Yoga Therapie Erfahrungsbericht: Tinnitus

Yogatherapie Erfahrungsbericht zum Thema Tinnitus:

Ich habe im letzten Jahr ab August zunehmend meine Hörfähigkeit bis auf 40% auf beiden Ohren verloren (Diagnose: Innenohrtieftonschwerhörigkeit – tolles Wort, gell? Wie gut, dass ich nur nicht gut hören konnte! 😉 Grund war – aus meiner Sicht – eine massive Verspannung im Hals-Nacken-Bereich und eine sehr starke Arbeitsbelastung, vorausgegangen war noch eine gebrochene Hand und Gips im Juni und Juli.

Da ich irgendwann nicht mehr wirklich arbeitsfähig war, habe ich mich krank schreiben lassen und meine Yogapraxis zunächst sehr sanft zuhause weitergeführt. Auch unterrichtet habe ich im Sommer 1x pro Woche.

Ich wurde behandelt mit Infusionen und Cortison – ohne nennenswerten Effekt. Außerdem habe ich Akupunkturbehandlungen bekommen und war bei der Osteopatin – mit sehr gutem Erfolg, aber immer nur für kurze Zeit.

Ich war dann eine Woche in Bad Meinberg und mit 2 Wochen Abstand noch mal eine Woche im Westerwald (Ayurveda-Seminar bzw. Asanas intensiv & meditativ) und das hat letztendlich den Durchbruch gebracht. Meine Hörfähigkeit wurde besser, zunächst allerdings nur phasenweise. Sobald ich intensiver übte, z.B. schneller Sonnengruß oder länger gehaltene Umkehrstellungen, wurden die Geräusche lauter, also musste ich mein Pensum reduzieren.

Nach ca. 10 Monaten war meine Hörfähigkeit wieder relativ stabil mit nur kurzen Ausfällen, die sich bis in den Sommer 2008 gehalten haben. Inzwischen sind es nur noch sehr seltene Episoden.

Der Tinnitus begleitet mich jetzt seit 1 ½ Jahren. Allerdings habe ich festgestellt, dass ich bei täglicher Meditation wesentlich weniger davon höre bzw. es nur ganz marginal wahrnehme (praktisch jeden Tag zwischen 20 und 60 Minuten, normalerweise 30-40 Minuten). Außerdem übe ich etwa jeden 2. Tag Asanas, jeweils mind. 60 Minuten, wobei ich außer dem Kopfstand wieder alle Stellungen machen kann. Neben meinem nach wie vor sehr fordernden Vollzeit-Bürojob als Assistentin im Marketing & Vertrieb unterrichte ich seit Anfang des Jahres 1x in der Woche. Ich habe mir auch kürzlich ein Harmonium gekauft, weil Singen einen sehr positiven Einfluss auf meine Ohren hat.

Ich bin sicher, dass ich ohne Yoga in meinem Leben wesentlich weniger Lebensqualität hätte und merke immer relativ schnell, wenn ich mit meiner Praxis mal nicht so diszipliniert bin, dass die Hörausfälle wiederkommen und die Geräusche lauter werden.

Viele liebe Grüße!
Om Shanti
Ganga

Sende uns deinen persönlichen Yoga / Yogatherapie Erfahrungsbericht zu.

Euer Yogi Heinz Pauly

Mehr Infos zur Yogatherapie www.yogatherapie-portal.de

4 Kommentare zu “Yoga Therapie Erfahrungsbericht: Tinnitus

  1. Hi, thank you for your great post. I really appreciate the efforts you have put in your blog .It is interesting and helpful. Good luck with it!!!

  2. Hallo Ganga,
    um meine Erfahrungen zu vervollständigen :
    viel trinken .
    wenn keine Kontraindikationen da sind : ASS 100 1x täglich , für einen kurzen Zeitraum , damit das Blut gut flüssig ist,die feinsten Kapilaren in den Gehörzellen sind durch Diverses(Muskulaturverspannung,Faszienverklebung, nicht genügend flüssiges Blut ) von der Sauerstoffzufuhr abgeschnitten oder wenig O² erreicht die feinsten Hörzellen
    hierfür auch Gingko-Tropfen ,flüssig wirkt irgendwie besser
    normalerweise muss man sofort mit ner Infusion + Pentoxifyllin
    10tägig starten, mach das ,falls noch nicht geschehen, oder wiederhole es.es gibt das auch als Tablette zur 3monatigen Weiterbehandlung.
    Akupunktur und Moxabustion, es ist wichtig,wer die Akupunktur macht..leider können das nicht allegut
    ein Meister darin ist Dr. Raad , hat Schulmedizin , Malerei und Graphik studiert,dann 10 Jahre TCM in China , ist 6.Dan Karatemeister :
    Dr.Raad, Herrenstr.10 ,67251 Freinsheim, Tel.: 06353.8371
    falls Du nicht da hinfahren kannst , ruf ihn an , er kann Dir sicher einen sehr guten Kollegen nennen in Deiner Nähe.
    music !! ein Instrument herauspicken und dem Instrument immer tiefer folgen.
    manche Klassikstücke sind auch sehr geeignet und Mantren
    https://www.youtube.com/watch?v=2EquAeS49N4&feature=related
    Dead can Dance – crescent
    .. this one I like very much .. finde diese Gruppe hat eine Musikalität, die tiefe Sinne und Hörsinne und Musikareale im Hirn entfaltet und tiefen Zugang ermöglicht.
    Alors, wünsche Dir baldige völlige Gesundheit

  3. ..die Equillibrium Flasche No.26 orange über orange habe ich auch genutzt; wirkt sehr weich ,ganz ganz schöne energetische Ebene.und bringt einen zurück zu sich selbst..in tiefer fast yogischer Entspannung .
    wirkt gegen alle Formen von Gewalt (physisch/psychisch und sonstwie)
    als Glasflasche gehört sie nur dem Anwender und kann sich auf ihn einstellen.
    es heisst : die Seele versteckt sich bei Gewalt links im Rücken zwischen Schulterblatt und Wirbelsäule.in einem Spalt.diese Flasche bewirkt,dass die Seele da wieder rauskommt.
    Anwendung : mit links schütteln, Öl-und Wasseranteil vermischen sich , man muss öfter schütteln während des Autrageprozesses auf den Körper,da sich die Anteile schnell wieder auseinander dividieren, in Handfläche einige Tropfen geben ,beginnend mit dem gesamten unteren Bauchgürtel,dann am linken Ohrläppchen auf die Haut auftragen, dann vorne und hinten am Hals entlang bis zur linken Achsel, dann von Achsel breit bis runter zum Knöchel auftragen, dann links im Rücken von obere Kante Schulterblatt bis linker unterer Beckenknochen, zusätzlich kann man auf alle schmerzenden Stellen davon auftragen.ich mache manchmal mein ganzes Gesicht.und punktuell.
    irgendwann duschen.
    das ist echt ne gute Flasche

  4. Namaste Ganga,
    ch habe meinen Tinnitus besiegt und auch den Hörsturz,sicher auch mit Yoga..habe aber etwas Wunderbares entdeckt : Pomander Royal Blue von Aura Soma ..im Buch steht mehr drin über dessen Wirksamkeit mit Ohrenleiden als im folgenden link:
    http://www.aurasoma.de/article_detail,Farbuebersicht-Pomander+Kunststoff,D0B54248AA5D99CB6EBB18C4A535250F,808F0792D76D16BF54C6800185D27752,de,db4800f56dc49dc9483e7b2bfd7fb6dd.html

    ICH MÖCHTE VON hERZEN EMPFEHLEN BEI Aura Soma Camelot in Heiligenhaus (o.g.link) zu bestellen ( ab 50 € Bestellwert versandkostenfrei) .. DER GRUND: sie sind die Direktempfänger in Deutschland vom Entstehungsort in London ,und rein in ihrer Energie.ich musste feststellen,dass diverse shops die energetische Qualität beeinflussen und mancherorts eigene schleimige,sektige Energien diese wunderbaren Essenzen zum Negativen verändern können- schade ,dass das so ist.). ich überlege ,ob ich nicht direkt in London bestellen sollte.es wird mit feinstpulverisierten Mineralien aufgelöst in diversen Trägermaterialien ,wie Wasser,Öl,Alkohol..von hochspirituellen zu bejahenden Menschen,die den Draht haben.
    ich nutze noch : Meisterquintessenz Serapis Bey – reinigend
    Meisterquintessenz Deep red – erdend
    Raumspray Serapis Bey – dieses ist fantastisch
    und die neu erschienen Räucherstäbchen..auch super (auf der homepage muss man Räucherstäbchen bei Suche eingeben.
    ..das war’s auch schon ,was ich nutze..innerhalb dieses Sortiments fühl ich mich frei eigenes inneres Wissen zu kontaktieren und mehr yogisch als Aurasomisch weiterzugehen.
    Zu beachten ist : bei Glasflaschen Equillibrium : darf nur von der Anwenderperson berührt werden ( oder ein anderer darf sie mal am Verschluss berühren/tragen.
    jede Flasche hat eine eigene Art der Anwendung (stehen im Buch)
    die Pomander und Meisterquintessenzen in Plastikfläschchen und auch die Equillibrium in Plastikfläschchen können gemeinsam benutzt und berührt werden.
    Pomander : 3 Tropfen in die linke Handinnenfläche geben, Hände verreiben , Arme und Hände nach oben ausstrecken (Kanal bilden ) ,dann die gesamte Aura umfächern.
    bei den Meisterquintessenzen: = wie bei Pomander , allerdings in den untersten beginnenden Anfang des linken Unterarm Innenseite 3 Tropfen.
    Raumspray einfach in den Raum sprühen ..der Raum und die Sicht der Augen verändern sich so fantastisch binnen 1/4 Sekunde.
    Well, ich bin sehr sehr froh,dass der Tinnitus weg ist..und wünsche Dir von Herzen , dass deine Ohrenleiden auch ganz wegsein werden…greets , Shanti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.