Mitgefühl Highlights

Swami Sivananda Mahasamadhi 2019 Rückblick

Veröffentlicht am 17.07.2019, 10:04 Uhr von

Jährlich, am 14. Juli, gedenken wir dem Tag, an dem Swami Sivananda 1963 in Rishikesh seinen Körper verließ.

Hier geht es zu einem Rückblick der Sivananda Mahasamadhi Zeremonien bei Yoga Vidya Bad Meinberg mit Vani Devi und Yoga Vidya Allgäu mit Shivakami und Sukadev.

Weiterlesen …


Swami Sivananda Mahasamadhi 14.07.2019

Veröffentlicht am 12.07.2019, 08:59 Uhr von

Jährlich, am 14. Juli, gedenken wir dem Tag, an dem Swami Sivananda 1963 in Rishikesh seinen physischen Körper verlassen hat. In allen Yoga Vidya Ashrams wird es Pujas und Feiern zu Ehren von ihm geben. Hier findest du die ganzen Veranstaltungen und mehr über den inspirierenden Yogameister.

Weiterlesen …


Fasten an den besonderen Ekadashi Tagen

Veröffentlicht am 04.04.2019, 17:00 Uhr von

Nach dem vedischen Kalender ist Ekadashi der elfte Tag nach Voll- und Neumond. Im Hinduismus ist Ekadashi ein glückverheißender Tag, der Vishnu gewidmet ist. Das ist ein sehr gut geeigneter Tag zum Fasten, für die Meditation und Kontemplation. Ekadashi heißt wörtlich „die Elfte“. Insgesamt sind es 24 Ekadashi Tage pro Jahr. An allen diesen Tagen ist der Mond etwa zu 3/4 gefüllt.

Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 15.06.2018, 17:00 Uhr von

VC353 Umgang mit Minderwertigkeitskomplexen – Viveka Chudamani 353. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über Minderwertigkeitskomplexe.

Der 353. Vers lautet: In dem der Weise zwischen dem Wirklichen und Unwirklichen (sat asat) unterscheidet, die Wahrheit (tattva) durch Erkenntnis seines Wissens ergreift, erkennt er das eigene Selbst, als ungeteiltes, allumfassendes Wissen (akhanda bodha) und erlangt Befreiung (vimukta) und inneren Frieden.

Sechs weitere Videos wurden zur Viveka Chudamani Kommentarreihe neu veröffentlicht:

VC354 Durch Nirvikalpasamadhi verschwindet alle Unwissenheit – Viveka Chudamani 354. Vers
VC355 Gefühl vom Unverstanden zu sein – wie gehst du damit


Mit anderen besser zurechtkommen – YVS019

Veröffentlicht am 05.01.2018, 15:00 Uhr von

Play
Wie kannst du mit anderen Menschen besser zurechtkommen? Wie kannst du deine Beziehungen harmonischer gestalten? Wie kannst du mehr Liebe und Mitgefühl entwickeln – und dabei auch eigene Anliegen besser umsetzen? Glück ohne Harmonie mit anderen Menschen ist kaum möglich. Und auch der Erfolg hat meist viele Väter und Mütter. In diesem Audio-Vortrag gibt dir Sukadev einige Tipps, wie du mit anderen Menschen besser zurechtkommen kannst.

Weiterlesen …


Swami Sivananda Mahasamadhi

Veröffentlicht am 05.07.2017, 08:55 Uhr von

Jährlich, am 14. Juli, gedenken wir dem Tag, an dem Swami Sivananda 1963 in Rishikesh seinen Körper verließ.

Der große indische Yogameister Swami Sivananda (1887-1963) entwickelte u.a. das Yoga-System, das auch bei Yoga Vidya in Seminaren und Ausbildungen an eine Vielzahl von Menschen weitergegeben wird.

Sri Swami Sivananda wurde am 8. September 1887 als Sohn einer orthodoxen Brahmanenfamilie in Südindien geboren und erhielt den Namen Kuppuswami. Bereits im Kindesalter verteilte er Essen an Bedürftige, mit Anfang Zwanzig leitete er als Arzt eine Klinik in Malaysia, wo er mittellose Kranke kostenlos behandelte. Weiterlesen …


Sivananda Mahasamadhi am 14. Juli

Veröffentlicht am 10.07.2016, 08:15 Uhr von

Am 14. Juli 1963 hat Swami Sivananda in Rishikesh seinen Körper verlassen. Dieses Ereignis und der damit verbundene Jahrestag wird jährlich in vielen Ashrams und spirituellen Zentren rund um den Globus als „Sivananda Mahasamadhi“ gefeiert, der großen Einheit des Meisters mit dem Absoluten.

2016 fällt der 14.7. auf einen Donnerstag. Das ist besonders segensreich, da der Donnerstag ist in besonderem Maße dem Guru gewidmet ist [Donnerstag heißt auch ‚Guruvara‘ auf Sanskrit].

Bereits im Kindesalter verteilte Gurudev, seinerzeit noch unter dem Namen Kuppuswami bekannt, Essen an Bedürftige. Mit Anfang Zwanzig leitete er als Arzt eine Klinik in Malaysia, wo er mittellose Kranke kostenlos behandelte. Nach langen Pilgerwanderungen ließ er sich schließlich als Swami (Mönch) und selbstverwirklichter Meister in Rishikesh nieder. Dabei lebte er in gegenwärtiger Gotteserfahrung und gab sein Wissen mit liebevoller Hingabe an die Welt weiter.  Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 13.05.2016, 17:00 Uhr von

Bauchatmung im Liegen – Pranayama Atemübung für Entspannung und Zentrierung

Eine einfache Atemübung zum Sammeln und Entspannen. Die Bauchatmung ist sehr wirkungsvoll für Zentrierung, für innere Ruhe und Zugang zur inneren Mitte. Die tiefe Bauchatmung ist die Grundlage aller Yoga Atemübungen, Pranayamas. Wann immer du zu dir selbst kommen willst, übe diese einfache Bauchatmung im Liegen, lass dich von Sukadevs Stimme in die innere Ruhe führen. Ananta, Yogalehrerin bei Yoga Vidya, zeigt dir, wie es geht. Diese Übungsanleitung hat mehrere Teile: (1) Einnehmen der liegenden Stellung. (2) Bewusste Tiefe Bauchatmung. (3) Entspannung und Aufladung der verschiedenen Körperteile mittels der


Gottes Gnade annehmen – Geschichten mit Sukadev mp3

Veröffentlicht am 01.05.2016, 06:50 Uhr von
Play

Sukadev Bretz, Yoga Meister im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg, erzählt 3 Geschichten über das Thema „Gnade“. Gnade kommt, wenn etwas außergewöhnliches passiert, was man nicht erwarten würde. Gnade kommt, wenn wir uns wirklich bemühen und mit Enthusiasmus Dinge angehen. Gnade kommt, wenn wir dankbar sind für alles und nicht starrköpfig an eigenen Ideen festhalten, sondern Gottes Weisen annehmen uns Hilfe/Gnade zu schicken. Gnade kommt, wenn wir erkennen, dass scheinbares Glück und scheinbares Unglück uns nicht wirklich glücklich oder unglücklich machen. Höre nun die humorvoll


Lesung: Karl Klops, der coole Kuhheld – Kinder vegan freundlich

Veröffentlicht am 19.03.2016, 14:15 Uhr von

Auf dem 11. Yoga Vidya Musikfestival las Udo Taubitz aus seinem Buch „Karl Klops, der coole Kuhheld“. Die Geschichte führt die Leserinnen und Leser in das Leben vom kleinen Karl, der interessante Dinge erlebt und erfährt. Ein Buch, um Kinder vegan und vegan-freundlich sowie altersgerecht an ein schwieriges Thema heranzuführen.

Eine Teilnehmerin berichtet:

Das Buch ist sehr spaßig und herzlich geschrieben und schön illustriert. Udo las aus seinem Buch mit erfrischender und humorvoller Art – währenddessen wurden dazu die Illustrationen mit einem Beamer projiziert.

Die Story: Karl hinterfragt die Ernährungsgewohnheiten seiner Eltern und seiner Großeltern, als es zu Weihnachten „Kaninchenbraten“ gibt. Offensichtlich ist das nicht Karls kleine Kaninchen-Freundin ‚Rosa‘, denn die hoppelt ja zwischen den Stuhlbeinen umher, aber vielleicht ist es eine von Rosas Verwandten? Karl realisiert zum ersten Mal, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Essen von Fleisch und dem Töten von Tieren.   Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 05.02.2016, 17:00 Uhr von

Jaya Durge Kali Mantrasingen mit Jayani

„Jaya Durge Jaya Durge Jaya Durge Kali“, so beginnt dieser wunderbare Kirtan zur Verehrung der göttlichen Mutter. Es ist ein Kirtan, der eine große Dynamik hat, es ist ein Kirtan, der einen voranschreiten lässt, es ist ein Kirtan, der hilft, die Gegenwart der göttlichen Mutter zu spüren und zu erfahren. Weiterlesen …


Rückmeldung zur Spendenaktion für Nepal

Veröffentlicht am 21.10.2015, 15:28 Uhr von

Zur Spendenaktion von Yoga Vidya für die Menschen in Nepal haben wir eine neue Nachricht von Daniela und Steffen vom Verein LiScha Himalaya e.V. erhalten (siehe unten). Yoga Vidya unterstützt die von den schweren Erdbeben betroffenen Menschen in Nepal [wir berichteten »hier und »hier] mit einer Spendenaktion an den gemeinnützigen Verein LiScha Himalaya e.V.

Neben den Einnahmen aus unserer Spendenbox bei Yoga Vidya Bad Meinberg werden zusätzlich je 2,00 EURO des Verkaufspreises der aktuellen Auflage des Yoga Vidya Asana Buches von Yoga Vidya direkt an LiScha Himalaya e.V. weitergegeben. Weiterlesen …


Fotoshow: Sivananda Mahasamadhi

Veröffentlicht am 15.07.2015, 14:49 Uhr von

Am 14. Juli 2015 jährte sich zum 52. Mal der „Todestag“ des großen Yogameisters Swami Sivananda.

Dieses Ereignis, das unter dem Namen Sivananda Mahasamadhi bekannt ist, war ein Grund zur Freude und zum Feiern, denn in der yogischen Tradition löst sich der selbstverwirklichte Yogameister mit dem Verlassen des Körpers von allen restlichen irdischen Bindungen. Durch die „Entkörperung“ kann seine Kraft noch wesentlich umfassender und ungebundener zum Wohl des Friedens und zugunsten der Befreiung aller Lebewesen wirken. Mahasamadhi stellt daher für die spirituellen Schüler eines Meisters in Wirklichkeit keinen Verlust, sondern vielmehr einen Segen dar.

Bei Yoga Vidya Bad Meinberg wurde der 14. Juli mit einer 12-stündig anhaltenden Rezitation des kraftvollen Mantras „Om Namo Bhagavate Sivanandaya“ und am Abend nach Meditation und Satsang mit einer anschließenden Puja zu Ehren des Meisters gefeiert.

Weiterlesen …


Swami Sivanandas Maha-Samadhi

Veröffentlicht am 14.07.2015, 09:01 Uhr von

Am 14. Juli 1963 verließ Swami Sivananda seinen Körper in Rishikesh, Indien. Jenes Ereignis und der damit verbundene Jahrestag ist als „Sivananda Mahasamadhi“ geläufig.

Sri Swami Sivananda wurde am 8. September 1887 als Sohn einer orthodoxen Brahmanenfamilie in Südindien geboren und erhielt den Namen Kuppuswami. Bereits im Kindesalter verteilte er Essen an Bedürftige, mit Anfang Zwanzig leitete er als Arzt eine Klinik in Malaysia, wo er mittellose Kranke kostenlos behandelte. Weiterlesen …


Eine Inspiration: Vom Frieden

Veröffentlicht am 10.07.2015, 13:34 Uhr von

Vom Frieden

In Frieden will ich leben –
in unermesslich gütigem, großherzigem Frieden.

Dieser Friede ist unabhängig von Zeit und Raum.

Ich kann ihn leben im Gefängnis.
Ich kann ihn leben in der lauten Stadt.
Ich kann ihn leben überall, wo ich fähig bin, ihn zu empfinden.

Er ist in mir!

Wenn er nicht in mir ist, so finde ich ihn nirgendwo sonst auf der Welt.
Wenn er in mir ist, so finde ich ihn überall!

(dg) 

 


Eine Inspiration: Lernen und Lehren

Veröffentlicht am 05.07.2015, 17:37 Uhr von

Die Menschen werden nicht dadurch edel, dass sie voneinander lernen, das Schlechte zu hassen,
sondern dadurch, dass sie einander lehren, das Gute zu lieben.

(dg)

 


Yoga und Hoffnung für die Menschen in Nepal

Veröffentlicht am 18.06.2015, 15:42 Uhr von

Yoga Vidya unterstützt die von den verheerenden Erdbeben betroffenen Menschen in Nepal mit einer Spendenaktion an den gemeinnützigen Verein LiScha Himalaya e.V.
[wir berichteten »hier].

Die Spenden werden insbesondere für den Wiederaufbau der vielen zerstörten Schulen und Wohnhäuser in der abgelegenen Region Kankada/Makwanpur verwendet.

Die beiden Initiatoren des Vereins, Daniela Jährig und Steffen Schöley, die in Nepal leben und die Projekte vor Ort betreuen und koordinieren, kennen wir persönlich. Daniela hat vor einigen Jahren bei Yoga Vidya die Yogalehrer Ausbildung absolviert.  Weiterlesen …


Last Minute: Yogatherapie Seminare im Juli

Veröffentlicht am 10.06.2015, 18:30 Uhr von

Nutze die Möglichkeit, bei Yoga Vidya Bad Meinberg im Juli ein yogatherapeutisches Seminar zu besuchen und unsere Yogatherapie zu nutzen.

Hier zwei Vorschläge:

Achtsame Yogapraxis als Weg in die Ruhe

Alles, was du tust, ist eine Übung in Achtsamkeit. Wir üben gemeinsam achtsames, liebevolles miteinander Sprechen und eine Meditation des Mitgefühls für dich selbst und andere. Die Vergrößerung des Gewahrseins in deinen Yogaübungen und täglichen Tun und Denken ist das Ziel der Achtsamkeitsübungen.  Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 05.06.2015, 17:00 Uhr von

Yoga Vidya Satsang vom 30. Mai 2015

Yoga Vidya Satsang vom 30. Mai 2015 bei Yoga Vidya Bad Meinberg. – Yoga Vidya überträgt den Samstagabend Satsang jeweils von 20-22 Uhr live über Google+ ins Internet. In dieser Videoaufzeichnung kannst du Weiterlesen …


Hilfe für Nepal

Veröffentlicht am 02.05.2015, 17:30 Uhr von

In der vergangenen Sevaka (Sevaka) – Versammlung im Ashram Yoga Vidya Bad Meinberg sangen wir zu Beginn 3 x das „Om Tryambakam“ für die Erdbebenopfer in Nepal und die Hinterbliebenen. Das Leid in dieser Region ist unvorstellbar – so viel Zerstörung, so viele Verletzte, so viele Menschen, die ihre Angehörigen verloren haben.

Auf der einen Ebene kann man versuchen, das Leid zu lindern – und dies geschieht über die verschiedenen Hilfsorganisationen – auf der anderen Ebene ist es wichtig, den Menschen den Weg zu zeigen, wie sie aus ihren Verstrickungen herauskommen. Das hat Swami Sivananda immer wieder deutlich gemacht. Darüber hinaus gehört zu unserer spirituellen Praxis, die Lichtkräfte zu stärken und Licht dorthin zu schicken, wo es besonders gebraucht wird.

Es folgen weitere Möglichkeiten, um Mitgefühl zum Ausdruck zu bringen:  Weiterlesen …


Ältere Einträge »