Veden Highlights

„Die Lehre des Wohnens“ – Vastu Teil 2

Veröffentlicht am 03.09.2020, 17:00 Uhr von

Bist du zurzeit auf der Suche nach einer Wohnung? Dann ist es der perfekte Moment, um die Wohnung nach Vastu auszusuchen und zu gestalten. Aber auch wenn du bereits in deinem neuen oder trauten Heim lebst gibt es Korrekturmaßnahmen, die ebenfalls helfen und ausgleichend wirken. Im Vastu geht es nämlich darum, seinen Lebensraum mit dem Innenbereich und Außenbereich angepasst zu gestalten. Hierfür gibt es ein paar grundlegende Prinzipien und Regeln, die bereits seit tausenden von Jahren bekannt sind. Wir greifen zu den Schriften, den Veden, zurück, welche in der indischen Kultur entstanden sind.

Weiterlesen …

Vastu – Nicht nur Architektur

Veröffentlicht am 27.08.2020, 17:00 Uhr von

Fast alle kennen Feng Shui, aber Vastu ist noch nicht jedem ein Begriff. Das aus Indien stammende Modell ist aus den Veden, wie auch Ayurveda und die vedische Astrologie „Jyotish“.
Dabei geht es im Vastu nicht nur um die Planung des Wohnzimmers oder anderer Räumlichkeiten. Es geht vielmehr um die spirituelle Weiterentwicklung, wie der Ort an dem wir wohnen uns und unsere Gesundheit beeinflusst und wie wir unser zu Hause zu dem besten Ort zum Leben gestalten können.

Weiterlesen …

Das vedische Horoskop Teil 2

Veröffentlicht am 02.07.2020, 17:00 Uhr von

Letzte Woche gab es im ersten Teil eine kleine Einführung in die vedische Astrologie. Im zweiten Teil soll es nun um die zwölf Sternzeichen und ihre Bedeutung gehen.
Die Sterne bewegen sich von Jahr zu Jahr, die Position ändert sich. Und so auch die Daten des Tierkreises, denn diese haben sich um etwa 25°C verschoben. Dies wird leider in der westlichen Astrologie nicht beachtet.
Vielleicht bist du ja doch kein Fisch, sondern Wassermann?!

Weiterlesen …

Das vedische Horoskop Teil 1

Veröffentlicht am 25.06.2020, 17:00 Uhr von

Yoga, Vasti und Ayurveda werden immer beliebter im Westen. Ebenso die indische Astrologie. Im Wesentlichen geht es um die Deutung der Sterne und welche kosmische Konstellation bei der Geburt  vorherrscht.  Anhand dieser kann deine Persönlichkeit, dein Potential und die Struktur deines Lebens beschrieben werden. Alle Seiten des Individuums spielen eine Rolle. Auch zum Beispiel die karmischen Zusammenhänge oder auch die zukünftigen Geschehnisse im Leben.

Weiterlesen …


Die Erschaffung des Universums – Aitareya Upanishad

Veröffentlicht am 20.04.2020, 10:36 Uhr von
aitareya upanishad

Die Aitareya Upanishad ist eine der ältesten Upanishaden und wird der Rigveda zugeordnet. Sie besteht aus 33 Versen der Aitareya Aranyaka, einem Text des frühen Hinduismus.  Ähnlich der Brahmanas waren auch die Aranyakas Ritualtexte für orthodoxe Brahmanen, in diesem Falle für solche, die sich in die Waldeinsamkeit zurückgezogen hatten.

Weiterlesen …

Wer sucht, der findet – Prashna Upanishad

Veröffentlicht am 12.04.2020, 10:30 Uhr von

Die Prashna Upanishad ist eine der zehn klassischen Upanishaden und in ihrer Aufmachung sehr einfach gehalten: sechs Schüler sprechen einen Meister an und wollen von ihm die Wahrheit über das Göttliche lernen. Jedes Kapitel, Prashna genannt, behandelt eine dieser Fragen.

Prashna bedeutet übersetzt soviel wie Frage, Erkundigung oder Erforschung. Die Prashna Upanishad behandelt also wichtige Fragen über das Leben, das Selbst und Gott. Dabei regt sie uns dazu an, uns ähnlich wichtige Fragen zu stellen und zu erkunden, wer oder was wir wirklich sind.

Weiterlesen …

Der Wald des Wissens – Brihadaranyaka Upanishad

Veröffentlicht am 05.04.2020, 08:08 Uhr von
Brihadaranyaka Upanishad

Die Brihadaranyaka Upanishad ist bei weitem die längste der klassischen Upanishaden und enthält Anleitungen für Rituale, Gedichte und verschiedene Geschichten.

Brihadaranyaka Upanishad heißt wörtlich so viel wie „die große zum Wald zugehörende Upanishade“, was auf ihren schieren Umfang zurückzuführen ist. In ihr findet man alles, was es in den Upanishaden zu finden gibt, so wie ein Mensch in einem großen Wald alles finden kann, was er zum Leben braucht.

Weiterlesen …

Die vier Bewusstseinszustände – Mandukya Upanishad

Veröffentlicht am 29.03.2020, 05:25 Uhr von
mandukya upanishad om

Weiter in unserer Artikelserie zu den Upanishaden geht es mit der Mandukya Upanishad. Obwohl sie mit nur zwölf Versen die kürzeste der klassischen Upanishaden ist, enthält sie alles, was es zu wissen gibt. Sie behandelt die mystische Silbe OM (A-U-M), die drei Bewusstseinszustände des alltäglichen Lebens und den vierten transzendenten Zustand, der diese umhüllt.

Weiterlesen …

Der Tod als Lehrer – Katha Upanishad

Veröffentlicht am 22.03.2020, 05:55 Uhr von
katha upanishad

Die Katha Upanishad (Kaṭhopaniṣad, auch Kāṭhaka Upanishad) ist eine der bekanntesten und ältesten der Upanishaden. Der Zeitraum der Entstehung ist nicht dokumentiert – und auch der oder die Autoren sind nicht bekannt –, wird aber auf das 4. oder 5. Jahrhundert v. Chr. geschätzt.

Da die Katha Upanishad ausführlich von Shankaracharya, dem Jnana Yoga Meister und Vedanta Philosoph aus dem 8. Jahrhundert n. Chr., kommentiert wurde, wird sie als eine der zehn wesentlichen Upanishaden angesehen. Überliefert wurde sie in der schwarzen Yajurveda, einem Teil der Veden.

Weiterlesen …

Vedanta Seminare bei Yoga Vidya 2020 – Das Wissen der Veden

Veröffentlicht am 21.12.2019, 05:05 Uhr von

Vedanta ist die Philosophie des Absoluten und die Philosophie der Einheit. Vedanta will dich lehren, zu deiner wahren Natur zu kommen. Aus der Wahrnehmung der scheinbaren, illusionären Welt herauszukommen und stattdessen Brahman, das Absolute zu erfahren. Weiterlesen …


YVS157 – Einführung ins Sanskrit

Veröffentlicht am 03.05.2019, 15:00 Uhr von
Play

Sanskrit als Sprache der Veden, der Mantras, des Yoga. Warum ist Sanskrit wichtig? Warum ist es wichtig, Sanskrit Wörter korrekt auszusprechen? Was hat es mit der Sanskritsprache auf sich? Sanskrit = Wohlgeformte.

Sanskrit ist die vermutlich älteste Sprache, die heute noch verwendet wird. Sanskrit ist eine indoeuropäische Sprache, ist also verwandt mit Weiterlesen …


Glück im Leben ist planbar – Vastu mit Guntram Stoehr

Veröffentlicht am 02.02.2019, 08:23 Uhr von

Wie kannst Du gut wohnen und gleichzeitig in Deiner Spiritualität unterstützt werden? Dies ist möglich mit Vastu! Das Vastu ist eine universelle Wohnraumlehre und ist wie das Ayurveda Teil der Veden. Das Vastu ist auch im westlichen Kulturkreis gewinnbringend anwendbar und gilt als Vorläufer des chinesischen Feng Shui.

Weiterlesen …


Yoga Wiki über Atheisten

Veröffentlicht am 26.07.2018, 17:00 Uhr von

Gleichnis über einen Atheisten

Vor vielen tausenden von Jahren, beschloss ein junger Mann, der größte Atheist, der Welt, zu werden. Noch zu seinen Lebzeiten waren Gerüchte verbreitet worden, das es, in den Bergen, einen großen Atheisten gibt, welcher jeden geistlichen Gelehrten, mit seinen unbesiegbaren atheistischen Argumenten, besiegen kann.

Weiterlesen …


Purusha Suktam Rezitation mit Harilalji

Veröffentlicht am 02.03.2018, 12:00 Uhr von

Play
Harilalji singt bzw. rezitiert das Purusha Suktam. Das  Purusha Suktam zählt zu den heiligsten Texten aus den Veden. Du findest den Text zu dieser Rezitation im Yoga Vidya Kirtanheft unter der Nummer 692. Purusha Suktam ist ein Sukta, eine Hymne, welche die Einheit der gesamten Schöpfung als Purusha, als Göttliches Wesen, besingt. Weiterlesen …


Die wichtigsten klassischen indischen Schriften

Veröffentlicht am 17.01.2018, 08:59 Uhr von

Wer sich eingehend mit Yoga beschäftigt, kommt früher oder später mit diversen klassischen Schriften in Berührung. So hört oder liest man bspw. von der Bhagavad Gita, den Veden, dem Yoga Sutra oder den Upanishaden.

Es wäre verwunderlich, wenn man zu Beginn nicht verwirrt ist, angesichts der Vielzahl an Schriften und all deren befremdlicher Namen. Sorge dich deswegen also nicht weiter. Mit diesem Artikel wollen wir dir einen kleinen Überblick über die zahlreichen Grundlagentexte geben, jedoch ohne zu behaupten, dass sich danach mehr Klarheit einstellt 😉

Veden, auch Shrutis (Offenbarungen) genannt

Rig Veda, Sama Veda, Yajur Veda, Atharva Veda

Jeder Veda


Yoga Wiki über Agnihotra

Veröffentlicht am 27.04.2017, 17:00 Uhr von

Was ist Agnihotra?

Agnihotra ist ein tägliches Ritual. Ein Feueropfer. Agnihotra ist damit eine spezielle Form der Yajna, der Feuerrituale. Es wird besonders bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang praktiziert. Dem Ritual Agnihotra wird eine reinigende Wirkung  für den Menschen und die Umwelt nachgesagt. Auch kann das Ritual alle Lebewesen und ihre Umgebung aufladen.

Agnihotra als Ritual findet erstmals Erwähnung in den Veden und wird derzeitig von rund 15.000 Menschen in Deutschland regelmäßig praktiziert. Es wird unter zahlreichen Feuerritualen mit ihren Wirkungen in den Schriften erwähnt. „Heile die Atmosphäre und die geheilte Atmosphäre heilt Dich.“

Wie Du Agnihotra machen kannst

Die


Das vedische Weltbild Vortragsvideo

Veröffentlicht am 24.07.2016, 15:39 Uhr von

Das vedische Weltbild? Zu dieser Frage bekommst du hier Anworten.

Weiterlesen …


Was steht in den Veden? Vortrag als Video

Veröffentlicht am 02.02.2016, 10:27 Uhr von

Was steht in den Veden? Interessiert dich diese Frage? Dann lausche hier einer Antwort.

Weiterlesen …


Die Essenz der Brihadranyaka Upanishad [Auszüge]

Veröffentlicht am 12.10.2015, 09:22 Uhr von
OM-fx4

Swami Krishnananda, ehemaliger Generalsekretär der Divine Life Society, schrieb viele Bücher, in denen er seine rationale Denkweise klar und zugänglich anderen Menschen zum besseren Verständnis anbot. Diese Werke sind für viele Menschen großartige Quellen der spirituellen Inspiration.

Im Folgenden findest du eine Auswahl von Gedanken aus dem Büchlein „Die Essenz der Brihadranyaka Upanishad“ von Swami Krishnananda – eine inspirierende Zusammenfassung in 108 Sätzen.  Weiterlesen …


Über die Ishavasya-Upanishad [eine Auswahl]

Veröffentlicht am 04.09.2015, 16:11 Uhr von

Swami Krishnananda, ehemaliger Generalsekretär der Divine Life Society, schrieb viele Bücher, in denen er seine rationale Denkweise klar und verständlich zum Ausdruck brachte. Diese Werke sind für viele Menschen großartige Quellen der spirituellen Inspiration.

Im Folgenden findest du eine Auswahl von Gedanken aus dem Büchlein „Über die Ishavasya-Upanishad“ von Swami Krishnananda – eine inspirierende Zusammenfassung in 108 Sätzen.  Weiterlesen …


Ältere Einträge »