Mit einer kühlenden Gewürzbrise entspannt durch warme Tage

ayurvedische Gewürze

Neigst du öfters zu Schweißausbrüchen, Hitzewallungen und feuchten Händen? Saures Aufstoßen oder Sodbrennen sind ebenfalls ein Zeichen einer erhöhten Pitta-Energie in dir.

Hierbei solltest du besonders darauf achten, keine wärmenden Gewürze wie Ingwer, Chili oder Pfeffer zu dir zu nehmen, da dein Feuer bereits angefacht ist. Durch die Auswahl bestimmter Gewürze kannst du dein Feuer wieder mehr in Gleichgewicht mit den anderen Elementen bringen:
Koriander, Kardamom, Fenchel, Safran, Kurkuma, Selleriesamen, Bockshornkleesamen, Nelke und Kümmel wirken kühlend auf dein System und dein Gemüt.

An unerträglich heißen Sommertagen kannst du dir durch eine kurze Selbstmassage mit Kokosnussöl eine Abkühlung verschaffen. Kokosnussmilch hat sowohl in herzhaften, als auch in Süßspeisen ebenfalls eine kühlende Wirkung auf deinen Organismus.

Liebe Grüße aus der Ayurveda Oase

Mehr über ayurvedische Ernährung kannst in einem der vielen Kochkurse bei Yoga Vidya Bad Meinberg erfahren, z.B. bei Dr. Nalini Sahay.

Gewürze2

0 Kommentare zu “Mit einer kühlenden Gewürzbrise entspannt durch warme Tage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.