Das vedische Horoskop Teil 2

Letzte Woche gab es im ersten Teil eine kleine Einführung in die vedische Astrologie. Im zweiten Teil soll es nun um die zwölf Sternzeichen und ihre Bedeutung gehen.
Die Sterne bewegen sich von Jahr zu Jahr, die Position ändert sich. Und so auch die Daten des Tierkreises, denn diese haben sich um etwa 25°C verschoben. Dies wird leider in der westlichen Astrologie nicht beachtet.
Vielleicht bist du ja doch kein Fisch, sondern Wassermann?!

Es sieht heutzutage ganz anders aus als noch vor 1700 Jahren, als der Grundstein der westlichen Astrologie gelegt wurde. Diese verwendet nämlich heute noch das gleiche Sternbild als Basis zur Berechnung des Horoskopes. Die vedische Astrologie konzentriert sich allerdings auf die momentane Konstellation der Sterne.

Die Planeten und die Sterne sind immer in Bewegung und somit hat sich auch der Tierkreis bewegt und verschoben.

Die 12 indischen Sternzeichen

1. Mesha (Widder): 14.4.-14.5.

Mesha Menschen sind eigenwillige, starke und selbstbewusste Persönlichkeiten. Sie lieben es unabhängig zu sein und Dinge durchzusetzen. Ihre Kreativität und das Organisationstalent unterstützen sie dabei. Auf der anderen Seite können sie auf Mitmenschen etwas arrogant wirken und auch mall schnell unwillig reagieren.

2. Vrishabha (Stier): 15.5.-14.6.

Vrishabha Menschen legen großen Wert auf Sicherheit und Geborgenheit. Ihnen ist finanzielle Stabilität und ein geregelter Alltag wichtig. Sie sind treu, zuverlässig und loyal. Jeder Mensch ist gerne mit ihnen zusammen. Allerdings sind sie nicht so spontan und aktivfreudig, aber dafür geduldig und ausdauernd.

3. Mithuna (Zwillinge): 15.6.-16.7.

Mithuna geborene sind unruhig und zappelig. Sie haben einen Bewegungsdrang, sind intelligent und an vielem interessiert. Besonders den Sprachen wendet er sich gerne zu, außerdem haben sie auch eine Kreative Ader. Es fällt ihnen schwer die Konzentration lange bei einer Sache zu lassen und so wechseln sie von Thema zu Thema. Mit dem Alter wird der Mithuna-Mensch aber immer ruhiger und ausgeglichener.

4. Kataka (Krebs): 17.7.-16.8.

Im Leben eines Katakas spielen Gefühle und Emotionen eine wichtige Rolle. Erst wenn sie den Menschen fürs Leben gefunden haben, können sie glücklich und zufrieden sein. Ihnen ist es wichtig ihre bedingungslose Liebe zu teilen und ebenfalls geliebt zu werden. Ansonsten ist der Kataka geplagt von Pessimismus und Unzufriedenheit und zieht sich deshalb vom sozialen Leben zurück. Es führt zur Unsicherheit und Minderwertigkeitskomplexen. Er braucht einen Menschen an seiner Seite, der ihn auf das Leben aufmerksam macht und begleitet.

5. Simha (Löwe): 17.8.-16.9.

Dieses Sternzeichen zeichnet sich aus durch Großzügigkeit, Warmherzigkeit, Temperament und Selbstbewusstsein. Hinzu kommt, dass sie gerne die Führung übernehmen und im Mittelpunkt stehen. Außerdem sind sie auch oft beliebt. Manchmal werden sie aber als eitel und arrogant gedeutet.

6. Kanya (Jungfrau): 17.9.-17.10.

Kanya Menschen sind bekannt für ihren Perfektionismus. Ordnung, Übersicht und Kontrolle ist ihnen wichtig. Daher sind sie bekannt für Bodenständigkeit und Verlässlichkeit. Damit auch ausdauernde und ehrgeizige Arbeiter. Sie können aber auch schnell pedantisch wirken und sie lassen erst los, wenn sie zufrieden alles gelöst haben.

7. Tulaa (Waage): 18.10.-16.11.

Sie sind bekannt für ihren Charme, guten Stil und ihre Offenheit. Frieden und das Wohl aller sind ihnen von großer Wichtigkeit. Würde die Welt von ihnen regiert werden, gäbe es den totalen Weltfrieden. Sie möchten unbedingt von allen gemocht werden und versuchen es allen recht zu machen, sodass sie sich selber schnell im Weg stehen. Von Zeit zu Zeit lernt der Tulaa Mensch allerdings damit umzugehen und wird immer diplomatischer.

8. Vrishchika (Skorpion): 17.11.-15.12.

Diese Menschen sind bekannt für ihre Intelligenz, Loyalität, liebevoll und besondere Menschenkenner. Du kannst ihnen nichts vormachen. Zu Beginn können Sie etwas misstrauend sein, aber hast du eine gute Bindung aufgebaut, hält diese Freundschaft ewig. Geschieht ihnen aber Unrecht, so sind sie für lange Zeit nachtragend.

9. Dhanu (Schütze): 16.12.-14.1.

Regelrechte Glückskinder, die eine starke positive Einstellung haben, welche sie auch an ihre Mitmenschen weiter geben. Sie sind pure Leben-Genießer. Sie sind Freigeister und halten nicht viel von Regeln. Dies kann aber auch zu einem Hindernis werden, wenn der Dhanu Mensch sich nicht unterordnen möchte und die Grenzen und erkennt und einhält. Trotzdem sind sie bekannt für ihre warmherzige, ehrliche und offene Art.

10. Makara (Steinbock): 15.1.-12.2.

Makara Menschen sind die größten Workaholics im vedischen Sternzeichen und somit sehr zielstrebig.. Ihnen ist Erfolg im Leben und finanzieller Wohlstand wichtig. Auch der Familie und der liebe stellen sie einen hohen Wert ein, allerdings fällt es ihnen schwer ihre Gefühle zu zeigen. Nahen Person kann er sich hingegen wieder besser zeigen und emotional auszudrücken.

11. Kumbha (Wassermann): 13.2.-14.3.

Abenteuer, Freiheit und Unabhängigkeit. Kumbha Persönlichkeiten sind wohl die „verrücktesten“ und „durchgeknalltesten“ der zwölf Sternzeichen. Technik und alles was anders ist interessiert ihn besonders. Sobald allerdings es kommt, Verantwortung zu übernehmen, sind Kumbhas die ersten die weg sind. Trotzdem ist er verlässlich, wenn er sich für etwas begeistern kann.

12. Miena (Fische): 15.3.-13.4.

Das Sternzeichen Miena ähnelt dem der Fische. Diese Menschen sind ganz besondere Sensibelchen und große Träumer. Sie können schnell zum Weinen gebracht werden oder sehen die Welt auch mit ganz anderen Augen. Sie gehen vom guten und positiven aus, wie dem aber nicht immer ist und werden dann auf den Boden der Tatsachen geholt. Dabei reagieren sie sensibel und empfindlich, es ist wie ein kleines Trauma. Sie sehnen sich nach guter Freundschaft und wahrer Liebe, sie sind Romantiker.
Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und so sind sie nicht nur künstlerisch interessiert, sondern auch begabt.

Und konntest du dich wieder erkennen? Vielleicht kannst du dich sogar mehr mit dem vedischen Horoskop identifizieren?
Sicher wirst auch du dich zu mehreren der Sternzeichen hingezogen gefühlt haben. Jedenfalls war es bei mir so. Trotzdem hat mein Haupthoroskop dann doch ganz gut zu mir gepasst.. 🙂

Möchtest du dazu noch mehr erfahren und lernen?
Besuche gerne das passende Seminar vor Ort bei Yoga Vidya im Jahr 2021

Seminar 2021 – Vedische Atrologie

Wer schreibt hier?

Alina Amari praktiziert Yoga seit ihrem 16. Lebensjahr und ist seit ihrer Kindheit auf dem spirituellen Weg. Es ist ihre Leidenschaft zu reisen, die Welt zu entdecken und zu lernen. In Thailand erlernte sie die Thai-Massage. Bei Yoga Vidya in Bad Meinberg, in der Ayurveda Oase und in verschiedenen Ausbildungen, lernte sie Ayurveda von unterschiedlichen Seiten kennen.

Neben dem Yogawiki- Team massiert Alina mit viel Freude und Liebe in der Ayurveda Oase und wendet ihre ayurvedischen und therapeutischen Kenntnisse an.


Kostenlos steht dir unser weitreichendes Online-Angebot zur Verfügung: Videos, Audios, Texte und sonstige Inhalte über Yoga, Meditation, Spiritualität und Ayurveda findest du in Blogs, Videos, Podcasts, der Yoga Vidya App (Android oder iOS) und Vielem mehr. 

Ganz neu ist unser YouTube Kanal „Yoga Vidya Live” mit täglich neuen Yogastunden, Satsang und Vorträgen, live aus Bad Meinberg.
Gerne kannst du uns auch mit einem Betrag deiner Wahl etwas spenden.

Herzlichen Dank für dein Interesse und die Unterstützung!!!


Seit Juni 2019 gibt es das Yoga Vidya Center of Excellence „Naturspiritualität und sattwiger Schamanismus“, das von Satyadevi geleitet wird. Wir freuen uns immer mehr Angebote für wöchentliche Veranstaltungen, Seminare und Ausbildungen für diesen Bereich anzubieten zu können.

Schamanismus Podcast Cover Art

Alle Seminare des Teams des Center of Excellence „Naturspiritualität und sattwiger Schamanismus“ und weitere Seminarleiter

Alle Seminare mit Satyadevi bei Yoga Vidya →

Seminare mit Luca Sumitra bei Yoga Vidya →

Naturspiritualität bei Yoga Vidya erleben →

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne weiter!
Magst du uns etwas schreiben? Dann lass uns gerne einen Kommentar da.

1 Kommentar zu “Das vedische Horoskop Teil 2

  1. Sehr inspirierend. Endlich kann ich mich in meinem Sternzeichen wiederfinden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.