Ganesha Highlights

5B – 5M Mantra Japa Meditationen – Praxisaudios des Mantra Meditation Kurses 5 Woche

Veröffentlicht am 16.03.2017, 19:00 Uhr von

5B Mantra Japa Meditation mit Visualisierung des Segens von Swami Sivananda

Play
Spüre den Segen von Swami Sivananda – durch diese Mantra Japa Meditation Anleitung mit Visualisierung von Swami Sivananda. Eine Meditation verbunden mit einer Fantasiereise. Es geht gleich mit der Praxis los. Du wiederholst dein Mantra. Du stellst dir vor, du reist nach Rishikesh, zur Ganga (Fluss Ganges). Weiterlesen …


Fotoshow: Gestern feierten wir Ganesha Chaturthi!

Veröffentlicht am 06.09.2016, 13:26 Uhr von

Ganeshas Geburtstag! Ganesha, Sohn von Parvati und Shiva, Hindernisse beseitigender, Widerstände überwindender, Weg bereitender Göttersohn, halb Mensch, halb Elefant, hilft auch unsere inneren Widerstände und Hindernisse zu beseitigen.

Der Aspekt des Überwindens, Voranschreitens, nicht Aufgebens, ist wichtig in unser aller Leben. Denn auch durch diesen Aspekt entwickeln wir uns weiter.

Hindernisse und Widerstände zu überwinden (im Inneren, als auch im Äußeren) verlangt oft von uns, dass wir etwas dazu lernen, uns anpassen oder das wir flexibel sind, Dinge akzeptieren wie sie sind und dann einfache Zufriedenheit entwickeln. Weiterlesen …


Heute ist Ganesha Chaturthi

Veröffentlicht am 05.09.2016, 10:18 Uhr von

Heute ist Ganesha ChaturtiGanesha Chaturti ist der Geburtstag von Ganesha, einem der beliebtesten hinduistischen Gottheiten. Ganesha, der elefantenköpfige Gott im Hinduismus, symbolisiert die Beseitigung aller Hindernisse und steht für einen guten Anfang. Daher wird Ganesha auch oft zu Beginn neuer Vorhaben, Projekte oder Tätigkeiten angerufen.

Ganesha Chaturti ist ein besonders geeigneter Tag, an dem du neue Vorsätze fassen und Neues angehen kannst, Hindernisse beseitigen kannst, deine spirituelle Praxis intensivieren und Mut entwickeln kannst.  Weiterlesen …


Wird man übergewichtig, wenn man Ganesha verehrt? Vortrag als Video

Veröffentlicht am 12.07.2016, 15:56 Uhr von

Wird man übergewichtig, wenn man Ganesha verehrt?? Interessiert dich diese Frage? Dann lausche hier einer Antwort.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Weiterlesen …


Ganesha

Veröffentlicht am 12.12.2015, 19:00 Uhr von

Ganeshas neues Zuhause im Westerwaldashram

Wenn wir erst einmal unseren Körper entwickelt haben, das Überleben abgesichert ist, wir gelernt haben mit unseren Emotionen umzugehen, beginnt unsere spirituelle Entwicklung. Man könnte auch sagen, unsere Enthüllung, denn das, was bisher verhüllt war, wird nun Schicht für Schicht freigelegt.

Spirituelles Wachstum bedeutet nicht etwas hinzuzufügen, sondern ganz im Gegenteil, alles Unwesentliche zu entfernen. So räumen wir auf, entrümpeln unsere drei Körper und fünf Hüllen, werden immer durchlässiger, leichter, bis wir uns schließlich nichtmehr vom Raum unterscheiden der uns umgibt. Weiterlesen …


Heute ist Ganesha Chaturthi

Veröffentlicht am 17.09.2015, 06:45 Uhr von
Play

Heute ist Ganesha Chaturti, ein Feiertag Ganeshas. Ein Tag, an dem du neue Vorsätze fassen kannst, Neues angehen kann, Hindernisse beseitigen kann, deine spirituelle Praxis intensivieren und Mut entwickeln kannst.
Besonders gut ist es, an diesem Tag oft das Ganesha-Mantra zu rezitieren:
Om Gam Ganapataye Namaha
Oder auch
Om Glam Glaum Gam Ganapataye Namaha
Im Buch „Feste und Fastentage“ hat Swami Sivananda einiges geschrieben über Ganesha Chaturthi. Das Buch ist im Yoga Versand erhältlich . www.yoga-versand.de

Oder du gehst auf unsere Internet Seite zu Ganesha Chaturti
Erklärungen über die Symbolik von Ganesha findest du hier>>>

Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 27.02.2015, 17:00 Uhr von

Vortrag von Sukadev über Shiva und den Geist des Suchenden und die spirituelle Praxis

Sukadev spricht über Shiva, den Gütigen, den Liebevollen. Seminare mit dem spirituellen Leiter und Gründer von Yoga Vidya, Sukadev Bretz. Shiva wird häufig in meditierender Haltung dargestellt und steht symbolisch für das Bewusstsein, für den Schöpfer der Welten und der Handlungen. Es heißt nur Shiva selbst kennt alle Asanas und er wird daher als Uryogi angesehen. Sukadev erläutert den Geist des Suchenden und den spirituellen Weg. Er liest aus dem Buch von Swami Sivananda über die spirituelle Praxis “Beginne das Leben des


Neue Videos

Veröffentlicht am 23.01.2015, 17:00 Uhr von

Yoga Vidya Satsang vom 17. Januar 2015

Yoga Vidya Satsang vom 17. Januar 2015 bei Yoga Vidya Bad Meinberg.
Yoga Vidya überträgt den Samstagabend Satsang jeweils von 20-22 Uhr live über Google+ ins Internet. In dieser Videoaufzeichnung kannst du eine Meditation – Kirtan und Mantra Singen sowie einen Yoga Vortrag anschauen bzw. anhören. Zum Abschluss des Satsangs folgt das Om Tryambakam, Heil- und Segensmantren sowie das Arati, eine Lichtzeremonie.

 

 

Vortrag von Sukadev über zwei Geschichten aus der Mahabharata

Seminare mit Sukadev Bretz bei Yoga Vidya.
Das Mahabharata ist die große Erzählung von den Bharatas


Neue Videos

Veröffentlicht am 16.01.2015, 17:00 Uhr von

Yoga Vidya Satsang vom 10. Januar 2015

Yoga Vidya Satsang vom 10. Januar 2015 bei Yoga Vidya Bad Meinberg. – Yoga Vidya überträgt den Samstagabend Satsang jeweils von 20-22 Uhr live über Google+ ins Internet. In dieser Videoaufzeichnung kannst du eine Meditation – Kirtan und Mantra Singen sowie einen Yoga Vortrag anschauen bzw. anhören. Zum Abschluss des Satsangs folgt das Om Tryambakam, Heil- und Segensmantren sowie das Arati, eine Lichtzeremonie.

 

 

Chakra Pranameditation mit Uijayi Atmung mit Narendra

Narendra führt dich 20 Minuten durch verschiedene Konzentrationstechniken: Seminare mit Narendra.
In dieser Meditation widmest du dich


Neue Videos

Veröffentlicht am 09.01.2015, 17:00 Uhr von

Yoga Vidya Satsang vom 3. Januar 2015

Yoga Vidya Satsang vom 3. Januar 2015 bei Yoga Vidya Bad Meinberg. – Yoga Vidya überträgt den Samstagabend Satsang jeweils von 20-22 Uhr live über Google+ ins Internet. In dieser Videoaufzeichnung kannst du eine Meditation – Kirtan und Mantra Singen sowie einen Yoga Vortrag anschauen bzw. anhören. Zum Abschluss des Satsangs folgt das Om Tryambakam, Heil- und Segensmantren sowie das Arati, eine Lichtzeremonie.

 

 

Meditation “Chidakasha Dharana” – Konzentration auf den inneren Raum mit Dr. Nalini Sahay

Dr. Nalini Sahay ist Yogalehrerin und Yoga Acharya. Seminare mit Dr. Nalini


Treffe deinen Baumgeist!

Veröffentlicht am 27.09.2014, 15:02 Uhr von

“Baumgeister? So ein Quatsch, die gibt es überhaupt nicht!” rief Severin, ein etwa 6-jähriger Junge mit Brille. Auch die anderen Kinder unserer kleinen Gruppe blickten zunächst skeptisch und abwartend in die Runde, als wir uns vor dem goldenen Ganesha im Haus Shanti versammelten. Satyadevi hatte alle Kinder des vergangenen Kinderyogakongresses zu einer kleinen Exkursion zu den Bäumen im Park rund um die Yoga Vidya Gebäude in Bad Meinberg eingeladen, um mit den Baumgeistern oder der Seele der Bäume in Kontakt zu treten. Auch die erwachsenen Begleitpersonen wussten nicht, was sie bei dieser Exkursion erwarten sollte. Und doch ließ sich das kleine Grüppchen auf das neue Erlebnis ein. Trotz Regen folgten wir Satyadevi, ausgerüstet mit ihrer veganen schamanischen Trommel in den Park. Weiterlesen …


Morgen ist Ganesha Chaturthi

Veröffentlicht am 28.08.2014, 08:30 Uhr von

Om Gam Ganapataye Namaha,

am kommenden Freitag, am 29. August, wird Ganesha Chaturthi, der Erscheinungstag bzw. Geburtstag von Ganesha, gefeiert. Ganesha steht für die Kraft des Anfangs. Dieser Tag, bzw. auch die Tage ab jetzt, sind sehr gut geeignet, neue Vorsätze zu fassen, Altes loszulassen, Neues anzugehen. Bitte innerlich darum, dass du deine spirituelle Praxis intensivieren, Hindernisse beseitigen und Mut entwickeln kannst.

Einige Tipps zur Vorbereitung auf Ganesha Chaturthi: Weiterlesen …


Ganesha Chaturthi am 29. August

Veröffentlicht am 20.08.2014, 08:30 Uhr von

Am 29. August feiern wir bei Yoga Vidya Ganesha Chaturthi – den Geburtstag Ganeshas. Diese elefantenköpfige Gottheit ist der Sohn von Shiva und Parvati. Sein Geburtstag fällt immer auf den 4. Tag nach Neumond im August/September.

Ganesha hilft uns, wenn wir etwas Neues angehen möchten, uns auf eine Reise begeben. Seine Energie beseitigt die Hindernisse, die im Weg stehen und uns davon abhalten, kraftvoll neue Projekte zu beginnen. Er steht für die Stärke und Kraft des Elefanten, der sich ruhig und beständig seinen Weg durch den Dschungel bahnt. So ist er uns ein Vorbild, Dinge ruhig aber bestimmt anzugehen, mit Fröhlichkeit und Enthusiasmus unsere Aufgaben zu erfüllen und mit dieser Geisteshaltung auch durchs Leben zu gehen. Es ist Brauch, zu Beginn jedes neuen Unternehmens Ganeshas Segen zu erbitten. Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 06.06.2014, 17:00 Uhr von

Meditation: Lotus im spirituellen Herzen und Shanti Mantras mit Devani

Devani leitet dich in diesem Video zur Meditation an. Seminare mit Devani findest du in der Seminarübersicht unter Seminare mit Devani.
Dies ist eine Meditationstechnik aus den Upanishaden, dem letzten Teil der Veden. Lenke deine Aufmerksamkeit in die Mitte deines Spirituellen Herzens. Stelle dir dort eine wunderschöne Lotusblume vor, um höchtes Wissen und Weisheit und die Einheit mit dem Höchsten in dir zu erfahren.
Mehr über die Upanishaden erfährst du in unserem Yoga Wiki unter wiki.yoga-vidya.de/Upanishad

 

 

Mantrasingen: Shri Ganesha mit Atmamitra

Atmamitra von Yoga Vidya


Kleine Götter in der Ganesha Kinderwelt sind fertig

Veröffentlicht am 18.04.2014, 12:00 Uhr von

Es hatt ein wenig gedauert…. aber es ist eben viel Sorgfalt in Entwicklung der Figuren und die Bemalung der drei Kinderyogaräume in der Ganesha-Kinderwelt bei Yoga Vidya Bad Meinberg geflossen.Vor einiger Zeit begann ich die Wände mit Gottheiten
auszustatten die kindgerecht gezeichnet sind und dem Raum eine grundlegende Stimmung geben.

Deshalb ist der erste Yoga-Raum hellblau und Baby-Krishna sitzt flötespielend, versunken auf einem Lotusblatt. Dieser Raum steht für Ruhe. Weiterlesen …


Errichtung eines Yantras

Veröffentlicht am 05.03.2014, 19:00 Uhr von

Das frühe Erwachen des Frühlings begrüßen wir mit der Errichtung eines Yantras.

  image002image001
Mit großer Lust etwas Neues entstehen zu lassen, wird das Yantra Kiesel für Kiesel in sein komplexes geometrisches Muster gelegt. Das Shri Yantra, an das unser 3,33m x 3,33m großes Werk angelehnt ist, gilt als die abstrakteste symbolische Repräsentation des Göttlichen Seins. Es stellt die Manifestation des Universums als Göttliche Mutter dar, die anwesend ist im Zentrum der Figur, dem Bindupunkt, die auch gleichzeitig die Kraft ist, die im gesamten Universum allgegenwärtig ist.
Während der Meditation (auf das Yantra) werden Schritt für Schritt, von Außen nach Innen sich


Neue Videos

Veröffentlicht am 21.02.2014, 17:00 Uhr von

13 Burnout – Umgang mit Perfektionsanspruch

Sukadev gibt in dieser Vortragsreihe Tipps zur Vorbeugung von Burnout. Vielleicht kennst du den Spruch “Entweder richtig oder gar nicht”, aber irgendwann stellst du fest, es reicht nicht aus, was du machst. Du versucht, immer mehr und es immer perfekter zu machen, trotzdem reicht es nie aus. Es ist zwar schön, etwas vollkommen zu machen. Deshalb als Tipp: Suche Dir etwas, was Du wirklich vollkommen machen kannst. Aber wende diesen Vollkommenheitsanspruch nicht auf alle Bereiche deines Lebens an, dies gilt auch für deinen Beruf. Es hilft, wenn man sich überlegt wie hoch


Jaya Ganesha und der spirituelle Weg – Teil 6

Veröffentlicht am 10.02.2014, 10:00 Uhr von

Hanuman, auch Anjaneya genannt, verkörpert die Kraft der Hingabe. Mit vollkommener Hingabe und Demut dient er Rama und seiner Frau Sita. Hier steht Hanuman für den menschlichen Geist, der wie ein Affe ständig hin und her springt. Durch seine Hingabe und sein Dienen an Rama, also durch beständiges Praktizieren von Bhakti und Karmayoga, entfaltet er seine großen Fähigkeiten. So gelingt es ihm Sita von einem Dämon zu befreien und wieder mit Rama zu vereinen. Sita steht hier für die individuelle Seele und Rama für die Weltenseele, das höchste Bewusstsein, die durch die Beherrschung des Geistes zur Einheit kommen.


Jaya Ganesha und der spirituelle Weg – Teil 2

Veröffentlicht am 06.02.2014, 10:00 Uhr von

Am Anfang steht immer die Anrufung Ganeshas. Ganesha finden wir in der yogischen Tradition auch auf jedem Altar, zumindest bei jedem Ritual mit Göttersymbolen. Ganesha ist der Elefantenköpfige Gott. Er steht für die Beseitigung alle Hindernisse. Da es immer irgendwelche Hindernisse gibt, denn das größte Hindernis auf unserem Weg sind wir ja selbst bzw. unser Geist oder Gemüt, brauchen wir also bei jeder Unternehmung, bei jedem neuen Schritt das Vertrauen in Gott.

Wenn wir auf die Welt kommen, sind wir unfähig, diesen Körper aus eigener Kraft zu erhalten. Babys haben natürlicherweise ein vollkommenes Vertrauen, ein Urvertrauen zu ihrer Mutter. Bedenkenlos


Jaya Ganesha und der spirituelle Weg – Teil 1

Veröffentlicht am 05.02.2014, 10:00 Uhr von

Im Jaya Ganesha besingen wir die verschiedenen göttlichen Aspekte und Kräfte. Diese wirken in uns und im ganzen Kosmos, also im Mikrokosmos und im Makrokosmos. Sie sind die höheren Aspekte unseres Bewusstseins, personifiziert und als Götter bezeichnet. Sie sind Schwingungen, Manifestationen Brahmans, des Einen, Unveränderlichen, Ewigen.

Es gibt im Jaya Ganesha eine gewisse Abfolge der göttlichen Aspekte, die wir ähnlich auch in anderen rituellen Mantraabfolgen wiederfinden. So zum Beispiel im Arati, der Lichtzeremonie und im Gajananam, den Dhyana Shlokas.

Warum gerade diese Abfolge? Weil sie unseren spirituellen Weg symbolisiert. Schöpfung, Wachstum, Erkenntnis, Transformation – oder Entstehung und Auflösung existieren


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »