Freitag 6.00 Uhr Vijaya Dashami Puja: zum Abschluss von Navaratri 2011

Am Freitag 7. Oktober findet Vijaya Dashami statt, der Tag des Sieges der Göttlichen Mutter Devi – als Durga, Lakshmi, Saraswati und Kali über die Asuras. Es ist der großartige Abschluss von Navaratri des neuntägigen Festes der Göttlichen Mutter. Dank ihrer Macht und mit ihrem Segen kann das Leben fortan mit neuem Schwung und neuer Kraft seinen Lauf nehmen. Vijaya Dashami ist auch der Beginn des spirituellen Neujahrs.

Aus diesem Anlass werden wir von 6 – 8 Uhr morgens im Sivananda Saal eine großartige Vijaya Dashami Puja zelebrieren mit Gegenständen des täglichen Lebens, um in diesen Gegenständen Gott zu verehren. Von Kochtöpfe, Büroutensilien, Putzmittel, Aktenordner, Kassen, Schlüssel, Murtis, Computer Tastaturen, Werkzeug, Telefonhörer, Kochlöffel, Malas, Bücher, persönliche Symbole, Musikinstrumente, Murtis etc. Auf dass die Arbeit (Sevadienst) und das innere Wachstum (Sat Chid Ananda) von allen Yoga Vidya Sevakas und Gäste auch im nächsten Jahr harmonisch mit dem Fluss des höchsten und ewigen Lebens fließen möge.

Wer möchte könnte bei sich Zuhause mit einer kleinen Puja mit feiern. Die Puja muss nicht perfekt sein. Die Freude und Liebe dabei ist das wichtigste.

Die Puja kann Zuhause vor einem eigens dafür aufgebautem kleinen Altar abgehalten werden. Die Heimpuja wird gleichzeitig als eine Einladung an die Gottheit betrachtet und mit entsprechender Demut abgehalten. Man kann eine Puja täglich, wöchentlich oder einmal im Monat zelebrieren. Im Ashram haben wir täglich eine kleine Krishna Puja von ca. 20 Min., siehe Beschreibung unten, und wöchentlich eine Gurupuja, und einmal im Monat eine große Puja im Rahmen der Yogalehrer Ausbildung.

Wir wünschen dir viel Segen… beim zelebrieren einer Puja.

Vorbereitungen

Notwendige Utensilien:

– 1 oder 2 Kerzen oder Öllampe

– Statue (oder Bild, Stein, Symbol) als Repräsentation Gottes.

– 1 Glas mit Wasser und Löffel (zur Reinigung der Lokas)

– 3 heilige Aschen (Asche, Sandelholzpulver, Kumkum). Wenn du keine Aschen hast kannst du auch das Curcuma Pulver was man zum kochen verwendet nehmen.

– 1 Schale mit Wasser und Löffel (zum Abhishekam)

– 1 Handtuch (zum Trocknen)

– eventuell Mala, Kette, Schmuck, o .ä.

– Blüten, Blütenblätter oder Reis (zum Archanam)

– Obst (als Prasad)

– Räucherstäbchen

– eventuell Klingel

– Teller

Statue/Symbol auf Teller stellen. Kerze anzünden, Räucherstäbchen anzünden.

Die Handlungen sind in etwa zu gleicher Zeit wie die darüber geschriebenen Mantras auszuführen.

Ablauf ca. 20 Min.

Nach der Einstimmung mit Mantras werden die Chakrapunkte auf der Stirn mit Asche, Sandelholzpülver u. Kumkum markiert, um das Bewusstsein für die Gegenwart und Kraft der Gottheit oder des Gurus zu öffnen. Mantras der Lobpreisung und Verneigungen dienen der Anrufung der Gottheit. Danach folgt die symbolische Waschung, das rituelle Bad, in der Puja meist in Form von Übergießen mit Wasser oder Milch. Fester Bestandteil jeder Puja sind die Opfergaben. So werden der Gottheit etwas Blumen, Reis, Räucherstäbchen, Licht und geweihte Speisen (Prasad wie Obst) dargebracht, und eingerahmt von weiteren Mantras und Kirtans der Ehrerbietung, Lobpreisung und Dankbarkeit.

Die Puja schließt mit einem Gebet, und dem traditionellen Lichtzeremonie Arati und dem respektvollen Verneigen als Zeichen der Hingabe. Das während der Zeremonie energetisch aufgeladene Prasad wird nach Abschluß des Rituals verteilt und selbst gegessen.

Beginn:

Om Om Om

Öffnen des dritten Auges

Om Keshava Namah

Asche mit mittleren drei Fingern über die Stirn von links nach rechts auftragen, Sandelholzpaste (Sandelholzpulver vermischt mit Wasser) mit Ringfinger auf Punkt zwischen den Augenbrauen, Kumkum mit Ringfinger auf Punkt zwischen den Augenbrauen auftragen.

1. Reinigung (Achmanyam)

Om Achyutaya Namaha

Schluck Wasser mit Löffel nehmen

Om Anantaya Namaha

Schluck Wasser mit Löffel nehmen

Om Govindaya Namaha

Schluck Wasser mit Löffel nehmen. Dann in alle 4 Richtungen geben

2. Anrufung (Avahana)

Om Gam Ganapataye Namaha

OM Sharavanabhavaya Namaha

Om Aim Saraswatyai Namaha

Om Gum Gurubhyo Namaha

Om Namo Bhagavate Sivanandaya

Om Namo Bhagavate Vishnu-devanandaya

Om Adishaktiye Namaha

Klingeln

9 x Om Dum Durgayai Namaha

Klingeln. Anschließend Verbeugung

3. Sankalpa, Dhyana

1-2 Minuten Stille Meditation und/oder Gebet

4. Abhishekam (rituelles Bad)

Om Dum Durgayai Namaha

(9x, 27x, 108x, oder so oft Du willst; Du kannst auch statt “Krishna Krishna Mahayogin Bhaktaanam Abhayamkara – Govinda Paramaananda Sarvam Me Vashamaanaya” wiederholen)

Murti (Statue, Symbol, Stein) mit Wasser unter Zuhilfenahme eines Löffels baden.

5. Alankara (Schmücken)

Om Aim Hrim Klim Chamundaye Viche Namaha …

Murti mit Blumen und/oder Mala und/oder Kette und/oder Sandelholz, Kumkum, Asche schmücken)

6. Archanam (Darbringung)

Om Sri Durgayai Namaha

9x, 27x oder 108 x. Mit jedem Mantra ein Reiskorn oder Blume oder Blütenblatt opfern, indem Du Reiskorn etc. mit der rechten Hand zum Herzen führst und dann zur Murti hinwirfst.

7. Opfern von Sinnesgegenstände

Dhupam Samarpayami

Räucherstäbchen anzünden, im Uhrzeigersinn schwenken und darbringen. Klingeln.

Dhipam Samarpayami

Kerze oder Öllampe im Uhrzeigersinn schwenken und darbringen. Klingeln.

Prassadschüssel in die Handnehmen und vor Altar stellen

Om Bhur Bhuvar Swah;

Tat Savitur Varenyam;

Bhargo Devasya Dhimahi;

Dhiyo Yo Nah Prachodayat (3x)

Mit Löffel Wasser in die rechte Hand geben, im Uhrzeigersinn über Prassad verteilen (3x).

Prasad opfern, 1 oder mehrere Stücke auf Altar legen.

8. Mangalam (Segenswünsche)

Loka Samasta Sukhino Bhavantu (3x)

9. Arati (Lichtzeremonie)

Jaya Jaya Arati Vigna Vinayaka

Vigna Vinayaka Shri Ganesha

Jaya Jaya Arati Raja Rajeshwari

Raja Rajeshwari Tripura Sundari

Maha Lakshmi Maha Saraswati

Maha Kali Maha Shakti

Jaya Jaya Arati Sadguru Natha Sadguru Natha Shivananda

Jaya Jaya Arati Venugopala

Kerze oder Öllampe schwenken. Eventuell klingeln.

10. Abschlussgebete

Twameva Mata Cha Pita Twameva

Twameva Bandhuscha Sakha Twameva

Twameva Vidya Dravinam Twameva

Twameva Sarvam Mama Deva Deva

Kayena Vacha Manasendriyarva

Buddhiyatmanava Prakriter Swabhavad

Karomi Yad Yad Sakalam Parasmai

Narayana Iti Samarpayami

Sarva Dharman Parityajya

Mamekam Sharanam Vraja

Aham Twa Sarvapapebhyo

Mokshayishyami Ma Succha

Verbeugen; Prasad verteilen; stille Meditation.


1 Kommentar zu “Freitag 6.00 Uhr Vijaya Dashami Puja: zum Abschluss von Navaratri 2011

  1. Ich kann gar nicht genug danken für diese wunderbare detaillierte Anleitung für eine eigene Puja und freue mich schon sehr aufs Praktizieren daheim!!!

    Herzliche Grüße nach Bad Meinberg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.