ayurvedische Ernährung Highlights

Bratkartoffeln: ayurvedisch, yogisch und vegan

Veröffentlicht am 12.01.2018, 12:37 Uhr von

Bratkartoffeln. Schmorkartoffeln. Röstkartoffeln. Ganz gleich, welchen Namen ihr dafür hattet: Wohl nahezu jeder wird wohl in heimelige Kindheitserinnerungen versetzt, wenn er an den Klassiker der deutschen Küche denkt. Doch häufig haben deutsche Gerichte auch eine gewisse Schwere und vegan sind sie ohnehin in den seltensten Fällen. Daher möchten wir dir heute ein etwas apartes Rezept für Bratkartoffeln vorstellen, welches nicht nur ohne tierische Produkte auskommt, sondern obendrein sowohl ayurvedischen als – durch den Verzicht auf Zwiebeln oder Knoblauch – auch yogischen Ansprüchen genügt. Wer auf letzteres keinen Wert legt, ist natürlich völlig frei, Lauchgewächse nach eigenem Gutdünken zu ergänzen; jedoch


Shatkriyas – yogische Reinigungsübungen

Veröffentlicht am 11.03.2015, 15:00 Uhr von

In der Hatha Yoga Pradipika werden sechs (“Shat”) Kriyas beschrieben, die wichtigsten der Kriyas, von denen es aber noch unzählige weitere gibt. Die Shatkriyas werden auch als Shatkarmas bezeichnet. Diese sind die vereinfachten Variationen von Panchakarma, die wichtigste körperliche Reinigungsmethode im Ayurveda. Die verschiedenen Anwendungen einer Panchakarma Kur reinigen den Körper bis in die tiefsten Gewebeschichten. Die Anwendungen helfen auch bei psychischen Problemen, die von einem Ungkeichgewicht in den Doshas oder Emotionen herrühren.

Du findest in diesem Artikel genaue Beschreibungen der einzelnen Reinigungsübungen, Hinweise für die Häufigkeit der Anwendung und Tipps von Sukadev für die regelmäßige Ausführung der Kriyas für ernsthafte Aspiranten. Weiterlesen …


Ayurvedische Ernährung für Kinder

Veröffentlicht am 01.03.2015, 15:00 Uhr von

Noch 6 Tage bis zum Start des Kinderyoga Kongresses bei Yoga Vidya Bad Meinberg, am kommenden Freitag, vom 6. bis zum 8. März ist es soweit: der Kinderyoga-Kongress geht ins zehnjährige Jubiläum und bietet die ideale Gelegenheit, die vielfältigen Facetten des Kinderyoga kennen zu lernen und sich mit Experten und Gleichgesinnten auszutauschen.

Passend zum Thema Kinderyoga möchten wir heute auf einen interessanten Artikel aus dem Yoga Journal verweisen, der von ayurvedische Ernährung für Kinder handelt : Autor Volker Mehl gibt in dem Artikel ayurvedische Ernährungstipps für Kinder – wir zitieren in Auszügen: Weiterlesen …


Mit einer kühlenden Gewürzbrise entspannt durch warme Tage

Veröffentlicht am 30.03.2014, 10:00 Uhr von
ayurvedische Gewürze

Neigst du öfters zu Schweißausbrüchen, Hitzewallungen und feuchten Händen? Saures Aufstoßen oder Sodbrennen sind ebenfalls ein Zeichen einer erhöhten Pitta-Energie in dir.

Hierbei solltest du besonders darauf achten, keine wärmenden Gewürze wie Ingwer, Chili oder Pfeffer zu dir zu nehmen, da dein Feuer bereits angefacht ist. Durch die Auswahl bestimmter Gewürze kannst du dein Feuer wieder mehr in Gleichgewicht mit den anderen Elementen bringen: Weiterlesen …


Pitta ausgleichende Nahrung

Veröffentlicht am 16.08.2010, 17:24 Uhr von

Gerade im Sommer empfiehlt Ayurveda für den Pitta-Typen eine kühle, erfrischende Nahrung. Alle erhitzenden Nahrungsmittel sollten vermieden werden, wie z. B. Salz, Öle und starke, scharfe  Gewürze.
Vorzugsweise sollten Pitta Typen süß, bitter und herb in ihre Speisen mit einbauen. Das hat auch den Vorteil, dass sich der große Pitta-Hunger reduziert. Am besten geeignet sind grüne Salate, weil sie Pitta-ausgleichende Rasas (Geschmackseigenschaften) enthalten und die Eigenschaften leicht und kalt aufweisen. Wichtig: Keine Mahlzeit ausfallen lassen!.Es kann passieren, dass er/sie nach einiger Zeit zu leichten oder auch schweren Wutausbrüchen neigen könnte ;-).
Saure Mahlzeiten lieber meiden. Das würde Pitta zusätzlich


Vata ausgleichende Nahrung

Veröffentlicht am 13.08.2010, 19:23 Uhr von

Vata Typen werden eher warme Speisen empfohlen. Von der Konsistenz sollte die Nahrung überwiegend weich sein. Eine Prise eines scharfen Gewürzes im Essen regt die Verdauung an.

Besonders süße, saure und salzige Speisen wirken für dieses Dosha ausgleichend.
Um Vata zu dämpfen empfiehlt Ayurveda schwere, ölige und heiße Speisen.
Süße Früchte mit einem saftigen Fruchtfleisch oder eine warme gewürzte Hafer- oder Dinkelmilch sind ideal für diese Konstitution. Beruhigend wirken besonders nahrhafte Eintöpfe, Aufläufe, Suppen, Reis- und Nudelgerichte.

Geeignete Kräuter sind Anis, Fenchel, Kümmel, Basilikum,  Kardamom, Süßholz, Wacholder, Zimt Nelke, Ingwer, schwarzer Pfeffer, Salbei und Thymian.

Bevorzugte Obstsorten:
süßes, reifes Obst,