Yoga Wiki über Ramana Maharshi

Ramana Maharshi, ein weltweit verehrter indischer Meister des 20. Jahrhunderts, erlangte schon mit 16 Jahren die Selbsterkenntnis. Vom heiligen Berg Arunachala in Tiruvannamalai magisch angezogen, verließ Ramana Maharshi wenige Wochen nach seiner Erleuchtung seine Familie und machte sich auf zum Arunachala – mit drei Rupien in der Tasche und ohne Gepäck.

Nach einer dreitägigen Reise erreichte Ramana Maharshi endlich Arunachala, den er sein Leben lang nie wieder verlassen sollte. In tiefer Hingabe mit Ihm verbunden meditierte Ramana Maharshi in verschiedenen Höhlen des Berges – und das stille Licht, das Ramana Maharshi ausstrahlte, zog schon bald die ersten Verehrer an. Auf ihre Fragen antwortete Ramana Maharshi zunächst nur in der Stille, später auch schriftlich oder mit gesprochenen Worten.

Ramana Maharshi lehrte die Methode der Selbsterforschung, die den Suchenden immer wieder auf die Frage „Wer bin ich?“ verwies. Ramana Maharshi sagt: „Der GedankeWer bin ich?’ vernichtet alle anderen Gedanken und verbrennt schließlich selbst, wie der Stock, mit dem man den Scheiterhaufen umrührt. Dann ist es Selbstverwirklichung.“

Das Licht seiner Selbstverwirklichung, die aus sich selbst strahlende stille Essenz, ist auch heute noch, nachdem Ramana Maharshi schon längst seinen Körper verlassen hat, im Ramana Ashram am Fuße des Arunachala spürbar und greifbar. sg

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Ramana Maharshi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.