Meditation Tipp: Beobachte den Atem im Herzen

Herz-Öffnung für zwischendurch oder zur Einleitung der Meditation:
Sitze ruhig und gerade. Atme 2-5 Mal tief ein und aus. Jetzt lasse den Atem so fließen wie er von selbst will. Beobachte dabei die Bewegung der Lungen im Brustkorb. Vielleicht merkst du dabei ein sanft pulsierendes Gefühl oder ein Gefühl von Lebendigkeit oder Freude in der Mitte des Brustkorbs, dem sogenannten “spirituellen Herz”. Spüre wie sich dieses Gefühl ändert beim Ein- und Ausatmen. Werde dir bewusst, wie weit sich dieses Gefühl ausdehnt. Bleibe 1-2 Minuten in dieser inneren Mitte. Anschließend kannst du entweder nach ein paar tiefen Atemzügen wieder in den Alltag gehen, oder die Meditation auf deine Weise fortsetzen. Du kannst diese Übung immer wieder zwischendurch machen z.B. jetzt, oder ab und zu mal. Sie hilft dir, dich lebendig zu fühlen, und den Kontakt zu deiner Freude aufrecht zu erhalten. Hier klicken für eine Video Anleitung Herzensmeditation eine weitere Herzensmeditation als mp3 Übungsanleitung

1 Kommentar zu “Meditation Tipp: Beobachte den Atem im Herzen

  1. Kleine Anmerkung: “Atem im Herzen” ist natürlich nicht wörtlich zu verstehen. Im Herzen fließt, physisch gesehen, Blut, und keine Luft… Es ist auch nicht das physische Herz gemeint (da liegt eher links), sondern das “spirituelle Herz”, also das, was fühlbar ist, wenn man sich auf die Mitte des Brustkorbs konzentriert. Atem steht in Verbindung mit Prana, Lebensenergie. Und beim Konzentrieren auf das Herz kann man spüren, dass bei Ein- und Ausatmen sich im Herzen einiges tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.