yoga-anfaenger Highlights

Interview: Sophie aus der engl. Yogalehrerausbildung

Veröffentlicht am 22.07.2015, 09:15 Uhr von

Bei Yoga Vidya Bad Meinberg läuft zur Zeit die vierwöchige englische Yogalehrerausbildung. Wir haben einer Teilnehmerin der Ausbildung ein paar Fragen gestellt und sehr bereichernde Antworten erhalten.

Hier das Interview mit der sympathischen Sophie aus Finnland: 

Yoga VidyaHallo Sophie! Danke, dass du dir die Zeit für dieses kurze Interview genommen hast, um uns ein paar Fragen zu beantworten. Du bist seit ca. zwei Wochen bei Yoga Vidya Bad Meinberg in der 4-wöchigen Yogalehrerausbildung intensiv. Dabei handelt es sich um die englischsprachige Yogalehrer Ausbildung. Geführt wird die Ausbildung vom Yoga-Acharya Harilalji, dem Leiter des Arsha Yoga Gurukulam in Indien. Weiterlesen …


Asanas der Yoga Vidya Grundreihe: Dhanurasana – der Bogen

Veröffentlicht am 19.07.2015, 14:00 Uhr von

Ein Text von Angelika Jüngst

Der Bogen (Dhanurasana) verbindet so vieles: Anmut und Kraft, Leichtigkeit und Anspannung, Stärke und Flexibilität, Anstrengung und Entspannung. Auf dem Bauch liegend fassen die Hände die Fußgelenke und durch die Anspannung der Beine, das Ziehen der Füße vom Boden weg zur Decke, wird der Bogen gespannt. Arme und Schultern dehnen und strecken sich, Bauchmuskeln und Oberschenkelmuskulatur ebenso, die ganze Vorderseite des Körpers scheint zu wachsen, sich auszudehnen, ihre Grenzen zu sprengen.

Weiterlesen …


Yoga Wiki über Swami Vishnu

Veröffentlicht am 02.07.2015, 17:00 Uhr von

Swami Vishnu – ein fliegender Swami? Als ich das vor ungefähr vier Jahren in meinem ersten Satsang in Bad Meinberg von Sukadev hörte und anschließend ein Foto dieses Swamis mit einem bunt angemalten Kleinflugzeug sah, dachte ich zunächst, dass das doch ein krasser Widerspruch sei. Müssen Mönche nicht auf Besitz verzichten? Dennoch zog mich das Bild magisch an, und ich fand das einfach nur cool. “Swami Vishnu”, wie er liebevoll abgekürzt von seinen Schülern genannt wird, flog 1983 mit diesem Flieger todesmutig über die Berliner Mauer, um seine Botschaft von Yoga, Frieden, Gott und der Bitte, die


Asanas der Yoga Vidya Grundreihe: Purvotthasana – die schiefe Ebene

Veröffentlicht am 26.06.2015, 08:15 Uhr von

Ein Text von Angelika Jüngst:

Die schiefe Ebene folgt auf die Vorwärtsbeuge. Diese Gegenbewegung führt uns von einem Extrem ins andere: Nachdem wir in der Vorwärtsbeuge den Blick ganz nach innen gerichtet hatten, orientieren wir uns jetzt wieder nach außen, nach oben. In der schiefen Ebene sind wir ganz lang ausgestreckt, heben unsere Vorderseite nach oben, lassen den Kopf nach hinten sinken, ruhen auf Händen und Fersen, strecken uns, recken uns, fühlen unsere Kraft. Wir erheben uns nach oben, zeigen dem Außen, wer wir sind.

Die schiefe Ebene ist eine Stellung der Kraft, der Ausdauer, wir werden stabil und fest, geerdet über die Füße, aber doch getragen von unserem Willen, unseren angespannten Muskeln.

Weiterlesen …


Wie ein Tropfen im Ozean

Veröffentlicht am 22.06.2015, 16:27 Uhr von

von Swami Sivananda

Yoga zielt letztlich ab auf die Verbindung von Mensch und Gott. Doch was versteht ein Yogi unter GottSuche einfach Brahman, das Geheimnis des Lebens und dieser Welt.

Brahman ist die Seele unserer Seelen. Es ist unser wahres Selbst. Es ist der innere Lenker. Es ist das in uns Innewohnende.