Mahasamadhi von Swami Sivananda jährt sich zum 55. Mal

Yoga Vidya seht in der Tradition von Swami Sivananda. Alljährlich gedenken wir seiner am 14. Juli im Rahmen einer besonders festlichen Zeremonie. An diesem Datum im Jahr 1963 verließ Gurudev seinen physischen Körper und ging damit in Mahasamadhi ein.

Warum ist das Mahasamadhi Swami Sivanandas für uns ein Anlass zum Feiern? Und wie sehen diese Feierlichkeiten aus? Das und mehr erfährst du in diesem Beitrag.

Was bedeutet Mahasamadhi?

Glück kommt, wenn das Individuum in Gott aufgeht.

So lautet die letzte aufgezeichnete Botschaft Swami Sivanandas an seine Schüler. Mit diesen Worten kündigte Gurudev ihnen auch seinen physischen Tod und damit sein Eingehen in Mahasamadhi an. Er hatte es wohl vorausgesehen, der Zeitpunkt erschien günstig. Am 14. Juli des Jahres 1963 um 23:15 Ortszeit in Rishikesh war es dann soweit. Die Planeten standen in einer glückverheißenden Konstellation. Zu diesem Zeitpunkt ging Swami Sivananda in die endgültige Vereinigung mit dem Absoluten ein.

Samadhi ist die höchste Stufe des achtgliedrigen Raja-Yoga, wie er im Yoga-Sutra von Patanjali beschrieben wird. Als Samadhi bezeichnen Yogis einen Zustand von Überbewusstheit, in den man durch geeignete spirituelle Praxis eingehen kann. Swami Sivananda praktizierte dies u.a. mittels konzentrierter Askese und Meditation.

Mahasamadhi ist das endgültige Eingehen eines Menschen ins Überbewusstsein. Der Meister verlässt endgültig seinen Körper und damit seine Existenz in der physischen Welt. Trotzdem ist das ein Grund zu feiern, sich an die Werke, das irdische Leben und die inspirierende Kraft des Meisters zu erinnern.

Warum feiert Yoga Vidya am 14. Juli?

Natürlich reagierte das Umfeld Swami Sivanandas auf sein Ableben zunächst mit Bestürzung und Trauer. Aus aller Welt gingen Beileidsbekundungen in Rishikesh ein. Der Verlust eines so inspirierenden und liebevollen Menschen und Meisters wog schwer. Aber schon bald gewann das Vertrauen in und das Wissen um Sivanandas Wirkmächtigkeit die Oberhand. Das wird deutlich in folgendem Zitat seines Schülers Swami Venkatesanandas:

Das Ende [Swami Sivanandas] schockiert uns vielleicht. Aber es ist nicht das Ende. Es ist ein Anfang. Der Baumeister arbeitete außerhalb des Gebäudes und war zu sehen. Nun arbeitet er innen, der äußeren Sicht entzogen […] und er arbeitet jetzt da drinnen fleißig weiter.

In diesem Sinne ist der Eingang Swami Sivanandas in Mahasamadhi für Yoga Vidya ein Anlass zur Freude. Seine Energie wirkt auf uns und durch uns! Und ganz besonders gut spürbar ist diese Energie am Gedenktag von Swami Sivanandas Mahasamadhi.

Wie feiert Yoga Vidya das Mahasamadhi Swami Sivanandas?

Anläßlich des Mahasamdhis Swami Sivanandas findet bei Yoga Vidya Bad Meinberg am Samstagabend, den 14.7.2018, eine Guru-Puja statt, ein indisch-hinduistisches Ritual der Ehrerbietung gegenüber dem Guru. Außerdem wird in Verehrung des Gurus das Mantra „Om Namo Bhagavate Sivanandaya“ an diesem Tag zwölf Stunden lang rezitiert. Auch die Meditationen nehmen Bezug auf Swami Sivananda. So können wir die Präsenz des Meister spüren. Oder um es mit den Worten Swami Chidananda auszudrücken, der ebenfalls ein direkter Schüler Swami Sivanandas war:

Der Guru lebt, und er strahlt durch jeden einzelnen seiner Schüler. Jeder von euch ist daher ein lebendiges Licht des Sivananda Ideals göttlichen Lebens.

Mit Hilfe dieser Rituale beabsichtigen wir in der Tradition Swami Sivanandas uns mit der Energie des Meisters zu verbinden und diese für unser eigenes spirituelles Wachstum nutzbar zu machen. Wir möchten offen sein, so dass die Energie Sivanandas durch uns hindurch seine Wirkung auf uns und die Welt entfalten kann.

Veranstlatungen Swami Sivananda Mahasamadhi →
→ weitere spirituelle Feiertage bei Yoga Vidya

Vielleicht möchtest auch du an den Feierlichkeiten zu Ehren des Gurus teilnehmen, um die besondere Energie dieses Tages zu spüren. Natürlich bist du herzlich in einen unserer Ashrams oder ein Yoga-Vidya-Stadtcentrum in deiner Nähe eingeladen, um mit uns gemeinsam zu feiern.

Om Namo Bhagavate Sivanandaya

0 Kommentare zu “Mahasamadhi von Swami Sivananda jährt sich zum 55. Mal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.