Ostern und Yoga

Ostern ist eine Zeit mit vielfältiger symbolischer Bedeutung.

Unsere Erfahrungen im Leben sind sehr vielfältig und unterschiedlich.

So wie z. B. Jesus erst bejubelt und dann gekreuzigt wurde und schließlich auferstanden ist, gehen auch wir ständig durch viele Erfahrungen – auch Leiden – hindurch und entwickeln uns so persönlich und spirituell weiter. Im Raja Yoga, einem der sechs Wege des Yoga, nennt Patanjali, der Autor der Raja Yoga Sutras, die vier Ursachen des Leidens, Kleshas genannt:

1. Avidya – die Unwissenheit, als das ursprüngliche Leid

2. Asmita – das Ich-Prinzip / das Ego

3. Raga und Dvesha – Mögen und Nichtmögen, Zuneigung und Abneigung etc.

4. Furcht – wir nehmen uns isoliert wahr und daraus entstehen Unsicherheit, Frustration und Angst.

Wesentliches Element des spirituellen Weges ist das Üben der Selbstreflexion. Warum leiden wir, was sind die Ursachen für das Leid das wir gerade erfahren, was sind die Ursachen für Freude, die wir auch erfahren? Wie kann dieses Leid überwunden werden?

Die Anhaftung an materielle Dinge, andere Menschen oder Vorstellung kann uns Leiden bereiten, sowie die Angst vor Veränderungen. Mangelnder Gleichmut, Angst vor Krankheit und Tod, die eigenen Zu- und Abneigungen gegen bestimmte Dinge, Menschen oder Situationen lassen uns oft leidvolle Erfahrungen sammeln.

Das gesamte Universum ist ein einziger Organismus, deshalb müssen wir auch nicht gegen andere kämpfen. Wenn wir das erkennen können wir auch danach handeln. Die Praktiken des Yoga wirken harmonisierend auf unseren Geist, den Körper und die Seele. Durch sie können wir lernen, die Kleshas zu überwinden und uns vom Leid zu befreien.

Das Osterfest können wir als Fest der inneren Freiheit betrachten. Es geht um den Tod, der symbolisch für das Zurücklassen des Unglaubens, der schlechten Gewohnheiten, der Trägheit und Unwissenheit steht. Unsere göttliche Natur kann sich entfalten, wenn wir diese Eigenschaften überwinden. Durch Gottes Gnade erleben wir dann die wahre Freiheit. Durch den Tod der negativen Aspekte können wir Freude, Liebe und Licht erfahren. So gibt uns das Osterfest auch in Zeiten des Leidens Hoffnung, dass wir aus der Kraft der leidvollen Erfahrungen positive Veränderungen herbeiführen können.

Nach Ostern findet bei Yoga Vidya Bad Meinberg ein Seminar statt, bei dem du mehr zu den Yoga Sutras erfahren kannst: Asana meditativ – Weisheit der Raja Yoga Sutras in Bezug zu den Asanas 25.-27.4.2014

Mehr Seminare, Aus- und Weiterbildungen bei Yoga Vidya findest du hier.

IMG_3497

 

0 Kommentare zu “Ostern und Yoga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.