Yoga Wiki über Schlafbedürfnis & Tipps zum Schlafen

Müdigkeit ist jedem ein Begriff, aber nicht nur zu wenig Schlaf ist gesundheitsschädlich, sondern auch zu viel Schlaf! Also, wieviel Schlaf tut uns wirklich gut und wann kann uns der Schlaf wirklich krank machen? Das erfährst du hier!

Wenn wir zu wenig schlafen…

Schon, wenn wir in einer Nacht weniger schlafen, als wir es gewohnt sind, ist es über mehrere Tage hinweg spürbar. Wir haben brennende Augen, unsere Konzentration ist geschwächt und wir gähnen sehr viel.

Um wenig zu schlafen, existiert, der sogenannte, Polyphasische Schlaf. Dies ist eine Methode, wie man sein Schlafbedürfnis von 6h pro Nach auf bis zu 1,5h pro Tag reduzieren kann! Dauerhafte negative Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Nur ein Umgewöhnungsphase, kann, für manche, mühsam sein und zwischen 1,5-4 Wochen dauern, je nach der Methode, wie man zum polyphasischen Schlafen wählt. Leonardo Da Vinci, Napoleon und viele weitere, bekannte Persönlichkeiten, haben diese Schlafmethode genutzt um produktiv zu sein.

  Wenn wir zu viel schlafen…

Auch, wenn wir zu viel schlafen, ist dies nicht unbedingt positiv, für unsere Schlafqualität, weil wir dann, unter Umständen, unruhig schlafen, öfter wach werden und uns morgens trotzdem müde fühlen.

Kann man Schlaf nachholen? Oder vorschlafen?

Jain. Wenn man, zum Beispiel, lange wach geblieben ist und erst gegen Morgen ins Bett geht und dann  trotzdem seine 8 Stunden schläft, wird man trotzdem nach dem Erwachen müde sein, da die Qualität des Schlafes nicht so vorhanden war, wie die der gewohnten Schlafenszeit.

Ebenso ist es mit dem Vorschlafen. Gehen wir zum Beispiel am Nachmittag schlafen und schlafen dafür Nachts, zum Beispiel, 3 Stunden weniger, dann kann der Körper dies für die kommende Nacht nicht unbedingt abspeichern. So werden wir am Morgen danach genauso müde sein, als hätten wir am Vortag keinen Extra-Schlaf gemacht.

Was aber funktioniert, ist polyphasisch zu schlafen oder nachzuschlafen. Zum Beispiel, wenn man nachts 6 Stunden schläft, statt 8, aber dafür 15-30 Minuten am Nachmittag schläft. Die 15 Minuten am Nachmittag können circa 2 Stunden in der Nacht ablösen. Wie das funktioniert, erfährst du unter folgendem Link: Polyphasischer Schlaf.

Tipps für einen gesunden Schlaf

Es gibt einige Empfehlungen, damit du gut schlafen kannst:

Du solltest zum Beispiel immer zur selben Zeit ins Bett gehen und bevor du ins Bett gehst, kannst du noch ein individuelles Einschlafritual durchführen. Zum Beispiel, Yoga Nidra oder ein physisches Buch lesen, denn das hilft, bekannter Weise, beim Einschlafen. Von einem technischen Gerät zu lesen, ist nicht zu empfehlen, weil das Licht, aus zum Beispiel, dem Handy, die Melatoninproduktion reduziert und uns eher wach macht, statt müde. Am besten ist, wenn du dein Handy erst gar nicht ins Schlafzimmer mitnimmst.

Es ist wichtig, dass du dich täglich bewegst und insbesondere, bevor du ins Bett gehst, keine Aufputschmittel wie Alkohol oder Koffein zu dir nimmst.

Laut dem Internet, ist es auch wirksam, wenn du ein bequemes Bett hast bzw. eine bequeme Matratze und ein gemütliches Kissen. Allerdings, sind harte Unterlagen natürlicher und für die Wirbelsäule besser geeignet. Abgesehen davon berichten Menschen, die auf harten Unterlagen oder direkt auf dem Boden schlafen, das ihr Schlaf sich, neben ihrer Haltung und ihrem Rücken, auch deutlich verbessert hat. ( Vielleicht probierst du mal, nach einer Tiefenentspannung oder Yoga Nidra, vor dem Einschlafen, gleich auf dem Boden liegen zu bleiben, zum Schlafen? )

Du solltest auch darauf achten, dass die Temperatur in deinem Schlafzimmer reguliert ist; auch der Geräusche,-und Lichtpegel, beeinflusst den Schlaf. Da wir in einer Nacht, locker den ganzen Raum durch unsere Lunge bewegt haben und unsere Lunge ein Ausscheidungsorgan ist, ist es ratsam mit offenem Fenster zu schlafen.

Schlaf sollte dir wichtig sein, mit am wichtigsten!

Wie viele Stunden Schlaf braucht man?

Als Kind…

Frischgeborene benötigen am meisten Schlaf. Mindestens 11-13 Stunden, höchstens 19 Stunden.

Säuglinge von 4-11 Monaten optimalerweise 12-15 Stunden.

Kleinkinder im Alter von 1-2 Jahren brauchen 11-14 Stunden.

Kinder im Vorschulalter, also im Alter von 3-5 Jahren sollten 10-13 Stunden Schlaf bekommen.

Kinder, die in die Schule gehen, benötigen ca. 9-11 Stunden.

Als Erwachsener….

Als Erwachsener benötigt man am wenigsten Schlaf. Im Durchschnitt sollten es 7-9 Stunden sein. Wieviel Schlaf wir brauchen, hängt auch von uns individuell ab. Um zu erfahren, wieviel Schlaf man benötigt, sollte man sich selbst beobachten und sich folgende Fragen stellen:

  • Habe ich gut geschlafen?
  • Bin ich wach und ausgeschlafen?
  • Bin ich morgens, wenn ich aufstehe, gesund und glücklich?
  • Bin ich tagsüber fit oder benötige ich zum Beispiel Koffein im Laufe des Tages, um alles zu schaffen, was ich schaffen möchte?

Schwangere schlafen meist mehr, da sie schneller müde werden. Senioren benötigen ungefähr so viel an Schlaf, wie ein junger Erwachsener. Ältere Menschen sind allerdings morgens schon ganz früh wach, sodass kurze Schlafpausen am Tage ratsam sein können.

 

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Schlafbedürfnis & Tipps zum Schlafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.