Welche ist die richtige Yogaschule?

Früher war alles einfach. Als die ersten Swamis aus Indien den Yoga gen Westen trugen, gab es Yoga. Punkt. Das alleine war schon sehr neu und wundersam. Eine Yoga Schule kannte damals noch kein Mensch.

Heute bietet der Markt – ich seh mal nach – Hatha und Kundalini Yoga. Und dann natürlich noch Ashtanga Yoga, Iyengar Yoga, Yoga Flow, Tantra Yoga, Bhikram Yoga, Green Yoga, Vinyasa Yoga, Luna Yoga, Lach Yoga, Schlaf Yoga, Traum Yoga…

Und wenn man eine der vielen schicken Yoga Zeitschriften in die Hand nimmt, die sich seit ein paar Jahren auf dem Markt tummeln, kann man sich gar nicht retten vor neuen, stylischen und abenteuerlichen Mit-Yoga-gesund-und-erfolgreich-Lebensstilen. Das Gute an der Sache: Die meisten Yoga Fans finden (trotzdem) recht schnell ihre ganz persönliche Yogaschule. Und die lässt sich manchmal sogar ganz wunderbar mit dieser oder jener anderen Yoga Richtung verbinden.

Letztlich dreht sich ja sowieso alles um die Frage: Was bedeutet Yoga für mein Leben? Praktiziere ich, um zu schwitzen und gesund zu bleiben? Um zu entspannen und mich selbst zu finden? Für mehr Erfolg? Für die Erleuchtung? Für den Lebenssinn? Oder alles zusammen?

All die hübschen Anhänger dieser oder jener Yogaschule, die man in den Yoga Magazinen zu sehen kriegt, scheinen diese bedeutungsvolle Fragen irgendwie für sich beantwortet zu haben. (Etwas anderes würde sich auf dem umkämpften Zeitschriftenmarkt vermutlich auch gar nicht halten.)
Und womit? Na mit der Liebe zum Leben. Eine/n echte/n Yogi/ni – gleich welcher Yoga Schule – erkennt man am Ende immer daran, dass sie/er jeden Augenblick des Lebens mit Freude und offenem Herzen genießt. Und an diesem Punkt trifft am Ende eine Yoga Schule die andere – irgendwo zwischen klassischem Sivananda Yoga, den sechs heiligen Yoga Wegen, zwischen Königs-Asanas und modernem Yoga Lifestyle.

Der Augenblick zählt und der innere Friede mit dem, was du tust. Wenn dann plötzlich der Kopf auf Leerlauf schaltet und der Fluss des reinen Seins beginnt, ist bekanntermaßen alles eins. Konkurrenzdenken, Hochglanz-Magazine und Blogeinträge wie diese braucht es dann glücklicherweise nicht mehr…

Die nächste Yoga Vidya Schule in meiner Nähe >>


Dietlind Arndt lebt, schreibt und genießt seit Januar 2010 bei Yoga Vidya in Bad Meinberg.

0 Kommentare zu “Welche ist die richtige Yogaschule?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.