Ein Yogi in Samadhi ist unverwundbar – HYP.VI.113

Play

Sukadev spricht über den 113. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Ein Yogi in Samadhi ist gegenüber allen Shastras (Waffen) unverwundbar; die gesamte Welt gewinnt keine Macht über ihn. Er steht über den Kräften der Mantras und Tantras (Beschwörungen und magischen Figuren). Einige der Gegenstände, die einen Yogi auf seinem Pfad anziehen und vernichten können, werden hier beschrieben: Trägheit, Gleichgültigkeit, schlechter Umgang, die (negative) Ausübung von Mantras, Alchemie und viele andere. Diejenigen, die Yoga ausüben, müssen diesen Gefahren entgegentreten. Den Geist auf Brahman gerichtet, überwindet ein Yogi all diese Schwierigkeiten. Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. https://www.yoga-vidya.de

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal:

Kurzvortrag über die Hathayoga Pradipika von Sukadev von Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Meditation, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung . Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören

0 Kommentare zu “Ein Yogi in Samadhi ist unverwundbar – HYP.VI.113

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.