Lesung: Karl Klops, der coole Kuhheld – Kinder vegan freundlich

Auf dem 11. Yoga Vidya Musikfestival las Udo Taubitz aus seinem Buch „Karl Klops, der coole Kuhheld“. Die Geschichte führt die Leserinnen und Leser in das Leben vom kleinen Karl, der interessante Dinge erlebt und erfährt. Ein Buch, um Kinder vegan und vegan-freundlich sowie altersgerecht an ein schwieriges Thema heranzuführen.

Eine Teilnehmerin berichtet:

Das Buch ist sehr spaßig und herzlich geschrieben und schön illustriert. Udo las aus seinem Buch mit erfrischender und humorvoller Art – währenddessen wurden dazu die Illustrationen mit einem Beamer projiziert.

Die Story: Karl hinterfragt die Ernährungsgewohnheiten seiner Eltern und seiner Großeltern, als es zu Weihnachten „Kaninchenbraten“ gibt. Offensichtlich ist das nicht Karls kleine Kaninchen-Freundin ‚Rosa‘, denn die hoppelt ja zwischen den Stuhlbeinen umher, aber vielleicht ist es eine von Rosas Verwandten? Karl realisiert zum ersten Mal, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Essen von Fleisch und dem Töten von Tieren.  

Zwischendurch wird die Lesung ergänzt durch Kinderyoga-Übungen, die von Yoga Vidya Yogalehrerin Sara Devi, selbst Mutter, angeleitet wird. Die ca. 50 Kinder und die Erwachsenen werden so noch etwas spielerischer in die Tiefe des Themas geführt. So werden verschiedene YogaAsanas geübt: der „Frosch“, der „Hase“, die „Kuh“ und der „Hund„. Diese Tierarten werden in unterschiedlichen Kulturen immer noch geschlachtet und verspeist. Das macht nachdenklich!

Kinder vegan und gesund aufwachsen zu lassen ist keine Unmöglichkeit, was viele verantwortungsbewusste vegane Eltern in den letzten Jahren zunehmend erfahren konnten.

Aber die Geschichte geht noch weiter: Seit dem Vorfall während des Weihnachts-Essens weigert sich Karl, Fleisch zu essen. Es kommt dazu, dass Karls Eltern ihren Sohn zu Besuch auf den Biohof von Onkel Tom schicken, damit er sieht, dass es die Tiere eigentlich gut haben. Doch da trifft Karl auf eine merkwürdige Kräuterhexe. Diese gibt ihm einen Zaubertrank und plötzlich kann sich Karl mit den Tieren unterhalten. So erfährt Karl nach und nach, was die „Nutztiere“ in ihrem Leben bewegt: Die Milchkühe erzählen ihm, dass ihre Euter vom ständigen Melken schmerzen und dass sie ihre Kälbchen sehr vermissen, die ihnen weggenommen werden – denn die Kuhmilch wird ja schließlich für die Menschen ‚produziert‘. Auch die Hühner möchten ihre Eier ausbrüten, müssen aber ständig neue legen, da sie ihnen weggenommen werden. Als Karl das erfährt, ist er traurig und wütend zugleich und konfrontiert seinen Onkel mit den Fakten. Onkel Tom heult – so steht es geschrieben – sich die Gummistiefel voll, denn sein Neffe hat damit einen wunden Punkt getroffen und ein moralisches Dilemma offenbart. Auch der Onkel hat Gewissensbisse und ist hin- und hergerissen. Aber der Biohof ist schließlich auch seine Existenz – „Wovon sollen wir denn sonst leben?“, fragt er.

Die anwesenden Kinder werden dazu befragt und es gibt viele Ideen: Ein Altersheim für Tiere… eine Ferienpension… einen Streichelzoo… ?

Der Schluss der Geschichte wurde nicht verraten, aber es gibt auf jeden Fall ein Happy End.

Beim anschließenden Essen habe ich dann gern auf den Käse verzichtet, den es am Abend zusätzlich zur Nudel-Soße gab. Denn wo Karl Recht hat, hat er Recht, und die Geschichte hat mich schließlich sehr nachdenklich gemacht und berührt.

Herzlichen Dank an Udo Taubitz für sein inspirierendes (Kinder-)Buch mit seinem kleinen, mutigen, veganen Helden.

Ahimsa:

Im Yoga-Kontext spricht man u.a. auch von Ahimsa – was soviel bedeutet wie „Nicht-Verletzen“, „Gewaltlosigkeit“, „nicht töten“. In der Yoga Vidya Gemeinschaft werden deswegen auch Fleisch, Fisch und Eier vermieden, nicht zuletzt aus den oben genannten ethischen Gründen. Yoga Vidya hält deswegen auch die vegane Ernährung für Kinder und Erwachsene für sinnvoll, wenn sie ausgewogen, vielseitig und gesundheitsfördernd praktiziert wird.

 

Weitere Infos über Vegane Ernährung:

Weitere Informationen zum Buch: 

„Karl Klops, der coole Kuhheld“ – Ausgezeichnet mit dem PETA Progress Award 2013

 

 

0 Kommentare zu “Lesung: Karl Klops, der coole Kuhheld – Kinder vegan freundlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.