Yoga in der Schwangerschaft

Welche Vorteile bringt Yoga in der Schwangerschaft?

Yoga ist bei richtiger Ausführung und bestenfalls unter professioneller Anleitung sowohl für nicht-schwangere Frauen als auch für Schwangere eine körperliche und geistige Betätigung, die zur Tiefenentspannung angewendet wird.

Für dich als werdende Mutter ist Yoga also eine ideale Möglichkeit, um während deiner Schwangerschaft deinen Körper zu entspannen und deine innere Ruhe zu finden. Ob daheim, eventuell unter Anleitung von professionellen Yoga-Videos, unter Beaufsichtigung deiner Hebamme bzw. einer privaten Yogalehrerin oder in einem Yoga-Kurs, möglicherweise speziell für schwangere Yoginis, kannst du dein eigenes Schwangerschaftsyoga ausüben.

Yoga in der Schwangerschaft hilft insbesondere gegen Rückenschmerzen und Verspannungen und kann deshalb diese schwangerschaftstypischen Symptome etwas lindern.

Datei:Schwangerenyoga.jpg

Warum ist Yoga in der Schwangerschaft

gesundheitsfördernd?

Yoga und Schwangerschaft – das klingt für viele nicht vereinbar, weil hier körperliche Betätigung und körperlicher Ausnahmezustand als Gegensätze aufeinandertreffen. Doch wie ärztlich festgestellt wurde, kann leichtes Yoga durchaus förderlich für die Gesundheit der schwangeren Frau und deren ungeborenen Kindes sein.

Yoga kann deshalb gesundheitsfördernd sein, weil es erwiesenermaßen nicht nur ein körperliches Training der Gelenke und Muskeln ist, sondern auch eine meditative Entspannungsmethode für Körper, Seele und Geist gleichermaßen ist. Wenn du Yoga, egal ob im schwangeren oder nicht-schwangeren Zustand in richtiger Art und Weise ausübst, dann tust du sowohl dir als auch deinem Kind in deinem Bauch etwas Gutes.

Deine Yogalehrerin oder dein Yogalehrer, wenn du denn einen Yoga-Kurs besuchst, können dir sicherlich viele verschiedene Übungen zeigen. Manchmal wissen auch Hebammen, welche Yoga-Übungen am besten für Schwangere geeignet sind. Am besten fragst du einfach mal nach, so dass du dann guten Gewissens dein Schwangerschaftsyoga praktizieren kannst.

Seminare und Ausbildungen zum Thema „Yoga und Schwangerschaft“ im Überblick →– 

0 Kommentare zu “Yoga in der Schwangerschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.