Das Ego als Sklave der Erfahrungen VC 105

Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 105. Wenn die Sinneserfahrungen angenehm sind, ist das Ego glücklich, (sukha) anderenfalls ist es unglücklich (duhkha). Glück und Unglück sind Zustände/ Natur des Ego, nicht des ewig glücklichen Selbst.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

viṣayāṇām ānukūlye sukhī duḥkhī viparyaye |
sukhaṃ duḥkhaṃ ca tad-dharmaḥ sadānandasya nātmanaḥ || 105 ||

विषयाणामानुकूल्ये सुखी दुःखी विपर्यये |
सुखं दुःखं च तद्धर्मः सदानन्दस्य नात्मनः || १०५ ||

vishayanam anukulye sukhi duhkhi viparyaye |
sukham duhkham cha tad-dharmah sadanandasya natmanah || 105 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • viṣayāṇām : der Sinnesobjekte (Vishaya)
  • ānukūlye : bei der Annehmlichkeit (Anukulya)
  • sukhī : (das Ego ist) glücklich (Sukhin)
  • duḥkhī : (jedoch) unglücklich (Duhkhin)
  • viparyaye : im gegenteiligen Fall (Viparyaya)
  • sukham : Freude (Sukha)
  • duḥkham : Leid (Duhkha)
  • ca : und (Cha)
  • tad-dharmaḥ : sind dessen (Tad) Eigenschaften (Dharma)
  • sadānandasya : des beständige Wonne (emfindende, Sadananda)
  • na : nicht (Na)
  • ātmanaḥ : Selbst (Atman)     || 105 ||

Mehr Informationen:

0 Kommentare zu “Das Ego als Sklave der Erfahrungen VC 105

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.