Jesus bekanntermaßen an Ostersonntag wiederauferstanden. Tod und Vergänglichkeit macht Platz für das Leben. Ein schönes Motiv, um selber einen Neustart zu wagen! In unseren Yoga Vidya Ashrams findest du dazu Platz, dich ganz zu entfalten, in Hatha-Yogastunden aufzublühen, Ruhe, Friedlichkeit und keimendes Leben zu spüren.

Ob an der Nordsee, am Teutoburger Wald, im Allgäu oder Westerwald – zu Ostern zeigt sich der Frühling meist von seiner schönsten Seite. Grund genug sich in die Natur zurückzuziehen, an einer Blume zu schnuppern und sich in der Sonne zu fläzen. Oder warum die Yogamatte nicht mit nach draußen nehmen, für ein bisschen Freiluft Frühlings-Yoga, oder einer wunderbar ruhigen Meditation unter einem Baum?

Mach dir und deinen Liebsten ein Geschenk zu Ostern!

In den Osterferien ergibt sich für viele Berufstätige die Möglichkeit, ein paar Tage, eine Woche oder eine noch längere Auszeit vom Alltagsstress zu nehmen.

Yoga Neuling oder “alter Hase”?

Dabei ist es ganz egal, ob du mit Yoga und Meditation bereits vertraut bist oder ob du noch keine Erfahrungen damit gemacht hast und es jetzt an der Zeit ist, mehr darüber zu erfahren und bei Yoga Vidya in die besondere Atmosphäre eines Yoga-Ashrams einzutauchen.

Die vier Yoga Vidya Ashrams

Unsere vier Yoga Vidya Seminarhäuser im Allgäu, im Westerwald, an der Nordsee und Europas größtes Yoga Seminarhaus bieten wir zur Osterzeit einige Osterspezial-Seminare für Familien, wie für Singles an!

Ohne festes Programm als Individualgast

Wenn du also über das lange Osterwochenende oder in der Oster-Ferienzeit noch etwas suchst, um Auszuspannen, neue Energie zu tanken, Neues zu entdecken und die Zeit mit den positiven Wirkungen des Yoga bereichern möchtest, dann empfiehlt sich z.B. unser Individualgast-Angebot zu nutzen:

Wir freuen uns auf dich! 

0 Kommentare zu “Ostern bei Yoga Vidya – Yoga im Frühlingserwachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.