Indische Sagen und Mythen im Bücherportal

Der indischen Götter gibt es ja bekanntlich viele. Für die Inder gar nicht besonderes, denn die werden schließlich schon mit Göttergesschichten und Heldesagen groß und haben das Wirken der Gottheiten quasi im Blut ihrer Kultur gespeichert. Aber unsereins? Haben Rama, Sita und Krishna für uns überhaupt eine Bedeutung? Und können wir im aufgeklärten Deutschland von diesen alten Mythen lernen?

Ich bin versucht, spontan mit einem überzeugten Ja oder Nein zu antworten. Ganz so leicht ist es dann aber doch nicht. Immerhin stehen sich hier uralte übermenschliche Weisheit und mein Befremden über eine unbekannte Kultur gegenüber. Und halt – Was weiß ich eigentlich über die Wurzeln und Geschichten der alten Götter? Manchmal bedaure ich es, dass unsere eigenen Mythen und die Legenden der alten europäischen Kulturen so gründlich aus unserem Gedächtnis verschwunden sind. Nach allem, was ich bisher mitbekommen habe, gibt es da nämlich einige erstaunliche Paralellen zu den Göttern und Sagen der Inder.

So bleiben mir aber immernoch  jene bunten Geschichten und Bilder einer anderen Kultur, um einen Zugang zu den universellen Lebensweisheiten und ganz kultur-unabhängigen Wahrheiten zu finden, über die wir hierzulande gerne mal hinwegsehen. Bunt, mitreißend und erhellend sind diese alten Mythen auf jeden Fall, ganz gleich, wie fremdartig sie mir manchmal anmuten mögen. Und mit dem Verstand allein sind sie ohnehin nicht zu fassen.

Wer gerne mehr über die Geschichten und Wurzeln der indischen Götter und Helden erfahren und wissen möchte, wer Rama und Sita wirklich waren, der kann das Buch „Götter und Göttinnen im Hinduismus“ übrigens neuerdings vollständig online lesen: Im neue Yoga Vidya Bücher Portal. Wer war noch einmal Rama und warum wird er bis heute in Indien so verehrt? Das erfährst du hier >>. Viel Spaß beim Lesen!

1 Kommentar zu “Indische Sagen und Mythen im Bücherportal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.