Yoga Wiki über Beten

Es heißt im Volksmund: Beten heißt Bitten und Meditation heißt zuhören. Eine allgemeine Definition, die das Verhältnis zwischen Gebet und Meditation ausdrücken soll. Gebet ist das Anrufen Gottes um Hilfe in der Verzweiflung. Gott kann so trösten. Gebet ist das Erleichtern des Gewichtes auf deinem Herzen, indem du es Gott öffnest.

Gebet bedeutet aber auch, Gott die Entscheidung zu überlassen, was für dich in der jetzigen Situation am besten ist, falls du dich in einem Konflikt befindest. Letztendlich lernt der Mensch durch Verzweiflung zu beten.

Ein atheistischer Freund beschrieb einmal folgende Situation: Im Urlaub schwamm er im Meer zu weit raus. Die Strömung war so stark, das er nicht mehr an den Strand zurück schwimmen konnte. Niemand sah ihn und kein Boot war in der Nähe. Er trieb immer weiter aufs Meer. In dem Moment wo er begann zu denken dass er sterben wird, begann er zum ersten Mal tief zu Gott zu beten. Er wusste nicht wie und was genau zu sagen. Das spielte auch keine Rolle. Gott weiß schon bevor man zu ihm betet, was man sagen möchte. Gott erhörte ihn in der Form, dass er wie durch ein Wunder doch noch an das rettende Ufer gespült wurde. Die Strömung änderte sich und er kam nach Stunden an einen anderen Strand. Seitdem betet er regelmäßig. Die Kraft des Trostes und eine Gefühl von Seligkeit hatte sein Leben verändert.

Wer kann beten? und wie?

Jeder kann beten. Der Blinde, der Taube und der Lahme, der Armlose, der Schwache, der Unwissende, der Niedrigste und der Verlorene. Gott gehört zum Herzen und seinem Fühlen und nicht zum Körper.

Weder bedarf es einer bestimmten Form, hoher Intelligenz oder Redekunst. Gott möchte dein Herz wenn du betest. Schon wenige Worte aus einer demütigen reinen Seele werden dem Herrn mehr gefallen als der beredte Wortfluss eines Redners.

Gott spricht die Sprache des Herzens. Wenn du Fehler machst in deinem Gebet oder falls du ein Mantra falsch singst – solange du aufrichtig aus dem Herzen zu Gott betest, wird er dich erhören.

So ist Beten eben nicht Bitten. Beten ist eine Gemeinschaft mit Gott durch aufrichtige Hingabe. Gebet ist Nähe zu Gott. Es ist Meditation im eigentlichen Sinne. Gebet ist das Aufgehen von Geist und Ego in der Stille. Beten ist etwas mystisches, das jeder erfahren kann.

Beten löst alle Probleme

Gott antwortet immer. Öffne dein Herz vorbehaltlos. Gott lindert Verzweiflung. Swami Sivananda sagt: „Es gibt kein Problem, das nicht durch Gebet überwunden werden kann, und kein Übel, das nicht durch Gebet behoben werden kann. Gebet ist das in Verbindung treten mit Gott. Gebet ist das Wunder, durch das die Kraft Gottes in menschlichen Venen strömt. Daher knie nieder und bete.“

Beten ist die Essenz aller Religionen. Liebe ist der Kern aller Religionen. Gott ist Liebe.  Nichts in dieser Welt wird dich retten.  Gott liebt dich. Berufe dich auf ihn. Erbitte stets seine Gnade. Überlasse ihm, was für dich am besten ist.  So meinte es auch Sokrates als er sagte: ich weiß, das ich nichts weiß. Gott weiß  was am besten für seine Kinder  ist. Darum bete. (cb)

 

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Beten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.