spirituelle Praxis Highlights

Neue Videos

Veröffentlicht am 27.02.2015, 17:00 Uhr von

Vortrag von Sukadev über Shiva und den Geist des Suchenden und die spirituelle Praxis

Sukadev spricht über Shiva, den Gütigen, den Liebevollen. Seminare mit dem spirituellen Leiter und Gründer von Yoga Vidya, Sukadev Bretz. Shiva wird häufig in meditierender Haltung dargestellt und steht symbolisch für das Bewusstsein, für den Schöpfer der Welten und der Handlungen. Es heißt nur Shiva selbst kennt alle Asanas und er wird daher als Uryogi angesehen. Sukadev erläutert den Geist des Suchenden und den spirituellen Weg. Er liest aus dem Buch von Swami Sivananda über die spirituelle Praxis “Beginne das Leben des


Neue Videos

Veröffentlicht am 16.01.2015, 17:00 Uhr von

Yoga Vidya Satsang vom 10. Januar 2015

Yoga Vidya Satsang vom 10. Januar 2015 bei Yoga Vidya Bad Meinberg. – Yoga Vidya überträgt den Samstagabend Satsang jeweils von 20-22 Uhr live über Google+ ins Internet. In dieser Videoaufzeichnung kannst du eine Meditation – Kirtan und Mantra Singen sowie einen Yoga Vortrag anschauen bzw. anhören. Zum Abschluss des Satsangs folgt das Om Tryambakam, Heil- und Segensmantren sowie das Arati, eine Lichtzeremonie.

 

 

Chakra Pranameditation mit Uijayi Atmung mit Narendra

Narendra führt dich 20 Minuten durch verschiedene Konzentrationstechniken: Seminare mit Narendra.
In dieser Meditation widmest du dich


Neue Sevaka gesucht!

Veröffentlicht am 20.10.2014, 14:00 Uhr von

Interessierst du dich für Yoga und sehnst dich nach mehr Spiritualität in deinem Alltag? Möchtest du auch in deinem Arbeitsleben dein Interesse für Yoga einfließen lassen und interessierst du dich für ein Leben in einer spirituellen Gemeinschaft?

Werde Sevaka in einem unserer Yoga Vidya Seminarhäuser!

Das Leben in einem Seminarhaus von Yoga Vidya bietet dir ideale Bedingungen, um Yoga zu lernen, Spiritualität zu leben und tiefe spirituelle Erfahrungen zu machen und dich spirituell zu entwickeln.

Das Leben und Arbeiten in einem Yoga Vidya Ashram lässt dich Yoga in all seinen Aspekten im täglichen Leben erfahren. Hier werden die Inhalte der klassischen Yogaschriften praktisch ins tägliche Leben umgesetzt und unmittelbar erlebbar. Weiterlesen …


Vom Glück, ein Erdenwurm zu sein

Veröffentlicht am 17.10.2014, 08:30 Uhr von

Sind die Aufs und Abs des (spirituellen) Lebens dazu da, sich durch sie hindurchzukämpfen? Oder sollen wir unverkrampft annehmen lernen, was ist? Krishnadas machte uns heute im Satsang klar: Es geht um Letzteres! Weiterlesen …


Teilnehmer für wissenschaftliche Studie gesucht!

Veröffentlicht am 28.08.2014, 01:11 Uhr von

Fragebogenstudie zum Zusammenhang von Yoga, Meditation und Spiritualität mit dem Erleben von Berufung und mit Wohlbefinden / Stressempfinden:

Liebe LeserInnen des Blogs von Yoga Vidya e.V.,

ich schreibe meine Diplomarbeit im Fach Psychologie an der Universität Trier und suche dazu zurzeit noch TeilnehmerInnen, die bereit sind Fragebögen bis zum 3.9.2014 auszufüllen.

Dabei untersuche ich, wie Yoga, Meditation sowie Spiritualität auf das Stressempfinden und das Erleben von Berufung wirken. Weiterlesen …


(Langzeit-) Mithelfer gesucht für Yoga Vidya Allgäu

Veröffentlicht am 03.08.2014, 15:29 Uhr von

Yoga Vidya Allgäu sucht noch Mithelfer für die Sommermonate August und September, insbesondere zur Unterstützung unseres kleinen Küchenteams! Besonders freuen würden wir uns über Langzeitmithelfer, die in der Lage sind, 4 Wochen oder mehr im wunderschönen Allgäu zu verbringen.
Die Mithilfe beträgt 6 Stunden täglich bei einem freien Tag pro Woche. Es bleibt immer Zeit für eine Yogastunde und 2 Satsangbesuche täglich – und daneben noch genug Zeit für Spaziergänge in unserer wunderschönen Natur und für eigene spirituelle Praxis. So können Yoga-Ferien, Karmayoga und spirituelles Wachstum ideal miteinander verbunden werden.
Wir freuen uns auf eure Anfragen unter mithilfe(a)allgaeu.yoga-vidya.de


Abschluss Yogalehrer Ausbildung

Veröffentlicht am 29.05.2014, 13:34 Uhr von

Zum Abschluß ihrer Yogalehrerausbildung gratulieren wir allen frisch gebackenen Yogalehrern ganz herzlich! Mögt ihr Swami Sivanandas Segen in die Welt tragen und Licht und Frieden an eure Mitmenschen weitergeben.

Geleitet wurde die Ausbildung von Rama, Adinath und Sivanandadas. Herzlichen Dank für euren unermüdlichen Einsatz und die Inspiration, die ihr in euren Ausbildungen jedes Mal aufs neue den Teilnehmern mitgebt! Weiterlesen …


Abschluss Yogalehrer Ausbildung April

Veröffentlicht am 01.05.2014, 08:20 Uhr von

Letztes Wochenende konnte wieder einmal ein Abschluß einer 4-wöchigen Yogalehrer Intensiv Ausbildung bei Yoga Vidya Bad Meinberg gefeiert werden. Wir gratulieren allen frisch gebackenen Yogalehrern ganz herzlich! Wir wünschen euch alles Gute auf eurem weiteren Weg und freuen uns, dass ihr die Weisheit des Yoga in die Welt tragt und sich dieses Licht immer weiter verstärken kann. Möge Swami Sivanandas Segen euch begleiten und durch euch wirken! Weiterlesen …


Meditationskursleiter/in Ausbildung

Veröffentlicht am 23.04.2014, 09:24 Uhr von

Die Meditation ist das wichtigste Element aller spirituellen Übungen. Sie bringt den Geist zur Ruhe und klärt die Gedanken. Lerne in der Meditationskursleiter/in Ausbildung, Menschen zur Meditation hinzuführen, und sie beim meditieren zu begleiten. In dieser Kursleiter Ausbildung erfährst du theoretische Grundlagen der Meditation und kannst sie im Praxisteil selbst erfahren. Du lernst Unterrichtstechniken, die du während des Kurses in die Praxis umsetzen kannst. Weiterlesen …


Leben und Arbeiten in der spirituellen Gemeinschaft von Yoga Vidya

Veröffentlicht am 17.04.2014, 08:18 Uhr von

Es gibt vielfältige Gründe, in einer spirituellen Gemeinschaft zu leben wie in den Yoga Vidya Seminarhäusern und Stadtzentren. Der Wunsch nach Gesellschaft Gleichgesinnter, sich einsetzen für etwas Sinnvolles, spirituelle Entwicklung, persönlichem Wachstum, und die Suche nach alternativen Lebensmodellen sind einige Beispiele. Manche Menschen verbringen bei Yoga Vidya viele Jahre, gründen eine Familie und haben hier eine Heimat gefunden. Andere bleiben für einen Zeitabschnitt, bilden sich hier weiter oder lernen etwas komplett Neues. Es gibt vielerlei Möglichkeiten, wie du dich bei Yoga Vidya einbringen kannst. Erfahre hier mehr über die Yoga Vidya Gemeinschaft, Möglichkeiten der Mitarbeit und die Besonderheiten des Lebens im Ashram oder Stadtzentrum. Weiterlesen …


Tipps für spirituelles Leben …

Veröffentlicht am 01.02.2013, 15:00 Uhr von
Play

Tipps für spirituelles Leben und spirituelle Praxis – Abschlussvortrag der Reihe

Tipps für Spiritualität und spirituelles Leben im Alltag. Zum Abschluss der 10-teiligen Vortragsreihe „Spirituelle Praxis“. Sukadev spricht hier über: Spiritualität im Alltag. Die 4 Yogawege, und wie du sie täglich leben kannst. Bhakti Yoga, insbesondere Dasyam, Sakhyam und Atma Nivedanam – Dienst an Gott, Freundschaft mit Gott, vollständige Selbsthingabe. Antwort auf Frage: Kann Joggen und bewusstes Atmen Pranayama ersetzen? Sukadevs Antwort: Nicht ganz – Pranayama hat besondere Wirkungen. Welche? Das hörst du in dieser Hörsendung.


Praktische Raja Yoga Techniken im Alltag

Veröffentlicht am 25.01.2013, 15:00 Uhr von
Play

Einige sehr einfach umzusetzende Techniken für Gelassenheit und Kraft im Alltag: (1) Swadhyaya, Selbstanalyse, mit Selbstakzeptanz, wohlwollendes Annehmen aller inneren Anteile, Nutzen aller geistigen Kräfte (2) Sankalpa/Vikalpa: Affirmationen, Visualisierung (3) Samyama: Konzentration auf das was anliegt.

9. Teil der Vortrags-Reihe Spirituelle Praxis. Mitschnitt aus einer Intensiv-Woche bei Yoga Vidya Bad Meinberg im August 2012.


Kriya Yoga im Yoga Sutra

Veröffentlicht am 18.01.2013, 17:00 Uhr von
Play

Kriya Yoga im Yoga Sutra. Raja Yoga ist der Yoga der Beherrschung des Geistes. Raja heißt Herrscher, König. Im Raja Yoga lernst du, wie du mit deinem Geist geschickt umgehen. Du nutzt die Kräfte deines Geistes, um Gutes zu bewirken – und deine wahre Natur zu erfahren.   Sukadev spricht über die ersten Verse des 2. und dritten Kapitels des Yoga Sutra. Besonderes Thema ist Kriya Yoga, wie Patanjali ihn am Anfang des 2. Kapitels beschreibt. Kriya Yoga besteht aus Tapas (Feuer, begeisterte Handlung, Askese), Svadhyaya (Selbststudium,


Karma Yoga – Dienen mit Liebe

Veröffentlicht am 11.01.2013, 15:00 Uhr von
Play

Karma Yoga ist der Weg des uneigennützigen Dienens. Karma Yoga heißt bedingungslose Liebe entwickeln und leben. Karma Yoga heißt Bewusstseinserweiterung durch Leben für andere. Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, spricht darüber, wie du diese Karma Yoga Einstellung und bedingungslose Liebe auch inmitten von Kränkungen entwickeln kannst. Er spricht über Maha Vrata und Laghu Vrata: Maha Vrata ist der große Vorsatz: Möge ich für alle Menschen, mit denen ich in Berührung komme, ein Segen sein. Und Laghu Vrata, der kleine Vorsatz: Tue jeden Tag


Bhakti, Jnana, Karma und Raja Yoga als Wege zur Vollendung

Veröffentlicht am 28.12.2012, 15:00 Uhr von
Play

Wie erfährst du das Höchste?  Es gibt verschiedene Wege zur Vollendung. Sukadev spricht über die 4 Haupt-Yoga-Wege und was sie in ihrer Essenz bedeuten: Tue deine Pflicht im Alltag (Karma Yoga). Fühle dich als Bewusstsein hinter allem (Jnana Yoga). Übe Hingabe zu etwas Größerem, zum Göttlichen (Bhakti Yoga). Bemühe dich (Raja Yoga). Vertraue auf göttliche Gnade (Kripa).

5. Teil der Vortrags-Reihe Spirituelle Praxis. Mitschnitt aus einer Intensiv-Woche mit Sukadev bei Yoga Vidya Bad Meinberg.


Was ist wirklich? Was ist unwirklich? Wie gelange ich zur Erkenntnis der höchsten Wahrheit?

Veröffentlicht am 21.12.2012, 15:00 Uhr von
Play

Unterscheide zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen: Was ist die Höchste Wahrheit? Wie kann ich sie erfahren?   Sukadev Bretz spricht über die 3 Sätze des Shankara. Er verwendet dabei die Vedanta-Analogie von Adhyaropa, Projektion. Du projezierst die Welt auf das eine unendliche Bewusstsein, Brahman. Wenn du das erkennst, wirst du frei. Es gibt dabei Adhyaropa ersten und zweiten Grades: Adhyaropa ersten Grades ist die allen Menschen gemeinsame kollektive Projektion. Adhyaropa 2. Grades ist die Konstruktion der individuellen Welt. Sukadev spricht auch über den Unterschied


Die Natur des Selbst – Satchidananda – auch bei Alzheimer

Veröffentlicht am 14.12.2012, 15:00 Uhr von
Play

Das Selbst ist Sein-Wissen-Glückseligkeit, Sat-Chid-Ananda, jederzeit. Ob der Körper gesund ist oder krank, ob der Geist gesund ist oder krank – das höchste Selbst ist unberührt. Sukadev erläutert in diesem Podcast die Frage: Wer bin ich? Und er antwortet auf folgende Frage einer Teilnehmerin: „Ist ein gewissen Intelligenzniveau für die spirituelle Entwicklung, zumal im Sinne von systematischem Sadhana, nicht notwendig? Und wenn dann die Intelligenz von einer Krankheit wie Alzheimer zerstört wird, heißt es dann nicht: „Aus mit der spirituellen Weiterentwicklung für diese Inkarnation!“ Zweite Frage:


Wege zur Erkenntnis …

Veröffentlicht am 07.12.2012, 15:00 Uhr von
Shankaracharya
Play

Wege zur Erkenntnis: Drei Sätze des Shankara – 4 Arten von Viveka

Was ist wirklich? Was ist unwirklich? Was ist die Welt? Wer bin ich? Was ist Gott? Was ist die höchste Wirklichkeit? Das sind die Themen von Jnana Yoga und Vedanta. Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, spricht über diese Fragen anhand der 3 Sätze von Shankaracharya: (1) Brahma Satyam – Brahman allein ist wirklich. (2) Jagan Mithya – die Welt wie wir sie wahrnehmen ist unwirklich . (3) Jivo Brahmaiva


Wie meditiert man mit einem Mantra?

Veröffentlicht am 30.11.2012, 15:00 Uhr von
Play

Was ist ein Mantra? Wozu ist ein Mantra gut? Wie meditiert man mit einem Mantra? Wie kann man die Mantra-Meditation vertiefen?   Sukadev spricht über die 6 Aspekte eines Mantras: Rishi, Matra, Bija, Shakti, Ishtha Devata, Kilaka. Er beschreibt, wie man bei der Mantra-Meditation sich mal auf den einen, mal auf den anderen Aspekt des Mantras konzentrieren kann.

1. Teil  der Vortrags-Reihe Spirituelle Praxis. Mitschnitt aus einer Intensiv-Woche mit Sukadev bei Yoga Vidya Bad Meinberg.


Bhakti Yoga – Hingabe und Gottesliebe entwickeln

Veröffentlicht am 04.01.2012, 15:00 Uhr von
Play

Bhakti Yoga ist Gottesliebe, Hingabe zu Gott, zu Göttin, zum Göttlichen. Wie kann man diese Hingabe entwickeln? Wie kann man die Liebe Gottes erfahren? Dazu gibt es im Bhakti Yoga neun Praktiken: (1) Shravana, das Anhören von Geschichten über Gott und Heilige. Heutzutage auch Lesen und Anschauen von Videos über die großen Meisterinnen und Meister, über Mythologie und die Avatare (2) Kirtan – das Singen des Lobpreises Gottes (3) Smarana – Vergegenwärtigung Gottes durch Mantra, Staunen, Gebet, äußere Symbole (4) Vanadana – Verneigung, Ehrerbietung (5)


« Aktuellere Einträge