Schenk-Tipp des Monats: Der Anuloma Viloma Timer

Wechselatmung ganz einfach: Anuloma Viloma, die Wechselatmung, gleicht die Energien im Körper aus, bringt innere Klarheit und Ruhe, bessere Konzentrationsfähigkeit, ausgeglichene Stimmung und Lebensfreude. Man muss sie nur lange genug üben. Und dabei die Aufmerksamkeit auf die  innere Kraftquelle gerichtet halten.

Nur! Das schreibt und sagt sich leicht. Und ehe man sich’s versieht, hat man sich schon wieder mit den Sekunden verheddert oder die ganze Geisteskraft dem Zählen gewidmet anstatt der inneren Kraftquelle. Davon können vermutlich viele ein Lied singen, die die Wechselatmung alleine üben oder sie gar als Yogalehrer unterrichten. Wo soll die Energie denn nun hin fließen? Zu den Schülern, ins Herz oder auf die Uhr?
Zum Herzen natürlich, denn wofür sonst gibt es Yoga? Und wofür gibt es sonst die moderne Technik. Die hat nämlich gerade für den lang ersehnten Ausweg aus der Zwickmühle gesorgt. Voilá: die neueste Erfindung aus dem Yoga Vidya Verlag:

Der Anuloma Viloma Timer –  ein praktischer Signalgeber für die Yoga Wechselatmung.
Der neue Nachwuchs aus der großen Familie der Uhren ist so groß und handlich wie eine Stoppuhr und speziell auf die Bedürfnisse von Yogalehrern und Yoga Praktizierenden ausgerichtet. Was das Wunderkind alles kann?

Zählen! Je nach Wunsch und Vorgabe in über 16 Zählrhythmen – von 4 -0 – 8 über 4 – 4 – 8  bis hin zu 16 – 64 – 32, die auch während des Übens gewechselt werden können. Außerdem zeigt es die Atemrichtung an, das passende Nasenloch und die Anzahl der Runden. Das alles mit einem Signalton in verstellbarer Lautstärke. Lästiges Sekunden Zählen, rhythmische Unregelmäßigkeiten, Verwechslungen und unangenehme Versprecher adé. Und für alle, die gerne draußen und in allen Lebenslagen Yoga üben: Der Anuloma Viloma Timer ist wasserdicht und hat eine Garantiezeit von 12 Monaten.

Ansehen und erwerben kann man den kleinen Helfer für die Wechselatmung ab sofort in vielen Yoga Vidya Shops, und natürlich im per Internet im Yoga Vidya Online Shop. Noch mehr Infos und technische Details gibt’s unter www.av-timer.com.

Wir wünschen allen Pranayama-Fans und Yogalehrern viel Spaß beim entspannten Üben und Unterrichten!

10 Kommentare zu “Schenk-Tipp des Monats: Der Anuloma Viloma Timer

  1. Sabine Gauri

    Bei meinem Anuloma Viloma Timer ist jetzt ein Batterie-Wechsel fällig und ich finde keine Info, wie und wo ich an das Batteriefach komme. Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Om namaste

    Sabine Gauri

  2. @Hamsa:Ja!Hat Sukadev mir doch 3 Zeilen drüber geschrieben (o;

  3. OMOMOM
    gute Idee und guter Preis. Keine Frage das kauf ich mir. Zum Ansagen ist das bestimmt eine gute Hilfe und mal sehen, wie ich dann mich besser auf das Vermitteln der Visualisierungen konzentrieren kann.
    Kann man den Ton auch abschalten ?

    Liebe Grüße
    Hamsa

  4. @schnuzzi buzzi – Der Anuloma Viloma Timer ist halt kein Massenprodukt. Sondern wurde in kleiner Auflage entwickelt. Dafür ist er, meines ich, sogar ganz günstig…

  5. @Waldfee Ja, man kann den Klang auch ganz abschalten – also ganz ohne Piepsen – wie es für den Yoga Unterricht am besten ist.

  6. schnuzzi buzzi

    Warum is den der so teuer???

  7. Das klingt ja wirklich nach einem guten Weihnachtswunsch! (o;

    Was heißt denn „verstellbare Lautstärke“? Kann man es auch ganz tonlos benutzen beim Unterrichten? Und wie klingt der Laut? Ist es ein Piepsen? Oder eher ein Summen?

    Jedenfalls sehr interessant!

  8. Om Namah Shivaya
    Wenn man fortgeschritten ist sollte der Rhythmus stetig verlängern werden, das ist wichtig für weitere Forschritte über die Kontrolle der Atmung, somit des Geistes.
    Möglichst nicht wenn man fortgeschritten ist eingefahren beim gleichen Rhythmus bleiben, sondern Sekundenweise entspannt steigern. Dafür ist der Timer ideal, wie auch füf Anfänger zum üben, und für die, die Pranayama lehren.

  9. Om Namah Shivaya,

    so was hätte ich mir zu Anfang meiner Yogalehrerkarriere gewünscht.

    In der Zwischenzeit würde es mich glaube ich eher irritieren, da ich den Rhythmus schon im Blut habe.

    Beim Ansagen ganz ohne Hilfsmittel liege ich rein intuitiv bis auf 2 Sekunden richtig. Das überprüfe ich hin und wieder mal.

    🙂 OM SHANTI

  10. Es wäre schön, wenn durch diesen echt guten und hilfreichen Timer die Yogaübenden, besonders auch die Anfänger, noch gerne die wetvollste Atemübung, die Wechselatmung, üben würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.