Yoga Vidya Innovations- und Nachhaltigkeitspreis 2018

Der Berufsverband der Yoga Vidya LehrerInnen e.V. (BYV) hat zum dritten Mal den Preis für ganz besonders innovative und nachhaltige Yoga-Projekte verliehen. Damit wird die Arbeit der Preisträger besonders wertgeschätzt und gefördert. Mit dem Preisgeld von 1000 Euro für Platz eins und jeweils 500 Euro für den zweiten und dritten Platz können die Gewinner ihre Projekte weiter ausbauen. Bewerben konnten sich alle YogalehrerInnen und Yogaschulen aller Yogatraditionen, die sich berufen fühlten, ihre Projekte vorzustellen.

Alle Preisträger der Plätze 1 bis 10 nahmen kostenlos am gesamten Yoga Kongress 2018 in Bad Meinberg teil, inklusive Übernachtung und Verpflegung. Der BYV stellte dort vom 16. bis 18.11.2018, einen Raum zur Verfügung, in dem alle zehn Gewinner ihre Arbeiten ausstellen und so andere YogalehrerInnen und Yogaschulen inspirieren konnten. So fördert Yoga Vidya die Vernetzung und Verbreitung von Yoga.

Mit einer großen Portion Mut, Enthusiasmus und vor allem Liebe haben die Gewinner des Innovations- und Nachhaltigkeitspreises etwas Großes für ihre Teilnehmer geschaffen. Ihre authentisch, berührenden Geschichten, wie sie ihrem Herzen gefolgt sind und jeweils ein ganz besonderes Yoga Angebot geschaffen haben, erzählten sie am 17.11.2018 im Sivananda Saal (Video-Stream) beim Yoga Kongress 2018 in Bad Meinberg:

Gewinnerin Julia Schmidt strahlt über die 1000 Euro Preisgeld für ihr Projekt.

1. Preis

Die Herzenswärme der Gewinnerin Julia Schmidt und ihr Projekt berührten viele der Anwesenden. Mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz im „Rückbildungsyoga für verwaiste Mütter“, war sie unter den Bewerbern in Einfühlsamkeit und Liebe nicht zu überbieten. Sie hat ein Yoga-Angebot ins Leben gerufen für Mütter, die nach einer Fehlgeburt oder Schwangerschaftsabbrüchen, ihre Gefühle zulassen, überwinden und wieder zurück zu einem freudevollen Leben finden möchten. Die liebevoll geborgene Atmosphäre, die sie dabei für ihre Teilnehmerinnen schafft, gibt Sicherheit und Geborgenheit sich zu öffnen. In ihrer Yoga-Klasse darf alles da sein. Kann heilen. Eine Selbsthilfegruppe die ihresgleichen sucht. 

Philipp Beuchel belegt mit seinem Projekt „Achtsamkeit für Lehrer und Lehrerinnen“ den 2. Platz.

2. Preis

Mit viel Engagement und Herzblut hat Philipp Beuchel das Programm „Achtsamkeit für LehrerInnen und Lehrer“ ins Leben gerufen. Dieses Projekt ist einerseits eine Dissertation an der Uni Tübingen, in welcher ein Achtsamkeitstraining während des Referendariats untersucht wird. Andererseits besteht dieses Projekt aus einem speziell für Lehrpersonal entwickelten Kurs. Dieser soll der Zielgruppe ganz praktisch den Zugang zu Achtsamkeit ermöglichen. So entspannte LehrerInnen bereichern den Schulalltag und die Schüler ganz besonders.

Die strahlende Gopi präsentiert ihr Projekt „Yoga und Fahrradfahren für alle“.

3. Preis

Gopi Ruth Dieninghoff liebt Fahrradfahren und Yoga. Diese Liebe und Begeisterung teilt sie ehrenamtlich beim adfc im Programm „Yoga und Radfahren für alle“. Dabei werden Körper und Sinne auf dem Rad aufgewärmt und geweckt. Dann in Kontakt mit der Natur und in der Gemeinschaft mit anderen zur Ruhe und nach Innen kommen mit Yoga Asanas. Mitten im Wald, in der Helden-Pose, ist der Blick nach oben besonders schön. die Sonne scheint hell und warm auf die Gruppe die ihre Helden stehen. Geöffnete Herzen haben sich unterwegs viel zu erzählen, und da kommt es schon mal vor, dass das Fahrradfahren zur Nebensache wird. So lernte eine ältere Teilnehmerin überglücklich auch das Zugfahren mit Fahrrad. 

Dein Yoga-Projekt?!
Wenn auch du ein besonders innovatives und nachhaltiges Yoga Projekt planst oder schon lebst, dann stell es uns vor. Wir sammeln jetzt schon für die Preisverleihung im nächsten Jahr 2019.

Sende dein Projekt an:
Berufsverband der Yoga Vidya LehrerInnen
z.H. Vicara Shakti Müller
Yogaweg 32805, Bad Meinberg
Oder per E-Mail an: vicara@yoga-vidya.de

2 Kommentare zu “Yoga Vidya Innovations- und Nachhaltigkeitspreis 2018

  1. Liebe Sabrina, ganz herzlichen Dank, dass du dein Projekt mit uns teilst! Und großartig, wie engagiert du bist.
    Für die Teilnahme am Innovationspreis bitte ich dich, dein Projekt mit Hilfe dieses Formulars: https://bit.ly/2QRNfe8 zu beschreiben und dann an diese Emailadresse: vicara@yoga-vidya.de zu schicken oder auch per Post an: Berufsverband der Yoga Vidya LehrerInnen, z.H. Vicara Shakti Müller, Yogaweg 7, 32805 Bad Meinberg. Halte dir auch gleich den Termin zum Yoga Kongress 15.-17.11.2019 (https://www.yoga-vidya.de/events/yoga-kongress/) frei. Wir freuen uns auf deine Einreichung. Herzliche Grüße, Michaela

  2. Sabrina Specht

    Hallo liebes Yoga Vidya Team ,
    mein Projekt ist Yoga für Menschen mit Behinderungen und /oder Trauma.
    Ich arbeite in einer Einrichtung ,wo Menschen mit erworbenen Behinderungen leben. Ich bin von Beruf Gymnastiklehrerin und habe seid dem ich bei ihnen war , Yoga als festen Programmpunkt eingeführt. Es ist schön zu beobachten ,was Yoga bewirken kann. Eine Bewohnerin hat sogar ihre Schmerzen lindern können, bei einem anderen Bewohner lösen sich die Spastiken . Ich freue mich jedes mal und ich finde es sollte noch mehr angeboten werden .
    Mit freundlichen Grüßen Sabrina Specht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.