Yoga – Zitat des Tages

Stehe auf, wache beizeiten auf. Warte nicht, bis harte Schicksalsschläge dich zur Besinnung bringen.
– Swami Sivananda –

8 Kommentare zu “Yoga – Zitat des Tages

  1. Klare Worte sind nicht immer einfach anzunehmen ..
    es ist schön solche Worte zu lesen..
    wache auf ..bevor es zu spät ist

    Danke Euch

    herzlich om om om Wilhelm

  2. Liebe Premajyoti,
    ich nehme seehr dankend an, bin gespannt auf die hoffentlich schnelle Wirkung.

    Bitte, für dich unendlicher Sivananda Ambrosia

    Ich habe mich sehr gefreud von dir zu hören.
    Liebe Grüße
    Rafaela

  3. Liebe Rafaela,
    Du rundest das wieder vollkommen ab.
    😀
    Danke Dir, liebe Rafaela.
    Wunderschönes Ananda/Soma für Dich.
    Liebe Grüße
    Premajyoti

  4. Om Namah Shivaya

    Liebe Devaki, liebe Premajyoti,

    ja, wieder ein wuchtiges Zitat von Swami Sivananda, und sehr tiefgehend. Eure Kommentare sind großartig und für mich sehr wahr.

    Daher auch der aufrüttelnde Weckruf der großen Meister und Heiligen der immer nachdrücklicher wird – übe YOGA und SEVA. Warte nicht, beginne jetzt, und halte nicht an bis das Ziel erreicht ist. Bewußte Entspannungspausen gehören dazu, und sind dann wie süßer Nektar… auf dem Yogaweg. Hihi

    Alles ist Gut.
    😀
    Om Rafaela

  5. Hihi,
    dann lösche bitte auch meins,
    bestimmt hat das Devaki anders gemeint
    🙂

    alles ist Gut.
    Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!

  6. Om liebe Devaki,
    da wäre ich vorsichtig mit solchen Aussagen,
    man kann auch Schicksalsschläge als Lernaufgaben bekommen,
    früher oder später gibt es bei allen Menschen sogenannte Schicksalschläge, das gehört zum Mensch sein!
    Natürlich kann das Leben schöner und besser werden, dank der Wachsamkeit, wie Swami es beschreibt.
    Gut ist das man stärker wird und weiß, das alles in Gottes Hand ist und man immer sicher im Geist ist solange man in Gott Vertrauen behält.
    Alles Liebe
    Om Shanti

  7. Liebe Rafaela,

    bitte entschuldige vielmals, ich dachte, ich hätte noch nicht abgedrückt und hab nach einer Unterbrechung weiter an dem Text gearbeitet.

    Bitte könntest du wohl die 11.08h-Fassung löschen??

    Das wäre sehr liebenswürdig von dir, 10 dicke Danke!

    Herzliche Grüße, Devaki

    Om Namo Narayanaya

  8. Hm, das hat Wucht, dieses Zitat. Sicherlich zielt es auf Verhaltensfehler ab, die man sich nicht wegtrainieren konnte, oder wo man sich nicht genügend bemüht hat, sie niederzuringen, um mit der Dramatik Swami Sivanandas zu sprechen, Wenn dann aber das Schlimme eintritt, dann ist das doch ein Schicksalsschlag, der eigentlich nur logische Folge eines (wiederholten) Fehlverhaltens ist.

    Aber das brauche ich eigentlich gar nicht hervorzuheben, denn in der Karma-Lehre (Karma = u.a. Schicksal) heißt es ja so deutlich – Karma ist das Resultat von Ursache und Wirkung. Eben diese Gesetzmäßigkeit wird also bei dem obigen Zitat noch einmal transparent gemacht.

    Danke, liebe Rafaela!
    Om Namah Shivaya.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.