Bhramari erzeugt tiefe Wonne im Herzen – HYP.II.68

Play

Sukadev spricht über den 68. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 2. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Vergiss alle Enttäuschungen. Spüre immer wieder von neuem Liebe, und gehe mit Liebe auf andere zu.

Bhramari (Sanskrit: ब्राह्मरी bhrāmarī f.) wörtl.: „Bienenton-Atem“, Atemübung, welche das Summen einer Biene (skt. Bhramara) imitiert. Diese Übung gehört zu den acht Mahakumbhakas. Beim Einatmen erzeugt man den Ton einer Hummel, beim Ausatmen (nach einer Pause) den einer Biene. Die Übung hilft einem, Freude im Herzen zu spüren, die Stimme zu stärken und das Volumen der Lungen zu vergrößern.

Bhramari (Biene): Einatmen mit Schnarchton, Ausatmen mit Summton (vollständige Yoga-Atmung). Kann mit oder ohne Bandhas und/oder Kumbhaka (Anhalten) gemacht werden. Zur Entwicklung von Stimme, Reinigung von Kehle, Stimulierung der Chakras, Verbesserung der Atembeherrschung. Variationen: Nach dem Ein- und Ausatmen die Luft anhalten. Mit oder ohne Bandhas oder Khechari Mudra. Karna Mudra: Während Brahmari mit Zeigefinger oder Daumen die Ohrknöpfe schließen, um nur den eigenen Klang, bzw. beim Anhalten den inneren Klang zu hören. Yoni Mudra: Während Brahmari Yoni Mudra: Mit den 10 Fingern die 5 Sinne, insbesondere Lippen, Nasenflügel, Augenlieder berühren und Ohrknöpfe verschließen. Fördert Pratyahara, indem die Energie der Sinne nach innen gebracht wird.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal:

Kurzvortrag über die Hathayoga Pradipika von Sukadev von Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Meditation, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung . Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören

0 Kommentare zu “Bhramari erzeugt tiefe Wonne im Herzen – HYP.II.68

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.