Ayurveda: Mardana

Play

Die Mardana Massage ist eine Druckmassagetechnik aus Südindien (Akupressur).

Sie fördert die Regeneration und den Aufbau des Körpergewebes. Durch kräftige Druckausübung des behandelnden Ayurveda Therapeuten werden tief sitzende Verspannungen gelöst. Die Mardana Massage aktiviert zudem den Entgiftungsprozess des Körpers, intensiviert wird die Wirkung dieser Massagetechnik durch die Verwendung therapeutischer Öle.

Das Wissen über die Marmapunkte im Körper spielt bei der Mardana Massage eine wichtige Rolle. Marmapunkte sind Vitalpunkte des Körpers, in denen verschiedenartige Gewebearten und Energiebahnen aufeinander treffen. Ihre Stimulation hat unmittelbare Auswirkungen auf die Organe und den Energiekörper.

Mardana (zum Teil auch „Mardhana“ geschrieben) bedeutet zerreiben, zerdrücken, vernichten, angreifen, reiben und frottieren. Im Ayurveda wird damit das Einreiben und das Ausüben von Druck bezeichnet. Insbesondere bei der Ayurveda Marma Massage, während der ein Therapeut Druck auf die Marmapunkte des Körpers ausübt, und als Druckmassagetechnik bei der Ayurveda Abhyanga wird Mardana angewendet, beispielsweise um Energieblockaden zu lösen. Auch das Zerstampfen und Mörsern von Kräutern für Kräuteranwendungen nennt man im Ayurveda Mardana, desweiteren eine Knet-Technik, die im Ayurveda angewandt wird. Durch die Anwendung dieser Knet-Technik lösen sich Muskelkrämpfe und Ödeme können reduziert werden.

In der Ayurveda Oase bei Yoga Vidya Bad Meinberg wird zudem eine Mardana-Rücken-Nacken-Massage angeboten, die Verspannungen im Rücken-, Nacken- und Schulterbereich löst. Hilfreich ist die kräftige Massagetechnik auch bei mangelndem Körpergefühl.

Die Mardana Massage ist besonders wohltuend für körperlich aktive Menschen wie Sportler. Ihre Anwendung bewirkt eine schnelle Regeneration des Körpers und ist eine optimale Maßnahme für die  Trainings- und Wettkampfvorbereitung. Durch die Mardana Massage wird der Stoffwechsel der verschiedenen Körpergewebe (Datus) angeregt. Die verwendung therapeutisch wirksamer Kräuteröle verstärkt die Wirkungen der Mardana Massage.

Die Mardana Massage kann individuell auf die Bedürfnisse einer Person abgestimmt werden, in dem zum Beispiel der Schwerpunt der Massage auf unterschiedliche Körperteile gelegt wird:

Shiromardana (Kopfmassage)

Mardana kann bei der Abhyanga, der Ganzkörper-Ölmassage angewendet werden: der Ayurveda Anwender erhöht dann den Druck und massiert mit langsamerem Tempo. Diese Behandlung ist insbesondere dann zu empfehlen, wenn eine Kapha-Dominanz vorhanden ist und zur Vorbereitung ausleitender Anwendungen

Prishta Mardana: eine kräftige Rückenmassage, die die Rückenmuskeln lockert und entspannt

Der Schwerpunt der Mardana Massage kann auch auf Arme oder Füße gelegt werden.

 

Wirkungen der Mardana Massage:

die Mardana Massage wirkt harmonisierend auf Körper und Geist und aktivierend auf den Stoffwechsel. Die Anregung des Stoffwechsel hat einen positiven Effekt auf sämtliche Körpergewebe. Sie löst zudem Blockaden und bewirkt einen verbesserten Fluss der Lebensenergie. Durch die Mardana Massage verkürzt sich die Regenerationszeit nach intensiver körperlicher Belastung, die Massage kann Schmerzen lindern und Verspannungen lösen. Sie regt die Durchblutung der Haut an, wirkt aktivierend auf den Kreislauf  und beruhigt das Nervensystem. Sie schafft Linderung bei Menstruationsbeschwerden, fördert die Beweglichkeit der Gelenke, stärkt das Verdauungsfeuer (Agni) und hat eine entschlackende Wirkung auf den Organismus.

Tipps für die Anwendung:

2 Stunden vor einer Mardana Massage sollte man nichts mehr essen. Da die Massage anregend wirkt, sollte sie nicht nach 19 Uhr gegeben werden, da sie sehr aktivierend wirkt. Bei Fieber und Infekten sollte sie nicht angewendet werden und auch für Kinder und Schwangere ist sie nicht geeignet.

Das Ayurveda Team der Ayurveda Oase bei Yoga Vidya Bad Meinberg berät dich gerne bei weiteren Fragen!

 

 

 

 

 

https://massage-ausbildung.podspot.de/files/50-Mardhana-Massage.MP3

0 Kommentare zu “Ayurveda: Mardana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.