10 Sankhya, Yoga und Vedanta – indische Philosophiesysteme Teil 2

Play
Sankhya, Yoga und Vedanta sind die faszinierenderen unter den Darshanas, den sechs klassischen indischen Philosophiesystemen bzw. Weltanschauungen. Sukadev erläutert relativ genau Sankhya, das dualistische, atheistische und doch spirituelle Philosophiesystem, welches manchen Aspekten des Yoga und auch dem Ayurveda zugrunde liegt. Er erläutert, wie Sadhana, spirituelle Praxis, im Sankhya begriffen wird. In Sankhya liegt auch der Ursprung der spirituellen Technik Sakshi Bhav, heute meist als Achtsamkeit übersetzt, sowie der Achtsamkeitsmeditation, die ja später von den Buddhisten unter dem Namen Vipassana weiter entwickelt wurde.

Sukadev spricht dann über Yoga im Sinne von Patanjali Yoga, welches den Gottesbegriff Ishwara kennt und ein großes Spektrum der spirituellen Praxis kennt. Schließlich folgt Uttara Mimamsa, auch Vedanta genannt, welche als höchste aller Philosophien bezeichnet wird – und die anderen mit einschließt.

Zweiter Teil des Vortrags über die Shatdarshanas, die sechs Philosophiesysteme. Zehnter Teil der Vortragsreihe über „Jnana Yoga und Vedanta“. Mitschnitt aus einer Yogalehrer Weiterbildung bei Yoga Vidya Nordsee. Mehr zu Yogalehrer Ausbildungen.

0 Kommentare zu “10 Sankhya, Yoga und Vedanta – indische Philosophiesysteme Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.