20 Jahre Yoga Vidya

Im Mai 2012 feiert Yoga Vidya 20jähriges Jubiläum!
Denn genau vor 20 Jahren, im Mai 1992, gründete Sukadev das erste Yoga Vidya Center in Frankfurt.
Wahrscheinlich hätten die meisten Menschen es damals nicht für möglich gehalten, dass aus dem beschaulichen „Yogacenter am Zoo“ einmal eine deutschlandweite Yogabewegung entstehen würde.
Sukadev aber hatte bei seinem Meister Swami Vishnudevananda das Wissen und die Erfahrung gesammelt, wie viel ein einzelner Mensch mit Hingabe und Vertrauen bewirken kann. Und so verfolgte er seine Vision, eine europaweite Yogabewegung ins Leben zu rufen, voller Kompetenz und Dynamik und mit einem unerschöpflichem Engagement.

Ein großer Teil von Sukadevs Vision ist heute bereits Wirklichkeit geworden:
Aus dem ersten „Yogacenter am Zoo“ sind mittlerweile ca. 80 Yoga Vidya Stadt Center geworden. 1996 war der Ashram im Westerwald gegründet worden und 2003 dann das Haus Yoga Vidya Bad Meinberg, welches inzwischen zum größten Yogaseminarhaus in Europa herangewachsen ist. Außerdem will auch unser jüngster Ashram, das Yogaseminarhaus an der Nordsee, nicht vergessen sein.
So hat Yoga Vidya die Entwicklung und Verbreitung des ganzheitlichen Yoga in Deutschland und Europa tatsächlich stark geprägt und gefördert.
Sicherlich ist es letztendlich besonders dem integralen Yoga-Stil nach Swami Sivananda zu verdanken, dass mehr als eine halbe Million Menschen durch Yoga Vidya die positive Kraft des Yoga in ihrem Leben erfahren können.

Wenn das kein Grund zum feiern ist!

Deutschland-weit gibt es in allen Yoga Vidya Ashrams und Centern ein festliches Jubiläumsprogramm:

Mach mit, bei der längsten Yogastunde der Welt>>>>

Oder genieße ein kostenloses Festprogramm im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg, vom 16.-18.Mai >>>>

Und lass dich unbedingt verzaubern auf dem anschließenden Musikfestival vom 17.-20. Mai >>>>

Mehr zum gesamten Jubiläumsprogramm findest du hier>>>>

Genaueres zum Musikfestival findest du hier>>>>


 

0 Kommentare zu “20 Jahre Yoga Vidya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.