Digital Detox — einfach mal abschalten

Digital Detox, zu deutsch digitale Entgiftung, steht für eine Auszeit von jeglichen digitalen Medien für eine gewisse Zeit.

Während dieser Zeit verbannst du alle Social Media Apps, Messengers, Newsfeeds, E-Mails, Smartphone, Laptop und Fernseher für ein paar Stunden, Tage oder Monate aus deinem Leben.

Welche Auswirkungen haben die digitalen Medien auf dein Gehirn und damit deine Gesundheit sowie dein Leben im Allgemeinen?

Gründe für eine digitale Entgiftung

Es gibt viele Gründe, warum du dein Mobiltelefon und andere Geräte für eine kurze Zeit vergessen solltest. Es scheint, dass viele geradezu süchtig nach ihren mobilen Geräten sind. Sie können sich ein Leben ohne ihre technischen Geräte nicht mehr vorstellen.

Obwohl dies nicht offiziell als Störung anerkannt ist, glauben viele Experten, dass die übermäßige Nutzung von Technik und Geräten eine sehr reale Verhaltenssucht darstellt, die zu körperlichen, psychologischen und sozialen Problemen führen kann.

Eine Studie von schwedischen Forschern fand heraus, dass starker Gebrauch von digitalen Medien unter jungen Erwachsenen mit Schlafproblemen, depressiven Symptomen und erhöhtem Stresslevel in Verbindung steht. (1)

5 Anzeichen einer digitalen Vergiftung

  • Du fühlst dich ängstlich oder gestresst, wenn du dein Telefon nicht finden kannst.
  • Du fühlst ein starkes Verlangen, dein Smartphone alle paar Minuten zu überprüfen.
  • Du hast Angst, etwas zu verpassen, wenn du dein mobilen Geräte nicht ständig überprüfst.
  • Du fühlst dich deprimiert oder wütend, nachdem du lange Zeit in den sozialen Medien verbracht hast.
  • Du bleibst oft lange auf und es fällt dir schwer schlafen zu gehen ohne noch einmal auf dein Handy zu schauen.
  • Du hast Schwierigkeiten, dich auf eine Sache zu konzentrieren, ohne auf dein Telefon zu schauen.

8 Vorteile der digitalen Entgiftung

  • Du kannst dich besser konzentrieren.
  • Du hast mehr Zeit für Ziele und Veränderungen.
  • Du hast mehr Energie im Alltag.
  • Du wirst achtsamer und bringst dich zurück ins „Hier und Jetzt“.
  • Du wirst bewusster im Umgang mit Gedanken und Gefühlen.
  • Deine Haltung verbessert sich.
  • Du stärkst die Verbundenheit mit der Natur.
  • Deine Schlafqualität verbessert sich.

7 Tipps für ein analoges Leben

Schon ein paar Stunden alle digitalen Geräte auszublenden, kann Wunder wirken. Oder einfach das ziellose Scrollen von Social Media zu reduzieren, ist ein erster Schritt.

  • Kauf dir einen Wecker statt gleich morgens auf dem Smartphone drauf zu schauen.
  • Nutze den Flugmodus um keine Nachrichten zu erhalten.
  • Blockiere alle Push-Nachrichten.
  • Priorisiere deine Kontakte und erstelle eine Liste mit Favoriten, die dich in der Not immer anrufen und dir Nachrichten senden können.
  • Nutze Abwesenheitsnotizen für E-Mails, Statusnachrichten und auf Mailboxen.
  • Sorge für ein handyfreies Schlafzimmer.
  • Halte digitale freie Zonen speziell am Morgen und Abend ein (z.B. 21:00 – 9:00 Uhr).

  1. Mobile phone use and stress, sleep disturbances, and symptoms of depression among young adults – a prospective cohort study

0 Kommentare zu “Digital Detox — einfach mal abschalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.