Schöner leben, sattvig hören

Horn-Bad Meinbergs Spatzen pfeifen es von den Dächern: Der Ort will sich zu Europas erster Yogastadt entwickeln! Denn mit der Gesundheitsreform blieben vermehrt Kurgäste weg, mit dem Yoga Vidya Seminarhaus kamen viele neue dazu. Rund 90.000 Übernachtungen verbucht Europas größtes Yogazentrum jedes Jahr. Und allmählich ergreift die Verlagerung, weg von den Gesundenden hin zum gesunden Leben, den übrigen Ort: Ökoladen und Sai-Baba-Shop vergrößerten sich, auf Speisekarten tauchen Vegangerichte auf und alteingesessene Händler erweitern ihr Sortiment um nachhaltige oder spirituelle Produkte. Doch die Stadtvision ist umfassender. Sie strebt nach Dingen wie nachhaltige Landwirtschaft, regionale Selbstversorgung oder ein vitales Miteinander unter Gleichgesinnten. Über 80 Menschen ließ die Aussicht auf eine nachhaltigere Lebensalternative bereits in Bad Meinberg ansiedeln. Und die bringen frische Geschäftsideen mit!

 

So wie Klaus Heitz. Der Unternehmer verkaufte vor einigen Jahren seine Firma. Geld, mit dem er nun ein Tonstudio samt des Plattenlabels YogiTownRecords.de finanziert. Das auf spirituelle Musik spezialisierte Label schwört dem egomanen Starkult ab und rückt Gemeinschaft, Ethik und soziales Handeln ins musikalische Zentrum. Wie das klingt, könnt Ihr ab morgen, dem 28. Oktober hören. Dann kommt der Sampler heraus, der das „Debüt“ zum Namen macht. So wie der Verlag folgt auch seine erste CD-Zusammenstellung keinem festgelegten Musikstil oder einer spirituellen Ausrichtung. Mit von der Partie sind Profimusiker, insidertippverdächtige Hobbymusiker oder taufrische Newcomer. Allen gemein ist der Wille, gemeinsames Geben und Nehmen zum Klingen zu bringen. Wie, das könnt Ihr bereits probeweise anhören https://www.youtube.com/watch?v=wgCJBInT0nQ.

 

Der Sog gemeinsamer Musikinspiration scheint jedenfalls groß. Vier weitere Musiker spielen mit dem Gedanken, nach Bad Meinberg zu ziehen, ein Großteil lebt schon vor Ort. Und damit sind die Musiker gewissermaßen Vorreiter, denn genau so soll die Yogastadt funktionieren: Gleichgesinnte Kräfte vor Ort bündeln und gemeinsam etwas in die ersehnte Richtung bewegen!

 

Übrigens: Alle „sattvigen Scheiben“ wird es natürlich in der Yoga Vidya Boutique zu kaufen geben!

 

Yogi-Town-Interessierte finden weitere Informationen unter http://www.yogastadt.de/yoga/ oder www.Karma-Konsum.de

Autorin: Rahel

0 Kommentare zu “Schöner leben, sattvig hören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.