Die Psyche drückt sich in den Sinnesorganen aus VC 103

Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 103. Antahkarana/ das innere Instrument/ die Psyche drückt sich in den Sinnesorganen, wie z.B. in den Augen aus. Mit ihnen sich als ICH identifizierend existiert es im Körper als Reflexion des Selbst (atman).

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

antaḥ-karaṇam eteṣu cakṣur-ādiṣu varṣmaṇi |
aham ity abhimānena tiṣṭhaty ābhāsa-tejasā || 103 ||

अन्तःकरणमेतेषु चक्षुरादिषु वर्ष्मणि |
अहमित्यभिमानेन तिष्ठत्याभासतेजसा || १०३ ||

antah-karanam eteshu chakshur-adishu varshmani |
aham ity abhimanena tishthaty abhasa-tejasa || 103 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • antaḥ-karaṇam : der Verstand („das innere Instrument“, Antahkarana)
  • eteṣu : in diesen (Sinnesorganen, Etad)
  • cakṣur-ādiṣu : im Auge (Chakshus) usw. (Adi)
  • varṣmaṇi : im (grobstofflichen) Körper (Varshman)
  • aham : Ich (Aham)
  • iti : als („so“, Iti)
  • abhimānena : durch Identifikation („Selbstgefühl“, Abhimana)
  • tiṣṭhati : befindet sich (sthā)
  • ābhāsa-tejasā : durch den Glanz (Tejas) einer Reflexion (des Selbst, Abhasa)     || 103 ||

Mehr Informationen:

0 Kommentare zu “Die Psyche drückt sich in den Sinnesorganen aus VC 103

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.