Yogalehrer werden

Yogalehrer werden – und deine Welt mit neuen Augen sehen.
Yogalehrer werden – und anderen Menschen helfen, zu sich selbst zu kommen.
Yogalehrer werden – und der Menschen sein, der du schon immer sein wolltest.
Yogalehrer werden heißt sich selbst bewusst zu transformieren
.
Ein Yogalehrer zeichnet sich ganz besonders dadurch aus, dass er die Weisheit des Yoga auch in seinem Alltag lebt und umsetzt.
Er lehrt andere, Yoga zu erfahren, die Wunder der Welt jeden Tag aufs Neue zu erfahren und  vertrauensvoll mit dem Fluss des Lebens zu fließen.

Im integralen Yoga nach Swami Sivananda verbinden sich alle sechs klassischen Yoga-Wege, so dass ein ganzheitliches Wachstum auf allen Ebenen ermöglicht wird.
Bei “Yoga” denken die meisten Menschen nur an Körperübungen (Asanas) und Meditation.
Der integrale Yoga umfasst aber noch viel mehr:
Hatha Yoga stärkt den Körper, Kundalini Yoga erweckt schlafende Energien, Raja Yoga heilt das Denken, Karma Yoga verhilft zu liebevollem Miteinander, Bhakti Yoga lässt Hingabe und Vertrauen entstehen und Jnana Yoga enthüllt den verborgenen Sinn hinter den Dingen.
Alle diese verschiedenen Yoga-Wege werden in der Ausbildung zum Yogalehrer bei Yoga Vidya vertieft und erfahren. So entsteht eine ganzheitliche Sicht auf Yoga und ein umfassendes Verstehen wird möglich.

Natürlich ist der Zugang, den ein Mensch zum Yoga hat, so unterschiedlich wie die Menschen selbst.
Deshalb gibt es auch viele verschiedenen Wege um Yogalehrer zu werden, so dass du den für dich passenden Weg selbst wählen kannst.

Finde deinen Weg zum Yogalehrer!

Folgende Möglichkeiten der Ausbildung gibt es :

 

1.- Besonders beliebt ist die “vier Wochen intensiv Yogalehrer Ausbildung“:
In den vier Ausbildungswochen, die in einem unserer Seminarhäuser ( Bad Meinberg, Westerwald und Nordsee) stattfinden, werden alle nötigen Grundkenntnisse vermittelt, die du brauchst um Yoga intensiv zu erfahren und unterrichten zu können.
Diese Form der Ausbildung bietet dir die besondere Möglichkeit einen tief empfundenen Einblick in den yogischen Alltag  zu bekommen.
Durch den spirituellen Dienst an der Gemeinschaft (Karma Yoga) und die intensive Hatha-Yoga Praxis kannst du lernen über dich selbst hinaus zu wachsen und bisher unentdeckten Fähigkeiten zu nutzen.
Losgelöst von den Ablenkungen des täglichen Lebens probierst du dich in allen sechs Yoga Wegen aus und erfährst wie Yoga wirkt und welche Möglichkeiten es dir bietet.

Wenn du keine vier Ausbildungswochen am Stück belegen möchtest, kannst du auch wahlweise zwei mal zwei Wochen oder sogar vier mal eine Woche buchen.
So hast du zwischen den einzelnen intensiv-Wochen Zeit, das Gelernte in deinem Alltag umzusezten und auszuprobieren.

Um die vier Wochen intensiv Ausbildung weiter zu vertiefen gibt zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.  So kannst du sie z.B. als Grundbaustein für die 2-Jahres Baustein-Ausbildung nutzen, oder einfach als Ergänzung für langjährige und weniger intensiven Ausbildungen.

 

2.- Die Gurukula YogalehrerausbildungKarma-Yoga gratis!:
Wenn du dir noch etwas mehr Zeit für eine intensive spirituelle Entwicklung wünschst, dann dehne deine intensiv-Yogalehrerausbildung auf zwei ganze Monate aus.
Du bezahlst dabei den selben Preis, wie für die vier wöchige Yogalehrerausbildung, kannst aber doppelt soviel Zeit im Ashram verbringen. Allerdings wird diese Form der Ausbildung nur drei Mal im Jahr angeboten. Sie findet  im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg statt.

Im alten Indien lebte der Schüler traditionsgemäß im Ashram des Lehrers und verrichtete dort einfache Arbeiten, bevor er in die spirituellen Praktiken eingeweiht wurde.
Durch diese oft Jahre lange Praxis des selbstlosen Dienens reinigte er sich von seinen Anhaftungen und Wünschen und wurde so offen und bereit sich ganz auf die spirituelle Praxis einzulassen.

Dieses Lehrsystem, bei dem der Schüle