Die Mondin

Am 6.Mai haben wir wieder einen sehr schönen Vollmond. Der Mond symbolisiert unter anderem unsere starke, subtile Weiblichkeit. Auch die Mondstrahlen haben genauso eine tiefe heilende Wirkung wie die Sonnenstrahlen. Es ist bekannt, dass Verletzungen jeder Art, wenn man sie in das Mondlicht hält, besser heilen. Auch Warzen können im Mondlicht sogar verschwinden. Tratak auf den Mond gibt laut Yoga ein tiefes Wissen über den Aufbau des Universums und somit auch über uns.
Es lebe La Luna die starke Weibliche Kraft…
Korrekterweise müsste der Mond -die Mondin heißen 😉 Oder wie denkt ihr darüber? Habt ihr noch andere Anregungen zum Mond?
Om Shanti Satyadevi

Möchtest du ein Natur-Seminar besuchen, dass dich Mutter Erde wieder näherbringt: Naturspiritualität für ein Wochenende

Naturspiritualität 5 Tage intensiv

 

2 Kommentare zu “Die Mondin

  1. Also dass der Mond eine entscheidende Funktion unseres Planeten (nehmen wir nur die Gezeiten) ist, war mir schon bewusst. Aber dass allein das Halten ins Licht des Miondes Wunden etc. schneller verheilen, führt für mich dann doch zu weit. Es ist meiner Meinung nach so weit hergeholt, wie der Mond entfernt von der Erde ist.

  2. Pingback: Ayurveda darmstadt | Austinbeachvol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.