Huna – wie dir die Weisheit der hawaiianischen Schamanen helfen kann

In unserer heutigen Zeit, in der die Welt so gut vernetzt ist, haben sich viele spirituelle Systeme geöffnet, zu denen früher nur Eingeweihte Zugang hatten. Ihre Lehren werden jetzt weltweit verbreitet. So auch die Weisheit der hawaiianischen Schamanen, die auch Huna oder Aloha Spirit genannt wird.

Schamanen gab und gibt es in allen Kulturen. Es sind die Weisen eines Stammes, die sich durch besondere Talente auszeichnen und diese zum Wohle der Gemeinschaft einsetzen. Da findet man die Heilkundigen, die Kräuterexperten, die Seher, die Geschichtenerzähler, die Heilsteinkundigen. Was alle Schamanen immer auszeichnet, ist ihre Verbundenheit zur Natur, die als lebendig gesehen wird. Der Mensch ist immer ein Teil der Schöpfung, der im Einklang mit seiner Umgebung leben sollte.

Die Weltanschauung des Schamanismus kann uns helfen, uns wieder in die Natur einzubinden. So können wir unseren Platz auf der Erde finden und ihn mit Freude und Lebendigkeit ausfüllen. Huna ist ein offener und universaler Weg für Heilung, Harmonie und Frieden. Er ist nicht religiös beeinflusst sondern pragmatisch und ein sehr nützliches Handwerkszeug.

Huna kann übersetzt werden mit „das verborgene Geheimnis“. Damit ist aber nicht etwas gemeint, was nicht verraten werden darf, sondern etwas, das unserem normalen Alltagsgeist verborgen ist. „Hu“ als bedeutet Bewegung, Chaos, das männliche Prinzip. „Na“ ist die Ruhe, die Stille, die Struktur, das weibliche Prinzip.

Ziel im Huna ist es, das Leben möglichst bewusst zu führen, das Menschen ihr Leben voll Liebe, Respekt und Leichtigkeit selbst gestalten.

Huna-Interpretation von Dr. Serge Kahili King

Dr. Serge Kahili King ist Psychologe und Kenner des hawaiianischen Wissens. Seine Huna-Interpretation ist speziell für Menschen in heutiger Zeit entwickelt worden. Dr. King vermittelt leicht nachvollziehbare Erklärungen und einfache wirkungsvolle Übungen für die individuelle Umsetzung. Die Übungen arbeiten vor allem mit Energie, Atem, Entspannung, Gedanken, Bildern, Symbolen und Berührung.

Die Realität zu verändern mag nicht immer leicht sein, jedoch ist es immer möglich. Huna macht die Veränderung der Realität so einfach wie möglich. (Dr. Serge Kahili King)

Die sieben Huna Prinzipien – einfach, deutlich, zeitlos

Huna beruht auf 7 einfachen Prinzipien und den daraus abgeleiteten Werkzeugen, den Elementen. Durch eine Verbindung von Verstand und Intuition stellt Huna verschiedene Methoden bereit, wie du mit dir selbst arbeiten kannst, um ein harmonisches Leben zu führen. Im Unterschied zu vielen anderen Traditionen ist Huna ein Abenteuer-Schamanismus. Die Welt wird nicht in positiv und negativ unterteilt, in der das Gute vor dem Bösen zu beschützen ist und daher das Böse zu bekämpfen ist. Vielmehr ist Energie einfach Energie. Im Sinne des Aloah Spirits „Aloah ist, wenn es allen dabei gut geht.“ geht es um die Harmonisierung von Beziehungen, sodass das größte Wohl für alle Beteiligten gefunden wird.

  • IKE – Die Welt ist so, wie du glaubst, dass sie ist. Du kannst die Welt verändern, indem du dein Denken änderst.
  • KALA – Es gibt keine Grenzen. Du kannst die Welt verändern, indem du deine Regeln änderst.
  • MAKIA – Energie folgt der Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeit folgt der Energie. Du kannst die Welt verändern, indem du deinen Fokus änderst.
  • MANAWA – Jetzt ist der Moment der Macht. Es gibt nur den jetzigen Augenblick. Die Vergangenheit ist schon vorbei und die Zukunft ist noch nicht da. Was von der Vergangenheit jetzt da ist, ist die Erinnerung daran und die Bedeutung, die du ihr beigemisst. Diese Bedeutung kann jetzt frei gewählt werden. Auch sind von der Zukunft jetzt nur Pläne da und diese können jetzt geändert werden.
  • ALOHA – Lieben heißt glücklich sein mit jemand oder etwas. Lieben heißt jemanden oder etwas zu heilen. Du kannst die Welt verändern, indem du Liebe vermehrst.
  • MANA – Alle Macht, die Fähigkeit etwas zu bewirken, kommt von innen. Die Macht, das eigene Leben zu ändern, liegt nicht bei einer Höheren Instanz, sondern bei dir selbst. Für alles, was dir im Leben widerfährt, bist du selbst (zumindest mit-)verantwortlich.
  • PONO – Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit. Es gibt immer auch einen anderen Weg. Wenn etwas nicht funktioniert, kannst du etwas anderes machen.

Die sieben Werkzeuge – Elemente

AHI – Feuer
WAI – Wasser
MAKANI – Wind / Luft
POHAKU – Stein / Erde
LA’AU – Pflanze
HOLOHOLONA – Tier
KANAKA – Mensch

Kapua – die hawaiianischen Schamanen

In Hawaii ist der Begriff für Schamane “Kupua”. Schamanen werden als Heiler der Beziehungen angesehen. Diese Beziehung kann zwischen Körper und Geist, zwischen Menschen, zwischen Umständen und Menschen, zwischen Mensch und Natur und zwischen Materie und Geist bestehen. Die Kapuas folgen dem “Weg des Abenteurers”.

Sie bringen den Menschen bei, wie sie ihre Energie harmonisieren, damit sie bei schwierigen Umständen ruhig bleiben können. Die Schamanen arbeiten ausschließlich mit dem Geist und Körper. Sie nutzen dabei nicht wie in anderen Traditionen Träume, um Trancezustände herbeizuführen und tragen keine Masken, um andere Formen oder Qualitäten zu übernehmen.

Über den Ursprung des hawaiianischen Schamanismus gibt es mehrere Theorien und Legenden. Eine davon erzählt, dass er von einer Gruppe von Menschen entwickelt wurde, die „Menehune“ genannt wurden. Sie waren Nachfahren der Sternenmenschen, die lange vor unserer Zeitrechnung von den Plejaden auf die Erde kamen und sich auf dem untergegangenen Kontinent „Mu“ im Pazifischen Ozean ansiedelten.

Sie hatten den Auftrag, Harmonie und Frieden in die Herzen der Menschen und in die Welt zu tragen, um auf diese Weise Heilung zu bewirken. Diese liebevolle, mitfühlende ethische Geisteshaltung wird Aloha Spirit genannt und ist das ethische Kernstück der Huna-Lebensphilosophie.