Mond Highlights

Die vier weiblichen Archetypen

Veröffentlicht am 18.07.2019, 17:00 Uhr von

Der weibliche Zyklus kann der größte Kompass in deinem Leben sein! Kennst du deinen Zyklus genauer, merkst du was für eine starke, positive Kraft darin steckt.

Du darfst dich immer anders fühlen und du darfst auch immer ein bisschen anders sein!

Weiterlesen …


Die Gebärmutter – das Kraftzentrum der Frauen. Wie kannst du sie energetisieren?

Veröffentlicht am 05.07.2019, 15:29 Uhr von

Der Mutterschoss ist der Ursprung allen Lebens. Er ist der magische und heilige Ort an dem Leben entsteht. Er verbindet uns Frauen mit ihrer ur-typischen weiblichen Schöpferkraft und damit mit der Göttin selbst.

Weiterlesen …


Fasten an den besonderen Ekadashi Tagen

Veröffentlicht am 04.04.2019, 17:00 Uhr von

Nach dem vedischen Kalender ist Ekadashi der elfte Tag nach Voll- und Neumond. Im Hinduismus ist Ekadashi ein glückverheißender Tag, der Vishnu gewidmet ist. Das ist ein sehr gut geeigneter Tag zum Fasten, für die Meditation und Kontemplation. Ekadashi heißt wörtlich „die Elfte“. Insgesamt sind es 24 Ekadashi Tage pro Jahr. An allen diesen Tagen ist der Mond etwa zu 3/4 gefüllt.

Weiterlesen …


Yoga Wiki über einen Wettstreit zwischen Sonne und Wind

Veröffentlicht am 26.04.2018, 17:00 Uhr von

Eines Tages fing der Wind mit der Sonne an zu streiten, wer von den beiden es wohl schneller schafft, einen Wandermönch dazu zu bringen, seine Jacke auszuziehen. Also machten sie einen Wettkampf.

Der Wind fing an und blies so stark wie er konnte, er wurde zu einem richtigen Orkan, stürmte und tobte, aber trotz aller Gewalt schaffte er es nicht den Wandermönch dazu zu bringen, seine Jacke auszuziehen. Er hielt seine Jacke jedoch immer fester mit beiden Händen an seinem Leib, sodass sie ihm nicht davon flöge. Der Wind blieb zuerst sehr hartnäckig, aber nach einer Weile gab er auf. Weiterlesen …


Purnima – der Vollmond

Veröffentlicht am 30.01.2017, 08:33 Uhr von
Play

Der Vollmond, Purnima, spielt eine besondere Rolle in der indischen Mythologie. Vollmond ist ein besonderer Feiertag. Sukadev spricht in diesem Podcast über die Bedeutung des Sanskritwortes Purnima und welche Bedeutung der Vollmond haben kann.


Neue Videos

Veröffentlicht am 18.12.2015, 17:00 Uhr von

Sundaram und Frauke singen Shivaya Om Namah Shivaya beim Yoga Vidya Musikfestival 2015

Sundaram und Frauke singen das Shiva Mantra „Om Namah Shivaya“ auf dem Musikfestival 2015 bei Yoga Vidya. Die Website von Sundaram: sundaram.deSeminare mit Sundaram bei Yoga Vidya.

Sei beim nächsten Musikfestival mit dabei: yoga-vidya.de/events/musikfestival/. Seminare zum Thema Mantrasingen oder Musik. Vielseitige Informationen und Hinweise über Yoga und „yogisches“ Leben findest du hier: www.yoga-vidya.de. Hier kannst du auch einen kostenlosen Yoga Übungsplan anfordern!

 

Yoga Vidya Satsang vom 12. Dezember 2015

Yoga Vidya Satsang vom 12. Dezember 2015 bei Yoga


Purnima – Spiritueller Name und Feiertag

Veröffentlicht am 30.01.2015, 08:31 Uhr von
Play

Purnima ist ein spiritueller Name. Purnima ist auch ein Feiertag, nämlich der Vollmond. Erfahre hier, was Purnima bedeutet und in welchem Kontext Purnima eine Rolle spielt.


Meditieren bei Vollmond Kurzvortrag auf Video

Veröffentlicht am 24.06.2013, 20:06 Uhr von

Meditieren bei Vollmond? Darauf erhältst du hier Antworten.

Weiterlesen …


Ayurveda, Sonne und Mond

Veröffentlicht am 26.05.2013, 12:00 Uhr von

Ayurveda berücksichtigt nicht nur die Tages- und Jahreszeiten, sondern auch die Phasen des Mondes und den Fluss der Sonnenenergie. Veränderungen spiegeln sich im menschlichen Körper wieder. Die Sonne steht in Verbindung mit Bewusstheit und Achtsamkeit, der Mond steht in Verbindung mit dem Geist, der Veränderungen von Emotionen und mentalen Zuständen hervorruft. Der Mond, Gott des Wassers, steht für Kapha. Seine Eigenschaften sind kühl, weiß, langsam und dicht. Eigenschaften, die das Kapha-Dosha repräsentieren. Während der Vollmondphase ist Kapha im Körper erhöht und das Element Wasser wird durch die Außenwelt stimuliert. In dieser Zeit steigt das Wasser in den Meeren an (Flut). In allen Lebensformen lässt sich eine Erhöhung des Wassergehalts feststellen.

Weiterlesen …


Die Mondin

Veröffentlicht am 02.05.2012, 17:00 Uhr von

Am 6.Mai haben wir wieder einen sehr schönen Vollmond. Der Mond symbolisiert unter anderem unsere starke, subtile Weiblichkeit. Auch die Mondstrahlen haben genauso eine tiefe heilende Wirkung wie die Sonnenstrahlen. Es ist bekannt, dass Verletzungen jeder Art, wenn man sie in das Mondlicht hält, besser heilen. Auch Warzen können im Mondlicht sogar verschwinden. Tratak auf den Mond gibt laut Yoga ein tiefes Wissen über den Aufbau des Universums und somit auch über uns.
Es lebe La Luna die starke Weibliche Kraft…
Korrekterweise müsste der Mond -die Mondin heißen 😉 Oder wie denkt ihr darüber? Habt ihr noch andere Anregungen zum


Mond-Yoga und Sonnen-Yoga

Veröffentlicht am 21.10.2011, 15:00 Uhr von
Play

Leben ist Rhytmus, Leben ist Polarität: Aktive Phasen wechseln sich ab mit passiven. Sommer folgt auf Winter, der Tag auf die Nacht. So sollte jeder Aspirant herausbekommen, wie er seine Sonnen- und seine Mond-Energie leben kann. Interessant ist, dass im Europa gelehrten und gelernten Yoga die Mond-Eigenschaften überwiegen, anders als im Ursprungsland des Yoga, nämlich in Indien. Sukadev hilft dir in diesem Vortrag zu erkennen, wie du deine Sonnen- und Mondenergie lebst, und ob du da vielleicht etwas ändern solltest. Letzter Teil der Podcast Serie „


Shivaratri Feier 2009 in Bad Meinberg

Veröffentlicht am 24.02.2009, 15:44 Uhr von

 

 

ShivaratriHeute Nacht hatten wir eine wunderschöne Shivaratri Feier hier im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Fast 200 Aspiranten waren  bei der ersten Meditation, Mantra-Singen und Puja ab 20h dabei. Um Mitternacht gab es dann eine große Puja mit Homa (Feuerzeremonie). Und es schloss ab mit der Brahma Muhurta Puja 3-4.30h. Da waren etwa 30 Yoga Aspiraten zugegen… Es war eine großartige Feier mit viel Energie, Licht und Segen. Jaya Shiva.
Hier klicken für Shivaratri Diashow Weiterlesen …


Shivaratri-Feier 2008 im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg

Veröffentlicht am 07.03.2008, 14:55 Uhr von
PlayPlay

Om Namah Shivaya
Hallo Ihr Lieben,
gestern Nacht hatten wir ein großartiges Shivaratri-Fest. Los ging es mit einer Lesung aus „Feste und Fastentage im Hinduismus“, dann kam eine Meditation, Mantrasingen und dann die erste Puja zur Verehrung des Shivalingams. Etwa 200 enthusiastische Menschen haben mitgefeiert bis circa 23.00 Uhr.

Nach-der-Puja
(Fotos werden durch draufklicken größer)

Danach gab es wieder Mantra-Singen. Shankara, vom Yoga Vidya Center in Köln, hat mit seiner Darbietung des „Om Namah Shivaya“ fuer weiterhin gute Stimmung gesorgt. Sukadev hat fleißig die Tablas gespielt