Fastenkur Highlights

Yoga Wiki über Trockenfasten, die effektivste Form des Fastens.

Veröffentlicht am 30.08.2018, 17:00 Uhr von

Trockenfasten zählt als die wirkungsvollste Form des Fastens und ist eine der effektivsten Wege um den Körper und Geist von allen möglichen Schlacken, Krankheiten und Krankheitserregern zu reinigen, Heilungsprozesse einzuleiten, diese zu beschleunigen und den Körper zu entsäuern.

Alle möglichen ungebetenen Gäste wie z.B. pathogene Mikroorganismen,  Viren, Parasiten,  Bakterien, usw. sterben beim Trockenfasten, weil sie Wasser als externe Quelle benötigen, daher wirkt Trockenfasten auch stark entzündungshemmend und immunstimulierend.  Trockenfasten ist in Deutschland kaum bekannt: daher gibt es kaum Erfahrungswerte anderer auf die man zurückgreifen kann. Trockenfasten ist auch nicht für jedermann. Die Erkenntnisse hierüber beziehen sich auf eine russische Organisation namens Vollkommener Mensch. Also bevor der liebe leser sich dazu aufmachen sollte, bitte viel darüber informieren und unseren entsprechenden Wiki Artikel lesen. Allerdings ist dieser auch nur eine gekürzte Fassung. Bevor du zum Trockenfasten übergehst, informiere dich bei deinem Arzt, ob du dafür geeignet bist oder ob es einen gravierenden Grund geben könnte, das du nicht solch Experiment wagen solltest. Weiterlesen …


Podcast Kanal: Anregungen und Tipps für Fastenkuren

Veröffentlicht am 10.03.2018, 09:31 Uhr von
Cover Art des Anregungen und Tipps für Fastenkuren Podcast

Fasten bringt neue Energie und Vitalität. Heilung und Regeneration kommt durch die natürlichste Methode: Durch Fasten. Erfahre mehr über Fasten in seinen verschiedenen Facetten. Ein Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Hier kannst du alle Folgen dieses Podcasts anhören:

Auf Apple Podcast anhören und abonnieren  Auf Google Podcast anhören und abonnieren Auf Spotify Podcast anhören und abonnieren RSS Feed zu,m Abonnieren Alle Infos zum Podcast: Blog und Shownotes


Die reinigende Kraft des Fastens – Ein Interview mit Sukadev

Veröffentlicht am 01.02.2017, 08:44 Uhr von

Fasten bringt viele Vorteile mit sich. Hier ein Interview mit Sukadev zum Thema Fasten und darüber, welche Arten von Fasten es gibt, welche Wirkungen und Vorteile das Fasten hat, was es dabei zu beachten gibt, etc..

Was bedeutet Fasten für dich?

Sukadev: Fasten bedeutet für mich Rhythmus. So wie es Tag und Nacht gibt, Sommer und Winter, so gibt es überall Phasen der Aktivität und Phasen der Entspannung. In der indischen Mythologie spricht man von Brahma, Vishnu und Shiva, Schöpfung, Erhaltung und Abbau:

Brahma wäre in diesem Kontext Essen, Vishnu die Verdauung und Absorption, Shiva wäre die Reinigung des Organismus, der Abbau von Stoffwechselprodukten, die Entschlackung.

Weiterlesen …


Shatkriyas – yogische Reinigungsübungen

Veröffentlicht am 11.03.2015, 15:00 Uhr von

In der Hatha Yoga Pradipika werden sechs (“Shat”) Kriyas beschrieben, die wichtigsten der Kriyas, von denen es aber noch unzählige weitere gibt. Die Shatkriyas werden auch als Shatkarmas bezeichnet. Diese sind die vereinfachten Variationen von Panchakarma, die wichtigste körperliche Reinigungsmethode im Ayurveda. Die verschiedenen Anwendungen einer Panchakarma Kur reinigen den Körper bis in die tiefsten Gewebeschichten. Die Anwendungen helfen auch bei psychischen Problemen, die von einem Ungkeichgewicht in den Doshas oder Emotionen herrühren.

Du findest in diesem Artikel genaue Beschreibungen der einzelnen Reinigungsübungen, Hinweise für die Häufigkeit der Anwendung und Tipps von Sukadev für die regelmäßige Ausführung der Kriyas für ernsthafte Aspiranten. Weiterlesen …


Tamasige Ernährung

Veröffentlicht am 03.10.2010, 17:00 Uhr von

Tamasige Ernährung soll man laut Ayurveda und Yoga meiden. Sie vergiftet unseren Körper. Sie legt unsere Energien lahm, macht unseren Geist träge, schafft negative Gedanken und Träume und hält unser Bewusstsein auf einer grobstofflichen Ebene.

Zu einer tamasigen Ernährung gehören z.B. Fleisch (auch Geflügel und Fisch), Zwiebel, Knoblauch, Essig, Tabak, Alkohol, Drogen, viele Medikamente, Konserven, Tiefkühlkost, H-Milch, geschmacklose, überreife, verdorbene Nahrung, zu lang gekochte oder wieder aufgewärmte Nahrung. Und zuviel Essen ist leider auch tamasig .

Wenn du vielleicht schon festgestellt hast, dass Du von den aufgezählten tamasigen Nahrungsmitteln einige zu Dir nimmst, brauchst Du nicht verzweifeln.
Falls Du noch