Puranas Highlights

Die wichtigsten klassischen indischen Schriften

Veröffentlicht am 17.01.2018, 08:59 Uhr von

Wer sich eingehend mit Yoga beschäftigt, kommt früher oder später mit diversen klassischen Schriften in Berührung. So hört oder liest man bspw. von der Bhagavad Gita, den Veden, dem Yoga Sutra oder den Upanishaden.

Es wäre verwunderlich, wenn man zu Beginn nicht verwirrt ist, angesichts der Vielzahl an Schriften und all deren befremdlicher Namen. Sorge dich deswegen also nicht weiter. Mit diesem Artikel wollen wir dir einen kleinen Überblick über die zahlreichen Grundlagentexte geben, jedoch ohne zu behaupten, dass sich danach mehr Klarheit einstellt 😉

Veden, auch Shrutis (Offenbarungen) genannt

Rig Veda, Sama Veda, Yajur Veda, Atharva Veda

Jeder Veda


04 Klassische Schriften des Yoga: Veden, Upanishaden, Smritis, Puranas und Itihasas

Veröffentlicht am 31.01.2014, 15:00 Uhr von
Play

In Indien gibt es vier klassische Schriften, die auch als orthodoxe Schriften bezeichnet werden: Die Veden, Smritis, Puranas und Itihasas. Sukadev erläutert diese Schriften und was sie für einen spirituellen Menschen heute bedeuten. Er spricht über die vier Veden und ihre vier Teile. Er spricht insbesondere auch über die Upanishaden. Und er erläutert, warum die Puranas und Itihasas so komplex sind und die Götter und Helden, auch die spirituellen Führer und Lehrer, so menschlich, dramatisch beschreiben.

Vierter Teil der Vortragsreihe „Jnana