2-Jahres Yoga Vidya Ausbildungen Highlights

Bhavas aus den 6 Darshanas – Yogastunde für Fortgeschrittene

Veröffentlicht am 26.02.2022, 15:00 Uhr von
Play

Yogastunde, die Sukadev für die Ausbildungsleiter der 2-Jahres Yoga Vidya Ausbildungen gegeben hat. Besonderes Thema: Die Bhavas aus den Darshanas im Yoga Unterricht. Sukadev zeigt, wie vielfältig man Yoga unterrichten kann: (1) Vaiseshika: Besondere Aufmerksamkeit auf körperliche Genauigkeit und Wirkungen (2) Nyaya: Logische Abfolge der Yogastunde (3) Purva Mimamsa: Bewusstes Üben auch von Unangenehmen als Tapas für Punya und Auflösen von Paapa – sowie Sich-Freuen über Reinigungserfahrungen (4) Samkhya – Einstellung eines Beobachters und Lösen von Identifikationen (5) Yoga: Verbinden der Asanas mit Mantras


Review: Das 1. Jahr meiner 2jg. Yogalehrerausbildung – Teil 2

Veröffentlicht am 10.12.2016, 08:44 Uhr von

Teil 2: Wenn man merkt, wie gut einem Meditation tut, ein wirklicher Segen, wie gut einem die Yogastunden und das achtsamer geführte Leben tun, dann fällt es einem sehr leicht, sich immer weiter zu öffnen und mehr und mehr von den Lehren der alten Yogis und Gurus anzunehmen. Es wird dich stärken und dich mehr zu dir selbst bringen. Ist das nicht fantastisch, all die Fremdbestimmungen nach und nach ablegen zu können, und mehr du selbst zu werden?

Ganz deutlich merkt man das bei den „Ashram-Wochenenden“, an denen die gesamte Ausbildungsgruppe nach Bad Meinberg in den großen Ashram, Europas größtes Ausbildungs- und Seminarzentrum für Yoga und Ayurveda, fährt, um ganz in den Kontakt mit Yoga zu kommen. Jeden Tag 2x Satsang, also Meditieren, Mantra singen und ein Vortrag zu einem spirituellen Thema, jeden Tag ein bisschen Karma Yoga und zusätzlich Workshops.

Hui. Das hört sich intensiv an – und das ist es auch. Und was wir hier als “Pflichtbestandteil” unserer Ausbildung erleben, das buchen Andere, um Urlaub vom Job zu machen, spirituell zu praktizieren, vom Alltag richtig runter zu kommen und schnell und effektiv Kraft zu tanken.

Weiterlesen …


Review: Das 1. Jahr meiner 2jg. Yogalehrerausbildung – Teil 1

Veröffentlicht am 02.12.2016, 09:22 Uhr von

Gajānanam Bhūtaganādhi Sevitam

Kapitta Jambū Phala Sāra Bhakshitam

Jeder, der hier bei Yoga Vidya die Yogalehrerausbildung gemacht hat, oder gerade macht, kennt mindestens den ersten Vers des Gajānanam. Es ist die Gajananam Strotra, eine vermutlich von Swami Vishnu-devananda speziell zusammengesetzte Stotra. Sie soll für Segen und Kraft, positive Energie und Unterstützung durch das Göttliche in seinen vielen Aspekten bei der Ausbildung helfen.

Moment! “Segen, Kraft, positive Energie und Unterstützung durch das Göttliche?” Du dachtest, bei Yoga handelt es sich einzig und allein um Körperübungen und als Yogalehrer ist man so etwas wie ein Übungsleiter oder Fitnesstrainer? Nun, nicht ganz – denn Yoga beinhaltet zwar zum einen die Asanas. Zum anderen sagt man, dass Yoga nur zu zwei Prozent auf der Matte stattfindet. Weiterlesen …