Zwei neue Yoga Vidya Acharya

In der Sevakaversammlung im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg wurden zwei neue  Yoga Vidya Acharya ernannt! Herzlichen Glückwunsch an Falko und Maik! Falko hat den Yoga Vidya Acharya Studiengang abgeschlossen, Maik dagegen hat den Acharya der Yoga Therapie gemacht. „Acharya“ bedeutet übersetzt „Lehrer“ oder „Meister“.

Der Begriff bezeichnet jemanden, der tiefes Wissen in einer Disziplin erworben hat, in Theorie und Praxis. Jemand, der selbst regelmäßig über längere Zeit praktiziert hat und so die Dinge, die er lehrt und weiter gibt, nicht nur theoretisch weiß, sondern größtenteils auch selbst erfahren hat. Daher kann er seine eigene Intuition und Erfahrung in sein Leben und seinen Unterricht einfließen lassen. Die Yoga Vidya Archarya Studiengänge schließen eine ununterbrochene Tätigkeit bei Yoga Vidya von mindestens 3 Jahren mit ein. Ausbildungsunterricht, Assistenzen, Unterrichtspraktikum, Supervision und Tätigkeit ergänzen sich ideal zu einer der fundiertesten und umfangreichsten Ausbildungen, die es auf dem Gebiet von Yoga und Ayurveda in Europa gibt.
Hier erfährst du mehr über die Acharya Studiengänge>>>

 

Möge Segen und Frieden euch und eure Schüler auf allen Wegen begleiten!

Acharya März 2 2013

3 Kommentare zu “Zwei neue Yoga Vidya Acharya

  1. Lieber Maik, lieber Falko,

    voller Freude über diese Mitteilung sende ich euch meine herzlichsten Glückwünsche zum Erreichen des Acharya–Levels bei Yoga-Vidya! Wunderbar, dass ihr diese Stufe, jeder auf seine eigene Weise, erklimmen konntet – -! Und so kann es dann weitergehen mit eurem Studieren und Wachsen, mit Herz und Kopf, Leib und Seele, und man darf gespannt sein, welche Entwicklungen noch darauf harren, von euch entdeckt zu werden. Groß genug sind ja die Felder, die sich da zum Beackern bieten – etwa hier der Yoga in all seinen Dimensionen, und etwa dort das religiös-spirituelle Feld mit seinen unzählbaren einzelnen Themen.

    So ist das bei Yoga-Vidya und in meiner Zeitraffer-Wahrnehmung – Falko, erst seh‘ ich dich meist in action bei den Satsang-live-Aufnahmen an den Samstagen, aha, er ist der Video-Aufnahme-Experte, denk ich mir. Dann treff ich dich in einem Yoga-Therapie-Seminar und plötzlich trittst du hier jetzt als Yoga-Vidya-Archarya in Erscheinung – Chapeau!! Das ist eine Entwicklung, großartig! (… wie gesagt – aus meiner beschränkten 5-Minuten-Perspektive, wenn ich mich ab und zu in Bad Meinberg aufhalte :-))

    Und Maik – ja, dein Wirken habe ich eingehender kennenlernen dürfen, gerade auch in letzter Zeit in wundervollen Seminaren mit dir und jeweils einer Yoga-Therapeutin. Deine Yogastunden waren Sahne – meditativ, sensitiv, nach innen gehend! Seminargruppe tief berührt. Eine Teilnehmerin sagte in einer Abschlussrunde über das gesamte Seminar: „Ich fühle mich genährt!“. So ging es auch mir, und ich glaube den anderen ebenso, wir waren voller Dankbarkeit!! – Nun freue ich mich schon auf das nächste Seminar!

    Om Namah Shivaya
    und viele segensreiche Inspirationen!

    Mit lieben Grüßen,
    Devaki Erika-Ha

  2. Premajyoti

    🙂
    gefallt mir, das „will auch“,

    ich will nicht mehr,
    denn ich soll loslassen,
    Du musst loslassen, bekomme ich immer gesagt, hihi

    Auch von mir ganz Herzliche Glückwünsche
    🙂
    Om Om Om

  3. Herzlichen Glückwunsch! … will auch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.