Reisebericht Indien 2015 – Teil 9

Dies ist der 9. Teil des Indien-Reiseberichts von Vani Devi, die im Oktober/November diesen Jahres mit der Yoga Vidya Reisegruppe in Indien im Sivananda Ashram in Rishikesh zu Besuch war.

Teil 9 – Reisebricht: 

Samstag 07.11.2015

Heute ist Ekadasi, also Fastentag.  Ekadasi findet 2x im Monat statt: am 11. Tag nach Vollmond und am 11. Tag nach Neumond. Es gibt zum Frühstück nur Obst und Chai, jedoch keinen Reis und kein Dhal.  

Morgens um 6.00 Uhr baden wir die Malas und die Padukas in der Ganga. Heute gibt es eine große Paduka Puja für uns im Holy Samadhi Shrine direkt zu Füßen von Swami Sivananda.

Die Puja beginnt um 9.00 Uhr mit Swami Advaitananda. Es ist eine wunderschöne und großartige Puja. So viel Segen, so viel Kraft – hautnah spürbar! Zum Abschluss gibt es riesige Mengen an Prassad. Das Schönste an dem Prassad sind die Papierverpackungen. Jeder bekommt wieder einen gut gefüllten Karton – die Hunde auf dem Ashram-Gelände freuen sich, als wir aus dem Shrine heraus kommen. Überall ist zu lesen: „Don’t feed the monkeys!“ [„Affen nicht füttern“]. Na gut, Affen füttern wir auch nicht – aber von Hunden steht nichts geschrieben. Es wird erzählt, dass die Hunde auf dem Ashramgelände ehemalige Swamis waren, die ihrem Ruf nicht treu geblieben sind und die deswegen als Hunde wieder geboren werden.

Im nächsten Teil (Teil 10) wird es mit den spannenden Tagesberichten von Vani Devi weitergehen.

Alle Teile dieser Reisebericht-Serie werden nach und nach auch unter folgendem Schlagwort zu finden sein:

 

0 Kommentare zu “Reisebericht Indien 2015 – Teil 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.