Superfood: Trauben mit Rezept

Wie ein kleiner Schatz versteckt sich in der Traube, besonders im Kern, vielfältige Heilwirkungen. Leider ist der bekanntlich Kern sehr bitter, wenn man darauf kaut. Doch gerade das Kauen auf den Kernen soll gesund sein und dadurch seine zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen entfalten.

Traubenkerne können u.a. verjüngend wirken, Gewebe und Haut reparieren, für Haare gut sein, gegen Krebs wirken und die Augen pflegen. Traubenkerne verbessern die Durchblutung und soll auch gegen Venenerkrankungen und Wassereinlagerungen helfen. Der in den Traubenkernen enthaltene Traubenkernextrakt (OPC), ein antioxidativ wirksamer Pflanzenstoff, soll u.a. Nerven und Gehirn schützen und die Wundheilung unterstützen. Zudem hilft es gegen Allergien und chronische Entzündungen. Ziemlich vielfältig sind also sie Heilwirkungen der Traube bzw. Traubenkerne.

Trauben im Ayurveda

Im Ayurveda wird gesagt, dass Trauben das Vata- und Pitta-Dosha beruhigen. Zudem sollen sie magenstärkend, abführend, gewebeaufbauend, kühlend, harntreibend, schleimlösend und blutreinigend wirken.

Salat mit Trauben

  • 500g Feldsalat
  • 500g Fenchel
  • 500g Weintrauben
  • 45g Walnusskerne
  • 1 – 2 Birne(n)
  • 6 El Olivenöl
  • 7 El Orangensaft
  • 4 El Zitronensaft
  • 1-2 EL Agavendicksaft
  • Salz und Pfeffer

Alles hübsch vermengen und: Guten Appetit! 🙂

1 Kommentar zu “Superfood: Trauben mit Rezept

  1. Mein absolutes Lieblingsobst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.