Vedanta Tiefenentspannung: Wer bin ich?

Play

Eine etwas anspruchsvollere Tiefenentspannung: Du nimmst zuerst eine Rückenentspannungslage, Shavasana, an. Dann spannst du die einzelnen Körperteile an und lässt sie los. Schließlich gehst du durch deinen Körper duch, wirst dir deines Körpers bewusst. Und du gelangst zur Frage: Wer bin ich? Diese Vedanta Tiefenentspannung kann dir tiefe Einsicht und Bewusstheit schenken.  Mitschnitt aus einem Yogalehrer Weiterbildungsseminar “Atma Bodha – die Erkenntnis des Selbst” mit Sukadev im Haus Yoga Vidya Nordsee im November/Dezember 2009.

6 Kommentare zu “Vedanta Tiefenentspannung: Wer bin ich?

  1. man wird sehr gut an das ‘Ich’ herangeführt … bemerkenswert gut angeleitet & faszinierende Wirkung. Ich bin sehr neugierig, was sich nach regelmäßiger Übung ändert … denn diese Übung beginnt sich bereits nach einigen Malen zu manifestieren. Âtman & Brahman … ॐॐॐ

  2. Namaste,

    ich habe soeben die Vedanta-Tiefenentspannung erprobt und konnte mich sehr gut “heraus”-fühlen. Nach nun einem Jahr intensiverer Praxis im Zusammenhang mit der Ausbildung passiert viel in meinem Leben, meinem Umfeld, was mich vor Aufgaben stellt, die ich als Beobachter als sehr spannend empfinden kann. Diese Haltung auch in Phasen zu bewahren, in denen einem zum heulen zu Mute ist, das möchte ich gerne erleben…

    Om nama shivaya.

  3. Ups, “Es sieht nicht so aus, als hätte ich in früheren LEBEN meditiert” sollte es heißen.