Spirituelle Medizin VC 53

Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 53. Dieser Vers lautet: Ein Kranker wird nur dann wieder gesund, wenn er die vorgeschriebene Schonkost (pathya) einhält und die Medizin einnimmt, das kann niemand stellvertretend für ihn machen.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

pathyam auṣadha-sevā ca kriyate yena rogiṇā |
ārogya-siddhir dṛṣṭāsya nānyānuṣṭhita-karmaṇā || 53 ||

पथ्यमौषधसेवा च क्रियते येन रोगिणा |
आरोग्यसिद्धिर्दृष्टास्य नान्यानुष्ठितकर्मणा || ५३ ||

pathyam aushadhaseva cha kriyate yena rogina |
arogya-siddhir drishtasya nanyanushthita-karmana || 53 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • pathyam : eine heilsame Diät (Pathya)
  • auṣadha-sevā : das Einnehmen („Gebrauch“, Seva) von Medizin (Aushadha)
  • ca : und (Cha)
  • kriyate : (von dem) eingehalten wird („gemacht wird“, kṛ)

Mehr Informationen:

0 Kommentare zu “Spirituelle Medizin VC 53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.