Bedeutung deines Meditationsmantra

In der Meditation schaut das höchste Bewusstsein auf dich

Irgendwann stellt sich jeder einmal in seinem Leben die Frage: “Wer bin ich”? Sich selbst zu kennen, ist das wahre Wissen. In diesem Artikel werde ich mit dir teilen, was ein Meditationsmantra ist, welche Vorteile es hat, und dir einige Tipps geben, wie du mit der Praxis beginnen kannst.

Was ist ein Meditationsmantra?

Ein Meditationsmantra ist ein sehr effektives und einzigartiges Tool zur Selbsterkenntnis und zur Selbsttransformation. Es ist nicht nur ein besonderer, vibrierender, pulsierender Klang, der alle Körper- und Geistesschwingung mit der kosmischen Schwingung in Einklang bringt, sondern es hat auch eine expansive Bedeutung.

“Mananát tárayet yastu sa mantrah parikiirtitah”
Das, was, wenn man darüber nachdenkt, zur Befreiung von [allen Arten von Fesseln] führt, wird Mantra genannt.

Wenn sich der Geist durch die Mantra Meditation auf den höheren Ebenen langsam ausdehnt, werden wir eines Tages, alle Bindungen des Ich-Bewusstseins abstreifen und erkennen, dass wir nicht dieser Körper und nicht dieser Geist sind, sondern die höchste, ewige und unendliche Entität. Das Mantra ist eine Beschäftigung, um dich an einem spirituellen Gedanken festzuhalten.

Vorteile eines Meditationsmantra

Nun geht es darum, von der Theorie in die Praxis zu wechseln, den Glauben zu festigen und in ein inneres Wissen umzuwandeln. Die Mantra-Meditation gehört zu den effektivsten Meditationstechniken, um herauszufinden, wer oder was wir sind.

Es geht nicht darum, ein Mantra sich nur als theoretisches Konstrukt einzureden oder es wie ein Papagei zu wiederholen. Du kannst Millionen Mal ein Mantra wiederholen, aber ohne die Bedeutung zu kennen, darüber nachzudenken, zu verstehen und zu fühlen, ist es reine Zeitverschwendung.

Erst durch stetige Wiederholung des Mantras, mit der Vorstellung seiner Bedeutung und dem Gebrauch des Atems, kann sich das individuelle Bewusstsein mit dem kosmischen Bewusstsein verschmelzen.

Eine Vorstellung ist die Kombination von intellektueller, intuitiver und emotionaler Fähigkeit. Ein Mantra hat eine Idee und eine Bedeutung. Diese Idee bringt deinen Geist in einen bestimmten Zustand. Und dieser Zustand des Geistes wird Vorstellung genannt. Ein emotionaler Fluss des Geistes mit einer Idee.

Durch tägliche Übung und stetige Ausrichtung auf die Bedeutung des Mantras lösen wir uns langsam von unserer falschen Identifikation mit dem Körper und dem Geist, wir identifizieren uns mit dem höheren Selbst.

Meditation zur Selbsterkenntnis

Wie du denkst, so wirst du werden

Für jeden Praktizierenden kann die Bedeutung desselben Mantras aufgrund der Ebene der Transformation leicht unterschiedlich sein. Viele haben einen Widerstand oder eine Blockade ihrem Mantra eine Bedeutung zu geben wie z.B.: “Ich bin – Gott”. Am Anfang ist es wichtig, für sich eine Bezeichnung herauszufinden, die sich gut anfühlt und mit der man sich leicht identifizieren kann.

Hier findest du verschiedene Bedeutungen im Beispiel eines alten Vedischen Mantras „SO HAM“.

Ein Meditationsmantra sollte idealerweise aus zwei Silben bestehen, damit es rhythmisch mit dem Atem fließen kann, zum Beispiel:

SO HAM = ICH BIN – UNENDLICHES BEWUSSTSEIN
Einatmung: SO = ICH BIN
Ausatmung: HAM = UNENDLICHES BEWUSSTSEIN

Koordiniere deine Ein- und Ausatmung während der Meditation mit der ständigen inneren Affirmation und Wiederholung dieses Mantras.d

Was ist die Bedeutung des Mantras

Die Bedeutung des Mantras besteht darin, uns mit der Idee einer unbegrenzten Quelle von liebevollem Bewusstsein zu verbinden. Welches tief in dir ist, und überall um dich herum ist. Und indem du dich darauf konzentrierst, lässt du deine weltliche und begrenzte Identität los und tauchst tief in ein unbegrenztes Gefühl der Glückseligkeit und Liebe ein.

Wenn du magst, kannst du anstelle von “UNENDLICHES BEWUSSTSEIN” eines der folgenden Bedeutungen benutzen:

  • Brahman *
  • Reines Bewusstsein
  • Höchstes Bewusstsein
  • Vollständiges Bewusstsein
  • Vollkommenes Bewusstsein
  • Liebevolles Bewusstsein 
  • Gewahrsein
  • Er
  • Das
  • Atman
  • Ewig reine Seele
  • Schöpfung
  • Schöpfer
  • Schwingung
  • Energie
  • Ganz und vollkommen
  • Glückseligkeit
  • Grenzenlos
  • Unsterblich
  • Allgegenwärtig
  • Die Quelle
  • Vollkommen
  • Alles, was ist
  • Alles, was es gibt
  • Bewusstsein
  • Ewiges Leben
  • Das Absolute
  • Das Übernatürliche
  • Vollständig
  • Das unsichtbare
  • Licht
  • Liebe
  • Glück
  • Freude
  • Grenzenlos
  • Ein göttliches Wesen
  • Das unbeschreibliche
  • Grenzenlose Liebe
  • Strahlendes göttliches Licht
  • Das wahre Selbst
  • Göttlicher Glanz
  • Das unendliche
  • Das unsterbliche Selbst
  • Allwissend
  • Voller Erkenntnis

* Brahman ist ein Zustand ewiger Glückseligkeit / reines Bewusstsein

Mit der Wiederholung des Mantras, versuche einen der drei Bewusstseinszustände oder alle zusammen zu fühlen, zu erleben und zu verstehen. Mit der Wiederholung des Mantras beginnt ein Gefühl, dass die eigenen Grenzen verschwinden und du im Ozean des Lichts und der Liebe verschmilzt.

TIPP: Wähle nur eine Bedeutung zur ständigen Wiederholung und halte daran eine Zeitlang fest. Die Wiederholung des Mantras sollte immer mit Aufmerksamkeit, Respekt und Hingabe erfolgen.

Einfache Mantra Meditation – Step by Step

Erreiche eine tiefe, transformierende Meditation mit dieser 3-Schritte-Technik.

Step 1 – Vorbereitung

  • Sitze ruhig und gerade in einer komfortablen Position, wenn möglich mit gekreuzten Beinen.
  • Versuche, deinen Körper während der gesamten Meditation nicht mehr zu bewegen.
  • Atme ein paar mal tief und bewusst mit dem Bauch ein und aus.
  • Lasse all deine Gedanken, Gefühle, Sorgen und Verpflichtungen jetzt los.

Step 2 – Zurückziehen deiner Sinne von der physischen Welt

  • Stelle dir vor, du sitzt ganz allein in einem unendlichen großen, leeren Raum.
  • Egal in welche Richtung du schaust, es gibt kein Ende und keine Grenzen in diesem Raum. Der Raum ist nach allen Seiten offen und unendlich.
  • In diesem Raum ist alles positiv und friedlich – keiner kann dich stören.
  • Stelle dir jetzt vor, dass der Raum mit weißem, kosmischem Licht gefüllt ist. Du schwebst in diesem Ozean des Lichts.
  • Dieses Licht ist überall um dich herum und aufgeladen mit Liebe und Freude.
  • Spüre, wie dieses feinstoffliche Licht auch dich durchdringt.
  • Fühle dieses weiße Licht in dir und überall um dich herum.

Step 3 – Den Geist auf einen Konzentrationspunkt zurückziehen

  • Konzentriere dich nun auf die Mitte deiner Stirn zwischen deinen Augenbrauen.
  • Verbinde den Atem mit dem Mantra „SO HAM“ (oder dein eigenes).
  • Atme ein und wiederhole still im Geiste: SO.
  • Atme aus und wiederhole still im Geiste: HAM.
  • Fokussiere dein Geist auf das Mantra.
  • Wiederhole still im Geist und im Rhythmus des Atems das Mantra.
  • Versuche, die Bedeutung, das Mantras “ICH BIN – UNENDLICHES BEWUSSTSEIN” zu verstehen und zu fühlen.
  • Wenn ein anderer Gedanke aufkommt, lasse ihn fließen und komme danach wieder zurück zum Konzentrationspunkt und der Wiederholung, sowie der Bedeutung des Mantras.

Konzentriere dich zu 100 % auf den Klang und die Bedeutung des Mantras. Konzentriere dich wirklich auf diese Idee, denn es ist eine Idee, die dein Leben verändern kann!

Wenn das Visualisieren dir schwerfällt

Egal, wie sehr du dich konzentrierst oder deine Gedanken loslässt – alles bleibt schwarz oder deine Gedanken sind überall, aber nicht bei der Mantra Meditation. Keine Sorge, damit bist du nicht allein! Etwa zwei Prozent der Bevölkerung verfügen über keine bildliche Vorstellungskraft.

Wenn auch du denkst, dass dein inneres Auge blind sein könnte, verzweifle nicht daran! Du kannst die Mantra Meditation trotzdem durchführen, lasse aber die Intention los, irgendetwas sehen zu müssen. Konzentriere dich dafür stärker auf deine Gefühle, anstatt zu versuchen, dir bildlich etwas vorzustellen.

Wenn auch das nicht hilft, versuche dir vorzustellen, dass das “HÖCHSTE BEWUSSTSEIN” auf “DICH” meditiert. Das heißt, dass “DU” jetzt das Objekt und das “HÖCHSTE BEWUSSTSEIN” das Subjekt ist – der Beobachter wird zum Beobachten. Das heißt, in der Meditation siehst du nicht das Bewusstsein, sondern das Bewusstsein sieht dich.

Um schnelle Erfolge zu erzielen, wiederhole das Mantra mit der Bedeutung mindestens 20 Minuten zweimal täglich.

Namaskar


Seminare zum Thema Meditation

Die regelmäßige Meditation ist mit Sicherheit die Königsdisziplin im Yoga. Das Verweilen im Moment kann zur Quelle der Kraft in unseren dunkelsten Stunden werden, zeigt sie doch, das wir mehr sind als unsere Gedanken uns weismachen wollen. Alles zu den Grundlagen der Meditation, Meditationstechniken und Tipps findest du dazu auf dem Yoga Vidya Meditations-Portal:

Meditation ist neben Yoga die wichtigste Übung aller spirituellen Wege. Wer täglich Yoga und Meditation übt, schöpft daraus viel Kraft und Inspiration. Lerne in dieser Meditationskursleiter Ausbildung Menschen in die Meditation einzuführen und ihre Meditationspraxis zu begleiten:


Über den Autor

Dirk Jensen ist Yoga Personal Trainer, Ayurveda Gesundheits- und Verjüngungsberater, Panchakarma Therapeut und Yoga Therapie Experte.

Seine Leidenschaft ist es, Menschen dabei zu unterstützen, ihre privaten, beruflichen, sportlichen und spirituellen Ziele mit Höchstleistungen zu erreichen, indem er seine Erfahrung einsetzt, um ihnen dabei zu helfen, ihr volles Potenzial zu entfalten.

Andere Beiträge des Autors hier klicken
Fragen, Meinungen & Kritik: dirk.jensen@yoga-vidya.de


0 Kommentare zu “Bedeutung deines Meditationsmantra

Schreibe einen Kommentar