Erfahrungsbericht: Ein Wochenende in Bad Meinberg

Zu mir: ich mache im Yoga Vidya Center Kassel seit dem 15.01.2014 mit viel Enthusiasmus die 2-jährige Yogalehrer Ausbildung! Aber Yoga an sich seit über 17 Jahren! Einmal Yoga immer Yoga.
Ich fühle mich gezwungen diesen Bericht zu schreiben, weil zu viele Menschen sich bereits negativ im Netz geäußert haben….(und das zu unrecht, wie mir scheint…!!!). Worüber sich manche Menschen aufregen ist meistens grundlos, bedingt durch zu wenig Akzeptanz, Angst, falsche Erwartungen oder/und falsche Ansichten! Kritisch sein ist eines, ungerecht ist wieder was anderes…!

Der erste Eindruck von den Gebäuden von Yoga Vidya Bad Meinberg war für mich nicht so schlimm! Es gibt sicherlich schöneres, aber um fast 200 Sevaka und 450 Gäste zu empfangen, geht es leider nicht anders! Der Empfang an der Rezeption war schön zügig und sehr freundlich…

Es sind an diesem Wochenende so viele Eindrücke in so wenig Zeit gewesen, unglaublich… Alles kann man sich leider nicht aufschreiben, was man bei den Vorträgen hört oder alles, was man so erlebt hat! Aber vieles bleibt irgendwo doch gespeichert…auch wenn es nur gute Gefühle sind!

Sehr viele positive Energie ist auf jeden Fall rüber gekommen, genauso wie ich mir das vorgestellt hatte! Einzig die Meditationen, im Gegensatz zu meinen täglichen 20 Minuten, waren wegen meiner Knieschmerzen nicht ganz gelungen.

Ich habe festgestellt, was mich stark gewundert hat, dass sehr viele noch sehr schwer mit ihren Ego zu kämpfen haben (die Beispiele erspare ich mir, da ich diese Gedanken-Erfahrungen, schnell weg ziehen lasse…ich beobachte nur…und möchte nicht bewerten, was nicht immer ganz leicht ist…)! Ja, ich hatte mehr ruhige in sich gekehrte Leute erwartet (was der Rest der Gesellschaft an sich zu schnell vorurteilt und belustigend findet…)!

Mir wäre der ganze Ashram (übrigens, für die, die etwas negatives in diesem Wort empfinden, es bedeutet nur Zufluchtsort bzw. Ort der Anstrengung, was genau dort auch zutrifft! 😉 ), ein wenig spiritueller viel lieber gewesen!!! Aber… es ist wie es ist… Vielleicht könnten viele Menschen, wenn es anders wäre, abgeschreckt werden!

Die Organisation ist sehr gut (alle Aktivitäten sauber auf einer Pinnwand, übersichtlich angebracht) und insgesamt alles sehr gut durchgedacht! Sogar manchmal etwas zu straff (z.B. Zeit auf der Toilette zu gehen, bleibt nicht viel zwischen den einzelnen Blöcken! 😉 ), aber alles hat seinen Sinn und das ist bestimmt so durchdacht worden!

Das die Zimmer spartanisch eingerichtet sind, ist überhaupt kein K.O.-Kriterium! Mein Zimmer im Haupthaus (3.Stock) war sehr ruhig, die Matratzen sind sehr gut, habe super gut geschlafen (Einzelzimmer! Ein Freund war in ein 4-Bettzimmer und er hatte schon in der ersten Nacht Probleme mit dem Schlaf, trotz Ohropax!).
Das Bad war sauber und die Dusche war klasse, sofort heißes Wasser! Was braucht man mehr, auch bei einen längeren Aufenthalt?
Ich war dort, um an Vorträgen teilzunehmen und um schöne intensive Yogastunden zu bekommen! Und das habe ich auch bekommen…
In dem Zimmer war ich sowieso nur zum schlafen, waschen und umziehen! Praktisch ist der Safe, wo man all seine Wertgegenstände rein packen kann!

Es war übrigens auch sehr interessant, die unterschiedlichsten Methoden der Yogalehrer kennenzulernen… Alle sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent! Jeder auf seiner Art und das ist gut so! Jede Mensch ist schließlich in dieser Realität ein eigenes Individum! Und jeder kann einen Beitrag auf seine Art liefern!

Auch der Hauptvortrag durch einen wirklich sehr kompetenten Ausbilder/Yogalehrer (Venkatesha), wurde mit viel Liebe zum Thema, sehr viel selbst Sicherheit und Wissen und sehr humorvoll vorgestellt! Es war keine Minute langweilig, sondern machte auf mehr neugierig!

Das Essen war nicht sehr abwechslungsreich aber gut! Und obwohl ich so viel Hirn Arbeit und körperliche Aktivitäten hatte, war mein Eßverhalten sehr moderat, und vorwiegend mit Salat versehen, mit übrigens sehr leckeren Salatsaucen! Alles war vorhanden um satt zu werden!

Die Umgebung stimmte auch, sehr schöne Spazierwege sind direkt vom Yoga Vidya Seminarhaus möglich! Bei passenden Temperaturen legt man sich ins Gras und lässt die Seele baumeln.

Summa summarum ein erfolgreiches Wochenende und ich freue mich auf ein nächstes mal!
Die Gesamtsumme des Erfolgs am Wochenende würde ich mit 98 % bewerten wollen…

Servus und Om Shanti
Chris

2Bäume-Asana im Park Grün, Baum, Namaste

0 Kommentare zu “Erfahrungsbericht: Ein Wochenende in Bad Meinberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.